Mein Geld 2015 - entsetzlich langsam

  • Ich habe umgestellt auf die neue Version Mein Geld 2015.
    Seitdem bin ich fast am verzweifeln, das Programm ist unsagbar langsam, schon alleine der Programmstart dauert ewig.
    Gefühlt dauert alles etwa doppelt so lang wie mit der Vorgängerversion 2014.
    Gibts da bei anderen ähnliche Erfahrungen oder (noch besser) Tipps zur Beschleunigung?

  • Seitdem bin ich fast am verzweifeln, das Programm ist unsagbar langsam, schon alleine der Programmstart dauert ewig.

    Geht es jetzt nur um den Programmstart oder auch um das Arbeiten im Programm?


    Gefühlt dauert alles etwa doppelt so lang wie mit der Vorgängerversion 2014.

    Programmstart und Laden der Datenbank dauern länger (unterschiedlich je nach System/Hardware).


    Gibts da bei anderen ähnliche Erfahrungen oder (noch besser) Tipps zur Beschlunigung?

    Derzeit kann man dann nur zum Einsatz der Klassik-Version raten, wenn auf auf die neuen Funktionalitäten verzichtet werden kann und die Performance entscheidend ist.
    Die Entwickler sind am Thema dran, aber eine Lösung "neue Funktionalitäten + hohe Performance auf allen Systemen" gibt es derzeit noch nicht. Das Problem ist auch hier wieder, daß das nicht so ohne weiteres nachvollziehbar ist. Den längeren Start kann ich z.B. auch nachvollziehen (ist für mich aber im akzeptablen Rahmen), aber im Programm selbst kann ich flüssig arbeiten (auf meinem Destop-PC und meinem Notebook - keine High-End-Geräte).

  • Der Programmstart läuft bei mir wie in der 2014er Version auch.


    Neu und unschön ist bei mir jedoch, dass bei jedem Wechsel in einen anderen Programmbereich zunächst eine Kringel mit der Ausschrift "Modul wird geladen" läuft.


    Geradezu unzumutbar ist allerdings, das einfache Tastatureingaben - z. B. beim Editieren des Buchungstextes oder bei der Eingabe eines Dokumenttitels erst mit deutlicher Verzögerung in den Eingabefeldern erscheinen.


    Auch ist für mich unerwartet, dass es gefühlt täglich Änderungen in der Funktionalität gibt, so z. B. bei den Wohnnebenkosten (die zunächst aus der alten datenbank übernommene Daten völlig inkonsitent anzeigte, am nächsten dann aber tadellos Tag funktionierte) sowie bei der Sortierung in der Buchungsliste, die bei einem Click auf den Spaltenkopf alle Zeilen zwar sortierte und mit dem kleinsten oder größten Wert in der Anzeige begann. Erst seit wenigen Tagen werden die sortierten Zeilen wieder so angezeigt, wie in der alten Version - beginnend mit der Zeile, welche vor dem Sortieren ausgewählt war.


    Ein weiteres Indiz dafür, dass hier eine Beta-Version ausgerollt wurde ist für mich, dass die Hilfe zunächst noch nicht zur 2015er .NET-Version passte. So gab es in der Hilfe keinerlei Aussagen zu den neuen und von mir sehnlichst erwarteten Möglichkeiten, SEPA-Daten in Regeln einzubauen.


    Wenn die oben beschriebenen Performance-Probleme auch zügig beseitigt werden, habe ich persönlich kein großes Problem damit, dass ich hier als Versuchskaninchen misbraucht werde. ?(

  • Erstaunlich! Bei mir gibt es im Download-Bereich noch keine MG2015er Version. Mir ist auch derzeit nur die 2015 BETA bekannt. Und wie das so bei Beta-Versionen ist. Sie sind eben Beta ... Und ggf. auch noch mit Debug-Code bestückt. Und der soll schon mal hin und wieder für verzögerte Reaktionen sorgen. Hab ich mir jedenfalls sagen lassen.


