auslieferung

  • "Torsten Boll" schrieb:

    auch heut war nichts in der Post. Mich würde echt mal interessieren, nach welchem Prinzip ausgeliefert wird....


    Das glaube ich Dir gerne, sonst hättest Du nicht zweimal gefragt http://forum.buhl-data.com/mgforum/viewtopic.php?p=9339&highlight=#9339 , stimmt's?
    Aber etwas Geduld solltest Du schon aufbringen. Manchmal heißt das Prinzip auch nur Zufall.
    Gruß
    Dirk

  • Die Frage ist doch vielmehr: Warum wird (wir sind im Jahre 2007, nicht 1994!) das Update nicht einfach als Download angeboten?
    Einen Download bereitzustellen kann ja wohl nichtmal im Ansatz so aufwändig sein, wie CDs zu pressen und zu versenden!?

    kopfschüttelnde und wartende Grüße,
    Andreas

  • "UdoS" schrieb:

    Seh' ich auch so - habe ich auch schon an anderer Stelle gefragt. Außerdem wäre es billiger - mir würde das ersatzlos genügen.
    MfG, Udo


    Für mich wäre das auch kein Problem. Ich kenne allerdings eine Menge Leute, für die das auch im Jahre 2007 ein Problem darstellen würde - sowohl mental als auch technisch.
    Gruß
    Dirk

  • Es könnte ja im Kundenbereich eine Möglichkeit geben, wo man wählen kann, ob man zukünftige Versionen per Post oder per Download erhalten will. Bei der Bank kann man sich ja meist auch entscheiden, ob man die Kontoauszüge Online oder per Post haben möchte. Die haben schließlich auch ein Interesse Porto zu sparen.


    P.S. ServicePacks kommen auch nicht mit einer extra CD. Der letzte vom MG 2007 war immerhin auch 22 MB groß.



    Gruß


    Sven

  • "Sven" schrieb:

    Es könnte ja im Kundenbereich eine Möglichkeit geben, wo man wählen kann, ob man zukünftige Versionen per Post oder per Download erhalten will. Bei der Bank kann man sich ja meist auch entscheiden, ob man die Kontoauszüge Online oder per Post haben möchte. Die haben schließlich auch ein Interesse Porto zu sparen.


    Dadurch spart man nicht zwangsläufig (beide Methoden müssen vorgehalten werden = doppelter Aufwand; Porto abhängig von Anzahl der Sendungen) und ich sehe da schon einen Unterschied zwischen einem zu versendenen Blatt Papier und einer CD. Die Bank läßt sich die Alternative Postversand dann auch oft gut bezahlen.

    Zitat

    P.S. ServicePacks kommen auch nicht mit einer extra CD. Der letzte vom MG 2007 war immerhin auch 22 MB groß.


    Weshalb diese nicht nur direkt aus dem Programm heraus zu installieren sind, sondern auch noch zusätzlich auf einem Server zum seperaten Download bereit stehen. Es gibt nämlich User mit langsamen Internetanschluß oder ohne Flatrate (DSL ist noch lange nicht überall verfügbar), die diese Möglichkeit gewünscht haben, das SP dann in der Firma etc. downzuloaden.
    Wie Buhl auch immer es macht, sie werden niemals alle zufrieden stellen können.
    Gruß
    Dirk

  • "Torsten Boll" schrieb:

    ... oder einfach an alle gleichzeitig ausliefern.... und nicht mit einer Woche (oder vielleicht wirds ja auch noch mehr) unterschied.


    Dann muss Buhl aber Hotlinepreise wie Lexware verlangen um das Personal zu stemmen.


    Mal im Ernst: Bei jedem Update von einer Software kommt es zu einem erhöhten Anrufaufkommen an der Hotline (auch wenn der Kunde nur wissen möchte wie herum er die CD einlegen muss ...) und das muss bewältigt werden.


    Darum ist es vollkommen normal, dass nicht alle sofort die CD per Post bekommen.


    Viele Grüße


    Sandro

  • "Billy1963" schrieb:


    Dadurch spart man nicht zwangsläufig (beide Methoden müssen vorgehalten werden = doppelter Aufwand; Porto abhängig von Anzahl der Sendungen) und ich sehe da schon einen Unterschied zwischen einem zu versendenen Blatt Papier und einer CD. Die Bank läßt sich die Alternative Postversand dann auch oft gut bezahlen.


    Welcher doppelte Aufwand? Wenn zusätzlich zur CD eine Datei zum Download bereitgestellt wird? Ohne Seriennummer ist das Programm eh nutzlos. Es ist klar, dass man einen Stichtag setzen muss bis zu dem sich alle melden müssen, die ihre neue Version als Download bekommen möchten. Wer keine Rückmeldung gibt, bekommt die CD. Wenn diese Anzahl feststeht, dann kann die noch benötigte Anzahl von CD's gebrannt werden.


