Umsatzabfrage DKB VISA

  • Das mit den Buchungen kann stimmen. Ist mir noch nicht aufgefallen, da ja die VISA Buchungen eh etwas dauern.


    Das Komische ist , dass ja jetzt zumindest der Screenparser wieder zumindest keine Fehlermeldung ausgiebt und mein Saldo aktualisiert.


    Ein PreRelease ist ja nie etwas für die breite Öffenlichkeit. Benutzung auf eigene Gefahr. Das steht glaub ich öffters hier im diesem Forum!


    MfG

  • Hallo Zusammen.


    seit letzem oder vorletzem Wochenende funktioniert die Umsatzabfrage für Kreditkarten nicht mehr. Da kam ja auch die Meldung im Infocenter hoch, das es dazu ein Update geben wird.


    Seit heute ist diese Meldung weg und ich kann immernoch keine Abfrage machen. Über den Browser kannich auf meine Kreditkarten zugreifen das ist kein Problem. Wann wird es da ein Update geben?


    Auf der Supportseite von buhl.de habe ich auch keine Beta gefunden.


    Wäre schön, wenn das bald wieder funktionieren würde.


    Danke für Antworten

  • Ein PreRelease ist ja nie etwas für die breite Öffenlichkeit. Benutzung auf eigene Gefahr. Das steht glaub ich öffters hier im diesem Forum!

    Und wer liest bitte schön, was irgendwo steht? :rolleyes:
    Deshalb sollte der Hinweis auf ein vorhandenes PreRelease auch nur vom Support kommen bzw. erst wenn den Support entsprechendes signalisiert hat, kann man das in die Breite tragen.

  • Naja, wir haben ja Leute vom Support hier angemeldet. Ein kurzer Schnack mit der Entwicklungsabteilung und ein, zwei Sätze zum Stand der Dinge sind meiner Ansicht nach nicht zu viel verlangt. Dass mir die anderen User hier keine Antwort geben können, sollte klar sein. ;)

  • Naja, wir haben ja Leute vom Support hier angemeldet. Ein kurzer Schnack mit der Entwicklungsabteilung und ein, zwei Sätze zum Stand der Dinge sind meiner Ansicht nach nicht zu viel verlangt.

    Mehr als hier wird dabei aber nicht rauskommen. Oder kannst Du Dir vorstellen, wie ein Entwickler arbeiten soll, wenn alle 5 Minuten jemand fragt, was er denn gerade macht?
    Davon abgesehen werden die Screenparser-Anpassungen auch nicht im Hause Buhl gemacht, sondern bei DataDesign.

  • Ich war davon ausgegangen, dass hier Buhl auch ab und an mal etwas dazu sagt. Zumindest kenne ich das aus anderen Herstellerforen so.


    Wenn man die Softwareentwicklung auslagert, ist regelmäßiges Monitoring und Benchmarking sogar noch wichtiger. Und ich frage ja auch nicht den Programmierer, der vor seinem PC hockt und den Code eingibt. Es gibt mit sicherheit sowas wie Abteilungsleiter und Koordinatoren die immer über den aktuellen Stand Bescheid wissen müssen. Die Infos sollten also da und von Buhl abrufbar sein. Wenn man wegen sowas wirklich erst zum Entwickler rennen und ihn fragen muss, sollte DataDesign vielleicht seine Entwicklungsprozesse überdenken.


    Ich habe den Support nochmal direkt angeschrieben und um Info gebeten. Mal sehen, was dabei raus kommt.

  • Zumindest kenne ich das aus anderen Herstellerforen so.

    Das ist hier aber kein Supportforum oder etwas in der Richtung, sondern primär ein Anwenderforum zum Austausch untereinander.


    Ich habe den Support nochmal direkt angeschrieben und um Info gebeten. Mal sehen, was dabei raus kommt.

    Das kannst Du gerne machen, aber ich fürchte, daß da im Moment nichts anderes herauskommt als gestern Nachmittag. :whistling:
    Ansonsten sollte man der Empfehlung von Richie, wobei Kaffee auch geht. ;)


  • wobei Kaffee auch geht. ;)


    Und abends ein Bierchen oder Wein.


    @ schleudertrauma
    Das einzige was mich in der Sache wirklich interessieren würde, was ist die zugesicherte Reaktionszeit bei Screenparser Anpassungen. Das ist aber wahrscheinlich Geschäftsgeheimnis und was erwartest Du für eine Antwort was den Stand der Dinge angeht?
    Ich erwarte eigentlich nur folgende Antworten:
    Wir sind dran und es wird gerade behoben. Oder die Anpassung ist bisher noch nicht in Planung.


