Corona MWST Senkung auf 16 % und 5 %

  • Ojojojo :wacko:

    Dann gehe ich recht in der Annahme, das es nix bringt, den MwSt. Satz in den Firmendaten zu ändern, das hatte ich zuerst vor, befürchte aber das MB das dann alles rückwirkend bis 2007 berücksichtigt, oder?

    NEIN! Da wird definitiv nichts verändert, was schon gebucht wurde. Das ist getestet und gilt nur für die Zukunft. Kannst Du machen.

    Variante 1: Fehler ignorieren und weiter arbeiten und auf neuen Patch warten, der diese Fehler beheben wird?

    Natürlich! Keine Daten gingen jetzt verloren. Das sind nur falsche Interpretationen der Daten in der Datenbank.
    Also einfach weitermachen und den Assistenten anwerfen. Um den rest müssen sich die Entwickler kümmern. Braucht keine Sorge zu haben, dass seine Datenbank geschrotet sei.

  • Hat schon jemand beim "Steuerassistent" angegeben, dass der alte Bruttopreis beibehalten werden soll und eine Auftragsbestätigung erfasst und sich das angeschaut?
    Ich habe trotzdem einen neuen (niedrigeren) Bruttopreis. Ich spiele jetzt zum dritten Mal die Datensicherung ein und versuche es nochmal.

    Wird der Schritt nicht einfach nachgeholt, gibt es Fehler!

  • Ojojojo :wacko:

    Dann gehe ich recht in der Annahme, das es nix bringt, den MwSt. Satz in den Firmendaten zu ändern, das hatte ich zuerst vor, befürchte aber das MB das dann alles rückwirkend bis 2007 berücksichtigt, oder?

    NEIN! Da wird definitiv nichts verändert, was schon gebucht wurde. Das ist getestet und gilt nur für die Zukunft. Kannst Du machen.

    Super!

    Probier ich morgen nach den ersten Einnahmen gleich mal aus.

    Danke!:*

  • Und in welchem Zeitrahmen können wir mit der Nachbesserung rechnen?

    Also denk doch nochmal nach. Kein Entwickler lässt das länger als ein Minimum an Tagen liegen.

    !!Es kann jeder mit dem neuen MWST Satz ab sofort arbeiten!!

  • Hat schon jemand beim "Steuerassistent" angegeben, dass der alte Bruttopreis beibehalten werden soll und eine Auftragsbestätigung erfasst und sich das angeschaut?
    Ich habe trotzdem einen neuen (niedrigeren) Bruttopreis. Ich spiele jetzt zum dritten Mal die Datensicherung ein und versuche es nochmal.

    Hab gerade mehrere Tests gemacht. Hier läuft alles Richtig!


    Standard auf 16% und 5% gesetzt > Preise Gesichert > dann auf Bruttopreis mit 16 behalten = Alles läuft wie es sein sollte.


    Dann Umgestellt > auf Bruttopreis mit 19 behalten > Reaktiviert > = dann hab ich alte Nettopreise wieder und krumme Brutto preise


    Dann wieder zurück umstellt = Alles richtig!



    Lass mal besser für Entwickler Fehlerzusammenfassung machen, damit das schneller behoben wird:



    - UST Voranmeldung fehlerhaft da 19% werden auf 35 gebucht




    - EÜR/Geschäftsentwicklung-Darstellung fehlen die Einnahmen



    Was fällt euch noch ein?


    P.S Gambio/Ebay Import klappt Fehlerfrei mit richtigen Steuersatz und richtigen Zahlen!

  • Hat schon jemand beim "Steuerassistent" angegeben, dass der alte Bruttopreis beibehalten werden soll und eine Auftragsbestätigung erfasst und sich das angeschaut?
    Ich habe trotzdem einen neuen (niedrigeren) Bruttopreis. Ich spiele jetzt zum dritten Mal die Datensicherung ein und versuche es nochmal.

    Sind Deine Artikel als "Verkaufs- und Einkaufsartikel" angelegt, KerstinP ? siehe hier, erster Spiegelstrich:

  • Hat schon jemand beim "Steuerassistent" angegeben, dass der alte Bruttopreis beibehalten werden soll und eine Auftragsbestätigung erfasst und sich das angeschaut?
    Ich habe trotzdem einen neuen (niedrigeren) Bruttopreis. Ich spiele jetzt zum dritten Mal die Datensicherung ein und versuche es nochmal.

    Wird der Schritt nicht einfach nachgeholt, gibt es Fehler!