    Dass das Porto von der Anzahl der zu versendeten Sendungen abhängig ist, ist auch klar. Warum sollte Buhl nicht einen Teil des Portos sparen wollen?


    Gruß


    Sven

  • "Sven" schrieb:

    Welcher doppelte Aufwand? Wenn zusätzlich zur CD eine Datei zum Download bereitgestellt wird?


    Verwaltung, Systempflege etc. Wer hat was warum oder nicht bekommen. Reklamationen: ich wollte doch...

    Zitat

    Ohne Seriennummer ist das Programm eh nutzlos. Es ist klar, dass man einen Stichtag setzen muss bis zu dem sich alle melden müssen, die ihre neue Version als Download bekommen möchten.


    Ja, und das wird natürlich von allen akzeptiert. Wo man hier schon Kulanz einklagen will. Ich glaube nicht daran.

    Zitat

    Wer keine Rückmeldung gibt, bekommt die CD.


    Ich sehe schon die Beiträge: Buhl bevormundet User und zwingt sie, sich schnell zu kümmern.

    Zitat

    Wenn diese Anzahl feststeht, dann kann die noch benötigte Anzahl von CD's gebrannt werden.


    Und die CD-Empfänger hälten natürlich so lange still. Sind ja selbst Schuld, nicht wahr?
    Lassen wir das, müssen wir nicht ausdiskutieren.
    Gruß
    Dirk

  • Und nicht zu vergessen ... der Registrierungsserver ... wie hier im Forum zu lesen ist kann der ja bereits bei einem zeitversetzten Versand nicht immer erreicht werden. Nun stellt euch doch bitte mal vor wenn nun alle zur gleichen Zeit das Update bekommen würden und dann auch alle gleich mal eben aufspielen und registrieren würden. Ich denke das wäre nicht wirklich lustig wenn ihr dann das Update über eure (noch lauffähige) MG 2007 Version gezogen hättet und dann geht tagelang nichts weil ihr das Update nicht registrieren könnt.
    Bitte nicht missverstehen ... ich schau auch jeden Tag nach dem Auto von DPD ... aber lieber warte ich noch ein wenig und dafür klappt es dann hoffentlich mit nur ganz geringen Reibungsverlusten !!! :P


    recht schönen Abend noch

  • "Dichtungen4u" schrieb:

    wieso regt man sich darüber auf, daß "nur" eine blanke CD kommt????


    Weil sie alle die Hand- und Fachbücher eifrig lesen und danach ins Regal stellen. Es ist auch spannender, ein vom Paketdienst während der Arbeitszeit geliefertes Päckchen irgendwo einzusammeln (sofern es nicht gleich an den Absender zurück geht), als die CD einfach aus dem Briefkasten zu fischen. Und dann ist vorsorgliches Aufregen auch gesunder (nichts Genaues weiß man nicht) als einfach im Bedarfsfall die Bücher kostenlos anzufordern.


    Gruß
    Dirk


    P.S.: es ist mir egal, ob ich die Bücher bekomme. Die Leistung - sprich die Informationen bekomme ich und kann dort nachlesen, falls ich es will.
    Ist schon witzig: je mehr das Papier für tot erklärt wird, umso mehr wird sich daran geklammert.
    Bei wissenschaftlichen Tagungen werden immer noch fette Tagungsbände gedruckt, die jeder stolz umherträgt und danach im Müll verschwinden. Verantwortung für die Umwelt - wozu? Sollen mal die Politiker machen.

  • "Dichtungen4u" schrieb:

    wieso regt man sich darüber auf, daß "nur" eine blanke CD kommt????


    Das frage ich mich auch grad. Insbesondere das Fachbuch (was an sich sehr gut ist) erfährt kaum Änderungen. Ein Girokonto bleibt ein Girokonto, dass hat sich seit 2006 wenig geändert ... aber für manche ist es wieder ein gefundenes Fressen. Ich warte schon bis wieder einer eine Sammelklage anstrebt weil Buhl kein Fachbuch beilegt.


    Würde man es beilegen, würde hier wieder ein Endlosthread aufgemacht, warum man jedes Jahr das Buch beilegt, liest man eh nicht und dadurch wird das Päckchen zu groß, landet beim Nachbarn und Bäume sterben dafür auch noch (letztere Meinung vertrete ich übrigens auch).


    Aber wie heißt es so schön:


    Jeden Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann.


    Viele Grüße


    Sandro