    Was möchtest Du den mehr wissen? So was vielleicht:
    a) Der Entwickler hat gerade die erste Version fertiggestellt und das QM ist beim Codereview.
    b) Der Entwickler ist zu 55% mit der Anpassung fertig.
    c) Welche Anpassung wir haben keine Problem!
    d) Wenn alles klappt wird morgen getestet? (Und diese antwort dann jeden Tag aufs neue :sleeping: )


    Klar nervt mich dass auch, wenn es heißt es wird daran gearbeitet und nach Wochen läuft immer noch nichts....


    Ich verstehe unter Aktualitätsgarantie eigentlich eine Lösung innerhalb einer Woche (soviel Zeit muss sein für Testing etc.)
    Aber immer dran denken, die bösen sind eigentlich die Banken, die nicht einen voll HBCI tauglichen Zugang ermöglichen.

  • Moin,


    ich denke schleudertrama hätte gern so was wie ein Projektmanagement mit integriertem SVN. Das wird aber bei kostenpflichtigen Produkten nie veröffentlicht, sondern nur intern benutzt.


    Bei OpenSource Produkten kommt das schon eher vor, dass die Projektplanung offen gelegt wird, damit sich möglichst viele daran beteiligen können und so weiter.


    Aber ich muß da Billy1963 und atatat 100%ig zustimmen. Mehr als Warten geht nicht. Und wenn die Antwort, dass daran gearbeitet wird MUSS ausreichen. Klar, dass die Info im Infomationscenter wahrscheinlich zu früh entfernt wurde hat wahrscheinlich für Verwirrung gesorgt, aber es funktioniert hat NOCH nicht. Aber sicher bald.


    Und das gute ist, je mehr Tests gemacht werden, desto weniger Probleme hat der Anwender. Und wir sind die Anwender. Also sollten wir die Entwickler nicht noch mehr unter Druck setzen, also sie schon haben, weil die wollen Kunden halten und neue gewinnen mit ihrem Produkt und dem dazugehörigen Support. Dafür erhalten wir ein Sicheres und zuverlässiges Produkt.


    Das StarMoney funktioniert, liegt sicher an anderen Sachen. Ich will mir nicht die Protokolle ansehen, wie da mit unseren Daten verfahren wird. Klar so sicher wie möglich, aber wahrscheinlich auch auf Kosten der Kompatibilität mit den Banken. StarMoney wird außerdem von den Banken unterstützt, dennoch bietet es nicht die Möglichkeiten wie sie MG zur Verfügung stellt.


    Also ruhig Blut und abwarten. Die Lösung ist schon sehr bald da.
    Und wie atatat es so schön formuliert hat:
    "Aber immer daran denken, die Bösen sind eigentlich die Banken, die nicht einen voll HBCI tauglichen Zugang ermöglichen."

  • Aber immer dran denken, die bösen sind eigentlich die Banken, die nicht einen voll HBCI tauglichen Zugang ermöglichen.


    So einfach ist das leider nicht. Hier muss ich die DKB mal ein bisserl in Schutz nehmen.


    Die deutschen Kreditinstitute und damit auch die DKB, haben sich über ihre Verbände im Homebanking-Abkommen von 1997 verpflichtet, den Zugang via HBCI anzubieten (hier mal etwas Lesestoff). Wenn allerdings seitens des Kreditkarten-Processors die technischen Voraussetzungen fehlen, Umsatzinformationen über die HBCI-Schnittstelle anzuliefern, kann man das nicht unbedingt der DKB anlasten. Weitere Erläuterungen finden sich übrigens auch in den bankspezifischen Hinweisen, Punkt 2 (klick mich).


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Moin Moin,
    ich kann seit längerem die Umsätze der DKB-Kreditkarte nicht abfragen, im Verlauf finde ich unten angehängte Fehlerbeschreibung. Geht es anderen ähnlich? Gibt es wieder Probleme?
    Fehlernachricht:


    Folgender Fehler ist aufgetreten:
    Der Online-Zugang Ihres Kontos konnte nicht erfolgreich eingerichtet werden:
    „Verarbeitung nicht möglich. Scraper ist nicht mehr aktuell, Update erforderlich. [The XPath „//Form/table/tr/th[contains(@id ‚accountNo“)]“ failed to select a node.]”
    Gruß
    Schlurftock