Reisekosten: Neues Jahr – neue Pauschbeträge!

Reisekosten: Neues Jahr – neue Pauschbeträge!

Aufwendungen für Speisen und Getränke während einer Dienstreise dürfen Sie nicht in tatsächlicher Höhe als Betriebsausgaben geltend machen. Der Fiskus argumentiert, dass Steuerpflichtige ja auch daheim und im eigenen Büro etwas essen und trinken müssen. Immerhin gesteht das Finanzamt Ihnen bei Geschäftsreisen einen pauschalen Verpflegungsmehraufwand zu. Nachdem die ohnehin mageren Verpflegungspauschalen seit 2014 unverändert geblieben …

Weiterlesen
Umsatzsteuer: Alles, was Sie wissen müssen

Was ändert sich für kleine Unternehmen im neuen Jahr?

Anfang Januar sind wieder eine Menge gesetzlicher Neuregelungen in Kraft getreten. Viele dieser neuen Vorschriften wirken sich auf die betriebliche Praxis und das Einkommen von Freiberuflern und Gewerbetreibenden aus. Das wichtigste Änderungsgesetz trägt den Titel Bürokratieentlastungsgesetz III. Doch um die Bürokratie müssen Sie sich keine Sorgen machen: Die bleibt uns auch im neuen Jahr erhalten. …

Weiterlesen
Künstlersozialabgabe: Das sollten Unternehmen zur KSK-Abgabe wissen

Künstlersozialabgabe: Das sollten Unternehmen wissen!

Hat Ihr Unternehmen Aufträge an eine selbstständige PR-Texterin, einen selbstständigen Werbegrafiker, eine selbstständige Designerin oder einen selbstständigen Fotografen vergeben? Dann wird auf die dafür bezahlten Honorare vermutlich Künstlersozialabgabe fällig. Sie müssen von sich aus aktiv werden und der Künstlersozialkasse diese Honorare melden. Viele Unternehmen wissen nichts von dieser Abgabepflicht. Die sogenannte Künstlersozialabgabe („KSK-Abgabe“) fällt grundsätzlich …

Weiterlesen
Smarte Zahlungsbedingungen: So kommen Sie schneller an Ihr Geld

Wie kann man Scheinselbstständigkeit vermeiden?

„Sie sind doch gar kein richtiger Selbstständiger“ – eine solche Aussage kratzt nicht nur an der Freelancer-Ehre. Der Vorwurf der Scheinselbstständigkeit kann auch zu erheblichem Ärger und hohen Kosten führen. Wir erläutern, wie echte und Scheinselbstständigkeit sich voneinander abgrenzen lassen. Nach der DRV-Prüfung: plötzlich Angestellter statt Freelancer? Häufig bringen Betriebsprüfungen der Deutschen Rentenversicherung (kurz DRV) …

Weiterlesen
„So geht’s: Ohne Meisterbrief legal als Handwerker arbeiten“ ist gesperrt So geht’s: Ohne Meisterbrief legal als Handwerker arbeiten

So geht’s: Ohne Meisterbrief legal als Handwerker arbeiten

Zulassungspflichtiges Handwerk: Meisterpflicht und Handwerksrolle Aktuell gibt es 41 zulassungspflichtige Handwerksberufe, die man nur mit einem Eintrag in die Handwerksrolle selbstständig betreiben darf. Die Liste reicht von Bauhandwerksberufen über technisches Handwerk bis zu Zahntechnikern oder Friseuren. Die Handwerksrolle wird bei der örtlichen Handwerkskammer geführt. Voraussetzung für die Eintragung ist in der Regel ein Meisterbrief. In …

Weiterlesen

  
x