loading
Antworten auf Ihre häufigsten Fragen

Wie wird in der Software WISO Hausverwalter eine Datensicherung erstellt?

Gepostet am 19.08.2016

Eine Sicherung der Daten in der Software WISO Hausverwalter ist auf zwei Arten möglich: 

 

Sicherung der Datenbank

Die Stammdaten und Buchungen der Software WISO Hausverwalter werden in einer einzelnen Datenbank abgelegt. Standardmäßig ist diese Datei im Ordner "Dokumente > Hausverwalter > Jahreszahl (2015 zum Beispiel)" abgelegt und ist durch die Endung *.v +Jahreszahl zu erkennen (Standardname der Datei als Beispiel: "hausverwalter.v15" für eine Datei des WISO Hausverwalter 2015, "hausverwalter.v16" für eine Datenbank des WISO Hausverwalter 2016 und so weiter). Speichern Sie diese Datei auf Ihrem Sicherungsmedium. 

Um Ihre Daten wieder einzuspielen fügen Sie die Datei "hausverwalter.vJJ" in das Standardverzeichnis "Dokumente > Hausverwalter > Jahreszahl", einfach wieder ein.

 

Programminterne Datensicherung

Für eine programminterne Datensicherung gehen Sie im Startbereich (aus einem Gebäude heraus der Karteikarte "Verwaltung") auf "Datei & Sicherheit" > Sicherungskopie erstellen". Bestätigen Sie die Meldung zum Speicherpfad. Im direkten Anschluss wird eine Sicherung in diesem Pfad hinterlegt. Möchten Sie vorab den Speicherpfad ändern brechen Sie diese Meldung mit "Nein" ab und gehen auf den Menüpunkt "Einstellungen". Wechseln Sie hier auf "Datei > Speichern"  und ändern im Bereich "Sicherung" das Sicherungsverzeichnis.

Um diese Sicherung wieder einzuspielen gehen Sie erneut auf "Datei & Sicherheit" und wählen dann den Punkt "Sicherungskopie wiederherstellen". 

Tipp: Achten Sie darauf alle für das Programm zur Verfügung gestellten Updates vor dem Öffnen der alten Datenbank einzuspielen. Andernfalls kann es zu der Meldung "Programm älter als Datenbank." kommen.



Anfrage verfassen