MeinBürofür Mac

Mit Ihrer E-Mail-Adresse und nur einem Passwort haben Sie Zugang zu allen unseren Produkten und Serviceleistungen.


Mehrere Millionen Kunden nutzen bereits das buhl:Konto.

Keine E-Mail erhalten?
Stimmt die E-Mail-Adresse?
E-Mail-Adresse korrigieren
Ist die E-Mail vielleicht im SPAM?
Zum Postfach
Neuen Code anfordern?
Ja, bitte!
Sollen wir unterstützen?
Zum Support

Diese Anwendung wurde von der Buhl Data Service GmbH entwickelt, den Machern der preisgekrönten Software WISO Steuer Sparbuch, WISO Mein Geld und WISO Mein Büro.

HiWelt3!
Hi3!
1 2 3 4 5 6 7 8 9 0
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
( ) [ ] { } ? ! $ % & / = * + ~ , . ; : < > - _
Ihr Zugang zu allen Buhl-Produkten
Sie haben noch kein buhl:Konto?
Erstellen Sie jetzt eins!


Passwort vergessen?
Ihr Zugang zu allen Buhl-Produkten
Zum Postfach


Ihr Zugang zu allen Buhl-Produkten
Geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich in Zukunft anmelden möchten.
Sie haben bereits ein buhl:Konto?
Vergeben Sie bitte ein Passwort, das mindestens folgende Kriterien erfüllt:
E-Mail-Adresse korrigieren
Zum Support
Keine Mail erhalten?
Neuen Code anfordern


E-Mail-Adresse korrigieren
Die flexible Bürosoftware für Ihr Business
Um Sie während der Testphase zu unterstützen, benötigen wir folgende Angaben von Ihnen:
Geben Sie bitte Ihren Namen ein.
Geben Sie bitte Ihren Firmennamen ein.
Geben Sie bitte Ihre Telefonnummer ein.
Vielen Dank für Ihr Interesse an WISO Mein Büro. Wir starten den Download gerade automatisch für Sie. Sollte es ausnahmsweise nicht klappen, klicken Sie bitte auf den folgenden Button.
Bitte schauen Sie in Ihrem Download-Ordner nach, ob WISO Mein Büro vielleicht bereits erfolgreich heruntergeladen wurde. Unser Support-Team unterstützt Sie gerne bei weiteren Fragen.
Zum Support
Sie haben WISO Mein Büro bereits gekauft. Klicken Sie bitte auf den folgenden Button, um Ihre Vollversion der Software erneut herunterzuladen und zu installieren.
Wir starten den Download gerade automatisch für Sie. Sollte es ausnahmsweise nicht klappen, klicken Sie bitte auf den folgenden Button.

BFH-Steilvorlage: Feste feiern und dabei Steuern sparen

Traditionell achten die Finanzämter auf eine strikte Trennung von privaten und beruflich/geschäftlichen Lebensbereichen. In den letzten Jahren hat der Bundesfinanzhof (BFH) seine Rechtsprechung in Bezug auf „gemischt veranlasste“ Aufwendungen jedoch konsequent weiterentwickelt. Für besonders große Aufmerksamkeit sorgte vor einigen Jahren die Grundsatzentscheidung zur Zulässigkeit gemischter Reisekosten.

In Zukunft werden sogar Ausgaben für Feierlichkeiten anerkannt werden, die teilweise privaten Charakter haben! Anlass der Entscheidung (Aktenzeichen: VI R 46/14) war die Klage eines Steuerpflichtigen, der seine bestandene Steuerberater-Prüfung und seinen 30. Geburtstag zusammen mit Kollegen, Verwandten und Freunden gefeiert hatte.

Die entstandenen Kosten teilte der Veranstalter nach Köpfen auf: Ausgaben für Personen, die er aus beruflichen Gründen eingeladen hatte, machte er als Werbungskosten geltend.

Anders als die Finanzgerichte der Vorinstanz folgten die BFH-Richter dem Steuerpflichtigen: Demnach darf bei gemischt veranlassten Feiern „der als Werbungskosten abziehbare Betrag der Aufwendungen anhand der Herkunft der Gäste aus dem beruflichen / privaten Umfeld des Steuerpflichtigen abgegrenzt werden, wenn die Einladung der Gäste aus dem beruflichen Umfeld (nahezu) ausschließlich beruflich veranlasst ist.“

Wichtige Voraussetzung: Die Gäste aus dem beruflichen Umfeld dürfen nicht nach privaten Vorlieben ausgesucht worden sein. Die geforderte nahezu ausschließlich berufliche Veranlassung ist nach Ansicht der Richter gegeben, wenn die Einladungen ausnahmslos „nach abstrakten berufsbezogenen Kriterien (…) ausgesprochen werden.“ Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn …

  • alle Mitarbeiter,
  • sämtliche Kollegen einer bestimmten Abteilung oder auch
  • alle gleichrangigen Betriebsangehörigen (z. B. alle Auszubildenden, alle Abteilungsleiter etc.)

… eingeladen wurden. Dass bei der Feier darüber hinaus einige oder sogar die überwiegende Zahl der Gäste aus dem privaten Umfeld stammen, spricht nicht gegen den Steuerabzug des berufliche/geschäftlich veranlassten Aufwendungsanteils! Wenn Sie also in nächster Zeit einen geschäftlichen Erfolg (auch) mit Kollegen und Mitarbeitern feiern, können Sie den Fiskus anteilig an den entstandenen Kosten beteiligen!

Bitte beachten Sie: Das Urteil der BFH-Richter betraf den Werbungskostenabzug eines Arbeitnehmers. Analog zu den gemischt veranlassten Reisekosten gilt die Aufhebung des Aufteilungsverbots grundsätzlich aber auch für die Betriebsausgaben von Selbstständigen und Unternehmern! Die Einzelheiten besprechen Sie am besten mit Ihrem Steuerberater.

Diese Beiträge könnten
Ihnen auch gefallen

Hier finden Sie aktuelle Themen rund um die Themen MeinBüro, Features & Funktionen sowie News & Trends und vieles mehr.
21.03.2019

Mahnung: So mahnen Sie richtig und kommen an Ihr Geld

Die Mahnung: Alles, was Sie wissen müssen Das Thema Mahnung ist oft eine Gratwanderung. Auf der einen ...
20.03.2019

Fortlaufende Rechnungsnummer: Erstellung & rechtliche Anforderungen

Auf jede Rechnung gehört eine fortlaufende Rechnungsnummer. Das ist in § 14 Abs.4 Nr.4 UStG verbindlich festgelegt. ...
20.03.2019

Feintuning: Mit Updates immer auf der sicheren Seite!

Veränderung ist das einzig Beständige im schnelllebigen Geschäftsleben des Informationszeitalters. Erst recht bei einer kaufmännischen Profi-Software: Die ...

Newsletter abonnieren

Gerne ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen, wie unsere flexible Cloudlösung Sie bei Ihrer mobilen Büroarbeit unterstützen kann.