    Falk

  • Neu und unschön ist bei mir jedoch, dass bei jedem Wechsel in einen anderen Programmbereich zunächst eine Kringel mit der Ausschrift "Modul wird geladen" läuft.

    Wäre Dir eine leere Seite mit Sanduhr lieber? Mal davon abgesehen, daß man je nach Rechnerleistung schon sehr genau hinschauen muß, um das mitzubekommen. Das "Modul laden" kenne ich darüber hinaus auch von anderen .NET-Anwendungen.


    Geradezu unzumutbar ist allerdings, das einfache Tastatureingaben - z. B. beim Editieren des Buchungstextes oder bei der Eingabe eines Dokumenttitels erst mit deutlicher Verzögerung in den Eingabefeldern erscheinen.

    Auch das hängt vom jeweiligen System ab und kann nicht verallgemeinert werden. Da muß sicher noch etwas Ursachenforschung betrieben werden.


    Auch ist für mich unerwartet, dass es gefühlt täglich Änderungen in der Funktionalität gibt, so z. B. bei den Wohnnebenkosten (die zunächst aus der alten datenbank übernommene Daten völlig inkonsitent anzeigte, am nächsten dann aber tadellos Tag funktionierte) sowie bei der Sortierung in der Buchungsliste, die bei einem Click auf den Spaltenkopf alle Zeilen zwar sortierte und mit dem kleinsten oder größten Wert in der Anzeige begann. Erst seit wenigen Tagen werden die sortierten Zeilen wieder so angezeigt, wie in der alten Version - beginnend mit der Zeile, welche vor dem Sortieren ausgewählt war.

    Hier beziehst Du Dich auf Korrekturen optischer Fehler während des Betatest. Das ist für die Final, so wie sie jetzt versendet wird, irrelevant.


    Ein weiteres Indiz dafür, dass hier eine Beta-Version ausgerollt wurde ist für mich, dass die Hilfe zunächst noch nicht zur 2015er .NET-Version passte. So gab es in der Hilfe keinerlei Aussagen zu den neuen und von mir sehnlichst erwarteten Möglichkeiten, SEPA-Daten in Regeln einzubauen.

    Die Dokumentation wird jedes Jahr zuletzt aktualisiert. Das ist normal und hat nichts mit dem Beta-Status zu tun.
    Davon abgesehen weiß ich nicht, was Du willst: die final Version, die ausgerollt wird, ist immer die letzte Beta. Dazu ist doch der Betatest da, um herauszufinden, wann diese produktiv genutzt werden kann. Oder wäre es Dir lieber, daß man dafür eine neue Versionsnummer erfindet und das Bugtracking schließt?

  • Wolf_DA

    Zitat

    ...schon alleine der Programmstart dauert ewig.


    Auch bei mir beträgt die Start 2/3 länger, als in der 2014er-Version. Statt 5 Sekunden ca. 15 Sekunden.

    Zitat

    Gefühlt dauert alles etwa doppelt so lang wie mit der Vorgängerversion 2014.


    Das ist so, ja.


    js.boettcher

    Zitat

    Neu und unschön ist bei mir jedoch, dass bei jedem Wechsel in einen anderen Programmbereich zunächst eine Kringel mit der Ausschrift "Modul wird geladen" läuft.


    Auch das kann ich so bestätigen.


    Ich kann Euch Beide verstehen. Mir geht es auch so.
    Systemabhängig ist es insofern, als dass es mit einem langsamen System noch länger dauern wird.
    Denn ich habe derzeit eines der schnellsten Notebooks mit neuestem i7-Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB SSD im Einsatz und habe die gleichen Probleme. Daran liegt es also definitiv nicht.