    Funktioniert leider nicht. Ich habe es jetzt zum 4. Mal probiert und auch auf einem Läppie, das Wiso noch nie gesehen hat. Datensicherung von vor dem Update eingespielt, Update durchgeführt, alles richtig angeklickt (habe mir auch das eingestellte Video noch angeschaut) - ich habe neue (niedrigere) Bruttopreise.
    Egal, ich habe zum Glück nicht so viele Artikel. Ich ändere die manuell ab und in einem halben Jahr halt wieder. Denke, Buhl hat gerade andere Probleme mit dem Update für diejenigen, die nicht so faul sind wie ich und nur den Ordner zum Steuerberater bringen.

    Edit: Dank KathrinS Hinweis funktioniert es jetzt. Vielen Dank Kathrin. Heißt aber dennoch, dass ich jeden Artikel nochmal anfassen muss.

  • Moin SAMM,

    danke für den Hinweis.

    Weißt Du, wie es mit ABO Rechnungen aussieht? Werden die vom Assistenten berücksichtigt?

    Hallo Mausko, es klappt doch auch bei den alten Abo Rechnungen.

    Man mus die Rechnungg öffnen und beim Schliessen will er die über eine Anfrage anpassen.

  • Hat schon jemand beim "Steuerassistent" angegeben, dass der alte Bruttopreis beibehalten werden soll und eine Auftragsbestätigung erfasst und sich das angeschaut?
    Ich habe trotzdem einen neuen (niedrigeren) Bruttopreis. Ich spiele jetzt zum dritten Mal die Datensicherung ein und versuche es nochmal.

    Sind Deine Artikel als "Verkaufs- und Einkaufsartikel" angelegt, KerstinP ? siehe hier, erster Spiegelstrich:


    danke KathrinS das ist die Lösung gewesen. Du hast meinen Tag gerettet :thumbsup:

  • Hallöchen,


    ich habe auch gerade alles so gemacht wie angegeben, aber bei mir hat er auch die alten Bruttopreise nicht beibehalten und vor allem hat er aus allen 19% Artikeln plötzlich 5% gemacht und aus den 7% plötzlich 16%.....was ist da passiert? Hüüülfe! =O


    LG

    Melli

  • Ich habe auch gerade alles so gemacht wie angegeben, aber bei mir hat er auch die alten Bruttopreise nicht beibehalten und vor allem hat er aus allen 19% Artikeln plötzlich 5% gemacht und aus den 7% plötzlich 16%.....was ist da passiert? Hüüülfe!

    Kann ich mir nicht vorstellen Gehe in den Assistenten und setze unter dem 2. Reiter auf die alten Artikelpreise zurück. Datensicherung sollte in jedem Schritt angelegt worden sein.

  • Es ist wirklich so...warum sollte ich dir da was Falsches erzählen? Ich habe keine Ahnung warum er das macht. Video gerade nochmal angeschaut...alles so gemacht und wieder Preise falsch und Zuordnungen der MwSt durcheinander. Ich hab es versucht rückgängig zu machen aber die Preise bleiben trotzdem komplett falsch. :( Datenbanksicherung hab ich natürlich gemacht und wiederhergestellt.

  • Ich hab es versucht rückgängig zu machen aber die Preise bleiben trotzdem komplett falsch

    Wende Dich bitte an den komplett überlasteten Support. Lade deine Datenbanksicherung im Ticket mit hoch.

  • pffff, Excel und ich, das ist wie Feuer und Wasser. Ich kann damit gar nicht, aber danke dennoch für den Tipp. Hilft sicher anderen, die das gleiche Problem haben. Danke dir.

  • Ich bin jetzt nur noch unsicherer, vor Allem wenn ich lesen, dass das 19% und das ominöse 19%16% Konto die gleichen Kontonummern haben. Wie soll das denn dann auseinandergehalten werden?


    Ich habe schon befürchtet, dass wir so kurz vor knapp mit einem nicht funktionierenden Update im Regen stehengelassen werden. Ich werde morgen mit meiner Steuerdame reden und besprechen, wie wir das lösen. Das Update lasse ich erstmal außen vor.


    Mann, mann, mann...

  • Ich bin jetzt nur noch unsicherer, vor Allem wenn ich lesen, dass das 19% und das ominöse 19%16% Konto die gleichen Kontonummern haben. Wie soll das denn dann auseinandergehalten werden?

    Im Hintergrund gibt es dazu unsichtbar eine Zeitraumzuordnung diesmal innerhalb des selben Jahres. Daher erscheint es doppelt. Anhand der USTVA Kennziffern 35 oder 81 kann man die Zeitspanne erkennen.