Abschreibungen

Dauerlösung: Komplettabschreibung von Hard- und Software

Plötzlich und unerwartet hat die Finanzverwaltung im Vorjahr die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer von „Computerhardware und Software zur Dateneingabe und -verarbeitung“ von zuvor drei Jahre auf ein (!) Jahr gesenkt. Mit Schreiben vom 22. Februar 2022 hat das Bundesfinanzministerium nun noch einmal klargestellt, dass die Maßnahme als Dauerlösung gedacht ist. Allerdings handelt es sich bei der einjährigen …

Weiterlesen
Geringfügige Beschäftigung

Einfacher als gedacht: Minijobber einstellen und anmelden

Aushilfstätigkeiten und Nebenjobs in Form von Minijobs sollen den Betrieben möglichst wenig Bürokratie verursachen. Tatsächlich erfordert eine geringfügige Beschäftigung, wie Minijobs offiziell heißen, relativ wenig Aufwand bei der Anmeldung und Verwaltung. Minijobs sind – zumindest bisher – auch als 450-Euro-Jobs bekannt. Für Jobs mit einem Monatslohn bis zu dieser Grenze gelten deutlich vereinfachte Bedingungen. Der …

Weiterlesen
Steueränderung

Überblick: Aktuelle Steueränderungen

Gravierende Steueränderungen gibt es für 2022 zwar (noch) nicht zu vermelden: Aufgrund der Bundestagswahlen und Regierungsbildung gegen Ende des Vorjahres waren die auch nicht zu erwarten. Trotzdem: „Irgendwas ist immer!“ Die in den beiden Vorjahren vorübergehend wieder zulässige degressive Abschreibung ist ausgelaufen. Die Dreijahresfrist Frist für IAB-Auflösungen wurde noch einmal verlängert. Die monatliche Sachbezugsgrenze für …

Weiterlesen
Soll Ist Versteuerung

Soll- oder Ist-Versteuerung: Was ist der Unterschied?

Die Unterscheidung zwischen Soll- Versteuerung und Ist-Versteuerung findet sich im Umsatzsteuergesetz: In 16 UStG ist festgelegt, dass die Umsatzsteuer standardmäßig „nach vereinbarten Entgelten zu berechnen“ ist. Als „vereinbart“ gilt ein Entgelt spätestens dann, wenn die dazugehörige Rechnung verschickt ist. Dieses Prinzip wird auch als Soll-Versteuerung bezeichnet. Mit anderen Worten: Ganz gleich, ob der Kunde bereits …

Weiterlesen
Transparenzregister

Transparenzregister: Das kommt auf Ihr Unternehmen zu

Wenn Sie Gesellschafter oder Anteilseigner einer Kapital- oder Personengesellschaft sind, müssen Sie sich in den nächsten Monaten unter Umständen ins neue Transparenzregister eintragen lassen. Das gilt unabhängig davon, ob das Unternehmen bereits bei einem anderen Register angemeldet ist! Obwohl bei Versäumnissen Bußgelder drohen, besteht kein Anlass zur Panik: Die neue Vorschrift lässt sich schnell und …

Weiterlesen
WISO MeinBüro Web
WISO MeinBüro Web
Für einfache Anforderungen
  • Im Web und mobil arbeiten
  • Vordefinierte Rechnungen etc.
  • Vollintegriertes Banking und Payment
  • Vorbereitende Buchhaltung
  • Inkl. digitale Belegerfassung
WISO MeinBüro Desktop
WISO MeinBüro Desktop
Für komplexe Anforderungen
  • Lokal unter Windows arbeiten
  • Individualisierbare Rechnungen etc.
  • Vollintegriertes Banking
  • Buchhaltung und Steuer per ELSTER
  • Inkl. Warenwirtschaft und eCommerce

Noch unentschlossen? Jetzt Produkte vergleichen

Hinweis: Die beiden Produkte sind nicht miteinander kompatibel.