  • Mir war nicht klar, dass es sich da um eine Beta-Version handelt, mir wurde das im Informationscenter als neue Programmversion angeboten, da stand (und steht) nichts von "Beta" oder "vorläufige" Version.
    Inzwischen habe ich wieder die alte Version installiert und eine Datensicherung reaktiviert.
    Hinweise, dass eventuell mein Rechner zu langsam sei, kann ich nicht akzeptieren, hier laufen alle Programme, auch ressourcenfressende Grafikanwendungen problemlos und schnell.
    Wenn eine einfache Banksoftware mehr Leistung erfordert als Photoshop oder Indesign, kann doch etwas nicht stimmen.
    Mir ist meine Arbeitszeit zu kostbar, um sie ungefragt und ohne Vorwarnung als Betatester zu verdaddeln.
    Eigentlich wäre das ein Fall für ein Verbrauchermagazin wie Wiso, aber hier ist das wohl vergebene Liebesmühe!

  • Hallo zusammen,


    die Software WISO Mein Geld 2015 .NET hat das Beta-Stadium verlassen und wird sukzessive an die Anwender ausgerollt. Diese Version wurde gegenüber WISO Mein Geld 2015 - Klassik vollständig neu entwickelt und basiert auf moderner .NET Technik. Wir rollen deswegen eine duale Version langsam und kontrolliert aus, weil wir uns bewusst sind, dass ein Rohdiamant wie WISO Mein Geld 2015 .NET nicht die gleiche Klarheit und Brillanz aufweisen kann, wie die in 10 Jahren und einem Dutzend technischer Generationen feingeschliffene Version WISO Mein Geld 2014.


    Exakt deswegen gibt es mit 2015 die Möglichkeit, entweder den auf moderner Technologie basierenden Rohdiamanten .NET oder die feingeschliffene Version Klassik zu installieren. :-) Hat ein Anwender eklatante Schwierigkeiten mit der .NET-Version, so besteht die Möglichkeit, die Klassik-Version zu installieren.


    Wir sind überzeugt von der .NET Version und werden diese noch feiner schleifen als die bisherige Version. Diese Arbeit erfordert Zeit, Engagement und vor allem: Informationen. Gerne möchte unser Support in Zusammenarbeit mit unserer Entwicklungsabteilung die Performance-Einbußen analysieren, um die Ursachen, so sie durch uns beeinflussbar sind, zu beseitigen.


    Bitte eröffnet diesbezüglich neue Tickets über unsere Wissensbasis: https://kundencenter.buhl.de/


    Für uns wichtig sind - unter anderem - folgende Informationen:
    - Was für eine System-Umgebung wird eingesetzt (Betriebssystem, Sicherheitssoftware, CPU, Arbeitsspeicher)?
    - Bei welchen Operationen verhält sich die Software langsam? (Bitte genau beschreiben, was wie wann wo geklickt wird und wie lange es dauert)?
    - Wie verhält sich bei gleichem Zugriff die Vorjahresversion?
    - Wie viele Buchungen und Konten enthält die Datenbank?


    Wir rollen die neue Version sehr, sehr langsam und kontrolliert aus. In kleinen Wellen, damit wir euer Feedback rasch verarbeiten und die Software direkt anpassen können. Daher ist uns euer Feedback auch so wichtig, denn es erlaubt uns, die Software zu "schleifen" und beständig zu verbessern. Gemeinsam mit euch wird uns das gelingen.


    Gruß
    kleines helferlein :thumbup:

  • Mir war nicht klar, dass es sich da um eine Beta-Version handelt, mir wurde das im Informationscenter als neue Programmversion angeboten, da stand (und steht) nichts von "Beta" oder "vorläufige" Version.

    Es ist auch keine Beta mehr. Es wäre nett, wenn Du alle Informationen, die Dir gegeben werden, zur Kenntnis nimmst.


    Hinweise, dass eventuell mein Rechner zu langsam sei, kann ich nicht akzeptieren, hier laufen alle Programme, auch ressourcenfressende Grafikanwendungen problemlos und schnell.

    Auf meinen Rechnern mit und ohne SSD, wo die MG 2015 .NET flüssig läuft (ich rede nicht von dem längeren Start), laufen andere Programme wesentlich langsamer. Deshalb habe ich in dem Zusammenhang auch nicht von langsamen Rechners gesprochen, sondern vom System allgemein. Eine schnelle HD z.B. ist schon mal prima, nützt aber unter Umständen nichts, wenn es danach einen Flaschenhals gibt. Deshalb kommt man da nur weiter, wenn man das konkrete System betrachtet.
    Wer sich an der Ursachenforschung nicht beteiligen kann oder will, dem ist das das natürlich freigestellt. Nur ändern wird sich dann auch nicht. Eure Entscheidung.


    Eigentlich wäre das ein Fall für ein Verbrauchermagazin wie Wiso, aber hier ist das wohl vergebene Liebesmühe!

    Wieso das? Wenn Du davon überzeugt bist, dann mach es einfach. ich wüßte nur nicht, was Du da wie an den Pranger stellen willst - die IT-Praxis, die in den seltensten Fällen ideal ist?

  • kleines Helferlein


    Vielen Dank für die Hinweise. Das liest sich erstmal gut.


    Ein Bitte habe ich dann aber doch noch:
    Bin erst seit kurzem beim Betatest der Net-Version dabei und nutze diese Software bereits produktiv. D. h. die 2014er-Version habe ich bereits gelöscht. Allerdings stolpert die Net-Version bei mir noch sehr und ein vernünftiges Arbeiten ist derzeit fast nicht möglich. Deshalb meine Bitte, dass Sie diese gravierenden Dinge vielleicht etwas forcieren.


    Dazu nur einige Beispiele:
    1. Der Kontoticker ist noch nicht serienreif. Ich habe den Ticker so eingestellt, dass er erst mit Programmstart startet. Dabei bleibt er ständig hängen. Auch wenn der Ticker testweise mit Windows startet, läuft er nicht zuverlässig.
    2. Mit meinem 12,5"-Display kann ich mit meinem TAN-Generator nicht überweisen. Das Balkenfeld wird in der Mitte abgeschnitten. Trotzdem müsste es mit dem Generator eigentlich noch klappen. Aber es funktioniert einfach nicht. Keine Chance.
    3. Wegen meinem kleineren 12,5"-Display habe ich die Favoritenleiste links ausgeblendet und nutze dafür die schwarzen Auswahlmenüs. Diese lassen sich jedoch nicht scrollen.
    4. Ein ganz einfache Regel: wenn Empfänger mit GA beginnt > Empfänger ersetzen durch Geldautomat > und umbuchen auf Bargeldkonto sorgt für eine Fehlermeldung.
    5. Bin es wegen dem kleinen Display gewohnt, die Windows-Taskleiste automatisch auszublenden. Auch das funktioniert nicht mit MG 2015.


    Insofern hätte ich wahrscheinlich noch etwas gewartet, bis solche Dinge beseitigt sind. Ist meine ganz persönliche Meinung.
    Alle diese Punkte und noch einige mehr (z.B. die lange Startzeit) habe ich selbstverständlich gemeldet und vorher auch ausgiebig getestet.
    Es wäre schön, wenn es hier wieder zeitnah ein Update gäbe. Denn so muss ich nach jahrelanger MG-Nutzung derzeit leider über mein Bankportal die Überweisungen tätigen.


    Grüße, Tommes

  • ja auch ich habe mich überzeugen lassen von der Werbung um Mein Geld Net.
    allerdings habe ich auch schnellfeststellen müssen, das dieser Upgrade in die falsche Richtung lief. Hätte besser bei Mein Geld Standard bleiben sollen.
    - An meiner Hardware kann es nicht liegen. Hier ist ein ordentlicher Prozessor, Arbeitsspeicher, SSD und zusätzliche HDDs verbaut.

  • Es ist auch keine Beta mehr. Es wäre nett, wenn Du alle Informationen, die Dir gegeben werden, zur Kenntnis nimmst.

    Ich weiß nicht, ob mir hier wichtige Informationen über die Rolle der Adminstratoren in diesem Forum fehlen.
    Falls sie, wie ich vermute, das hier als bezahlte Angestellte von Buhl tun, möchte ich nicht, dass man mit mir als Kunde so redet!


    Wer sich an der Ursachenforschung nicht beteiligen kann oder will, dem ist das das natürlich freigestellt. Nur ändern wird sich dann auch nicht. Eure Entscheidung

    An Ursachenforschung beteilige ich mich gerne, aber nur, wenn man mich vorher fragt, ob ich an solche einem Ursachenforschungsprojekt beteiligen sein will und man mich über Risiken und Nebenwirkungen informiert. Oder wenn es sich um ein Open-Source-Projekt ohne kommerziellen Hintergrund handelt.
    Aber wenn ich ein bezahltes Software-Abo habe und man mir mitteilt, "die neue Version steht zum Download bereit", dann rechne ich doch nicht damit, dass ich zum Teil eines Software-Entwicklungsprojektes werde.

    Wieso das? Wenn Du davon überzeugt bist, dann mach es einfach. ich wüßte nur nicht, was Du da wie an den Pranger stellen willst - die IT-Praxis, die in den seltensten Fällen ideal ist?

    Ich würde gerne eine dümmliche Verbrauchertäuschung an den Pranger stellen und eine unmöglich Kundenkommunikation. Aber ich habe schon genug Zeit verdaddelt mit der Rückinstallation auf die alte Version 2014 (mit der ich sehr zufrieden bin).
    Ich weiß, dass die IT-Praxis "in den seltensten Fällen ideal ist", aber in diesem Fall ist ganz viel Luft zwischen der Realität und "ideal"!

  • Ich weiß nicht, ob mir hier wichtige Informationen über die Rolle der Adminstratoren in diesem Forum fehlen.

    Offensichtlich. Das fängt schon damit an, daß ich Moderator bin und kein Admin. Und auf das "unabhängig" lege ich besonderen Wert.
    Davon abgesehen ist es normal, daß in großen Foren auch externe Moderatoren "angeworben" werden, die es auf freiwilliger und unbezahlter Basis machen. Und das hier ist, wie Du bei der Registrierung zur Kenntnis genommen hast, ein Anwender-Helfen-Anwender-Forum. D.h., das ist nicht der offizielle Support (auch wenn sich die Leute von Buhl oft zu Wort melden und dann aber auch ihre Herkunft deutlich machen.


    Falls sie, wie ich vermute, das hier als bezahlte Angestellte von Buhl tun, möchte ich nicht, dass man mit mir als Kunde so redet!

    Du bist weder mein Kunde noch bin ich unbezahlter/bezahlter Angestellter/Abhängiger von Buhl, weshalb ich auch Klartext rede, wenn ich es für richtig halte.


    An Ursachenforschung beteilige ich mich gerne, aber nur, wenn man mich vorher fragt, ob ich an solche einem Ursachenforschungsprojekt beteiligen sein will und man mich über Risiken und Nebenwirkungen informiert. Oder wenn es sich um ein Open-Source-Projekt ohne kommerziellen Hintergrund handelt.
    Aber wenn ich ein bezahltes Software-Abo habe und man mir mitteilt, "die neue Version steht zum Download bereit", dann rechne ich doch nicht damit, dass ich zum Teil eines Software-Entwicklungsprojektes werde.

    Wie gesagt, Deine Entscheidung. Aber wenn Du das alles so siehst, dann empfehle ich Dir, generell keine neue Software mehr einzusetzen, egal woher und für was.


    Ich würde gerne eine dümmliche Verbrauchertäuschung an den Pranger stellen und eine unmöglich Kundenkommunikation.

    Wenn ich das so sehen würde wie Du würde ich es auch machen. Aber ich bin davon überzeugt, daß Du die Dinge hier falsch siehst.


  • Offensichtlich. Das fängt schon damit an, daß ich Moderator bin und kein Admin. Und auf das "unabhängig" lege ich besonderen Wert.
    Davon abgesehen ist es normal, daß in großen Foren auch externe Moderatoren "angeworben" werden, die es auf freiwilliger und unbezahlter Basis machen. Und das hier ist, wie Du bei der Registrierung zur Kenntnis genommen hast, ein Anwender-Helfen-Anwender-Forum. D.h., das ist nicht der offizielle Support (auch wenn sich die Leute von Buhl oft zu Wort melden und dann aber auch ihre Herkunft deutlich machen.

    wenn das hier eine ehrenamtliche Tätigkeit ist, dann kann ich mich nur a) wundern und b) entschuldigen


    Du bist weder mein Kunde noch bin ich unbezahlter/bezahlter Angestellter/Abhängiger von Buhl, weshalb ich auch Klartext rede, wenn ich es für richtig halte.

    ja, dann verstehen wir uns ja!


    Wie gesagt, Deine Entscheidung. Aber wenn Du das alles so siehst, dann empfehle ich Dir, generell keine neue Software mehr einzusetzen, egal woher und für was.

    ich habe in meinem Leben schon viel neue Software eingesetzt, mit unterschiedlichen Erfahrungen, aber eigentlich nie mit so einem Ergebnis wie hier.
    Das kommt mir vor wie ein neues Auto ohne Bremsen (oder wohl besser ohne Motor).
    Und hinterher sagt mir jemand: Du solltest nie neue Autos kaufen
    Gelernt habe ich, dass ich bei Buhl-Software besser warte, bevor ich ein Update nutze, solange die alte Version noch läuft.

    Wenn ich das so sehen würde wie Du würde ich es auch machen. Aber ich bin davon überzeugt, daß Du die Dinge hier falsch siehst.

    mir reicht es vielleicht schon, wenn ich hier ein paar Leute davor warnen kann, unbedacht sich unausgereifte Updates auf den Rechner zu holen.

  • Ich habe umgestellt auf die neue Version Mein Geld 2015.
    Seitdem bin ich fast am verzweifeln, das Programm ist unsagbar langsam, schon alleine der Programmstart dauert ewig.
    Gefühlt dauert alles etwa doppelt so lang wie mit der Vorgängerversion 2014.
    Gibts da bei anderen ähnliche Erfahrungen oder (noch besser) Tipps zur Beschleunigung?


    Ich habe die im Informationscenter angebotene MG15_Net Version installiert. Die Installation klappte eigentlich auch Problemlos. Nun mach ich das ja nicht zum ersten Mal. Als langjähriger Nutzer kennt man ja so langsam die Funktionalität. Ich auch kann nur bestätigen, dass die Performance grottenschlecht ist. Der Höhepunkt kommt aber noch. Als ich per Onlinecenter ( such such such… Umsatzabfrage) Kontakt mit meiner Bank aufnehmen wollte kam folgende Meldung: Fehler aufgetreten. Die Nutzungsperiode von WISO Mein Geld 2015 ist abgelaufen, Ich möge doch bitte eine neue kostenpflichtige Nutzungsperiode vertraglich vereinbaren ! Lach lach. :D


    Was soll das denn bitte ? :cursing: Ich habe MG15_Net von meinem Rechner verbannt und arbeite (hoffentlich noch lange mit MG 14 weiter. :censored:

  • Ich habe am Montag dieser Woche die Beta von hier installiert.
    Meine beobachteten Fehler wollte ich auf dem vorgesehenen Weg über den Mantis Bug Tracker (Link) eingeben.
    Weil man sich am Bug Tracker nicht selbst regististrieren kann, habe ich eine E-Mail an kundenbetreuung@buhl.de gesendet.


    Ich wurde schnell benachrichtigt, dass MG2015 nicht mehr im Beta-Stadium ist und ich mir die neue Version von hier herunterladen soll. Fehlermeldungen sind nicht mehr über den Bug-Tracker sondern als normale Support-Tickets über das Kundencenter (Link) aufzugeben.


    Das habe ich gleich gemacht: Beta deinstalliert, offizielle Version installiert.
    Das hätte ich mir sparen können, hinter beiden Links liegt die selbe Version 20.0.1.69


    Bisherige Beobachtungen im Überblick:


    - der nach der Installation notwendige Neustart des Rechners lief nicht durch, "Windows [8] hat ein Problem erkannt", nochmaliger Neustart dauerte einige Minuten und lief dann durch
    - die Schnellstart-Symbole in der Taskleiste sind falsch verdrahtet
    - Starten von MG2015 dauert deutlich länger
    - Blättern in großen Buchungslisten geht schneller, der Scrollbar funktioniert jetzt fehlerfrei
    - in der Kontenliste von "alle Konten aktualisieren" fehlt ein Konto, läßt sich auch nicht hinzufügen
    - identische Behandlung vom SEPA-Verwendungszweck => kein Fortschritt am größten Schmerzpunkt von MG2014


    => Ich bleibe "produktiv" noch bei MG2014, lasse MG2015.net nebenher laufen.


    Gruß,
    Bernd

  • Moin,
    ich war auch entsetzt von der Langsamkeit von MG2015-net.


    Hier hat nun folgendes geholfen.


    In den erweiternden Energieoptionen -> Prozessorenergieverwaltung -> Minimaler Leistungszustand des Prozessors auf 100% gesetzt. Seitdem läuft MG2015 in etwa wie von MG2014 gewohnt.


    Hier mal ein paar Werte zum Vergleich.


    Mein System
    Win 8.1pro Proz: Phenom IIX6 1040T MB: MSI 760GM-E51 RAM:4GB, Programme +WIN auf SSD, Datenbank auf HDD


    Ladezeiten bis zur Anmeldung ca. 5 Sekunden.
    Datenbank (ca 20MB) + 3 Module, laden bis zur Bereitschaft des Programms ca 25 Sekunden.
    Umschaltzeiten mit Modul laden ca. 1-2 Sekunden.
    Bei bereits geladenen Modulen keine Verzögerung. Alle anderen Aktionen genauso schnell/langsam wie von
    MG2014 gewohnt.


    Normaler Weise nutze ich die Energieoption "Energiesparmodus" Prozessor minimal 5%.


    Keine Ahnung warum, kurioser Weise funktioniert die Prozessorspeedreduzierung laut CPU-Z aber weiterhin wie gehabt, trotz der 100% minimal Einstellung.


    Probiert es einfach mal aus, vielleicht hilft es auch bei euch.

  • Also bei mir dauert nur der Programmstart etwas länger. Innerhalb des Programmes zu arbeiten ist genauso flott wie zuvor bei Wiso Mein Geld 2014.


    Offtopic: Die Oberfläche sieht schlechter aus wie vorher.

  • Es scheint mir auch das MG 2015 .net langsamer ist als die Vorversion. Insbesondere das Aufrufen einer Registerkarte (z.B. Auswertungen) und das Schließen einer Registerkarte.


    Ebenso der Aufbau einer Tabelle (z.B. Buchungsliste) geschieht mit kleineren Rucklern, Dies war ebenfalls bei der vorherigen Version nicht der Fall. Installierte ist MG 2015 .net auf Windows 8,1 mit 8 GB Arbeitsspeicher Intel Core i7.


    Der Tipp mit der Einstellung Prozessorenenergieverwaltung = 100% hat eine kleinere Verbesserungen insbesondere beim Öffnen von Registerkarten gebracht. Insgesamt kommt mir die Software aber weiterhin langsam vor.


    Gruß Olaf

  • bei knapp 5000 Buchungen im Girokonto plus diverse andere Konten empfinde ich das Verhalten von MG nicht als übertrieben Langsam. Eine leichte Verzögerung mag evtl. vorhanden sein. Aber da die DB über 100MBit/s Network auf einem NAS liegt und eine SQL-DB gewisse Antwortzeiten hat, empfinde ich das nicht als problematisch. Rechner ist ein i5-3570 mit W7Pro64 mit 20GB RAM.


    Falk