Welches Ehrenamt passt zu mir? So findest du es heraus!

Du willst dich ehrenamtlich betätigen und soziales Engagement beweisen? Hast aber keine Ahnung, in welchen Bereich du aktiv sein willst?
Dann gilt es zunächst, dir eine wichtige Frage zu beantworten: Welches Ehrenamt passt zu mir? 

Wir Menschen sind unterschiedlich. Teils so unterschiedlich, dass wir meinen, keinen gemeinsamen Nenner mit unserem Gegenüber finden zu können.

In Vereinen und Organisationen geht es genau darum: Den gemeinsamen Nenner vieler verschiedener Menschen zu finden und sie für eine Sache zu begeistern: Den Vereinszweck.

Auf der Suche nach dem richtigen Ehrenamt muss man sich dennoch erst einmal über verschiedene Dinge bewusst werden, um herauszufiltern, was für ein „Typ“ du eigentlich bist und was du dir von deiner ehrenamtlichen Tätigkeit erhoffst.

ehrenamtliche Tätigkeit: Welches Ehrenamt passt zu mir?

Ehrenamtliche Tätigkeit – Was heißt das eigentlich?

Über 30 Millionen Deutsche üben ein Ehrenamt aus. Tendenz steigend. Doch woher kommt eigentlich der Wunsch, sich unentgeltlich und freiwillig zu betätigen? Denn eine ehrenamtliche Tätigkeit auszuüben bedeutet genau das: Sich freiwillig und zumeist ohne Bezahlung für eine Organisation bzw. einen Verein einzusetzen und Arbeit abzuleisten.

Ohne ehrenamtliche Arbeit würden viele Bereiche der Gesellschaft einfach nicht funktionieren. Dabei hat das Ehrenamt nicht den Anspruch, bezahlte Arbeitsplätze „wegzunehmen“, sondern ist immer als Zusatz zu verstehen. Ganz egal, ob im kirchlichen, im sportlichen, im sozialen oder im kulturellen Bereich – ohne die vielen ehrenamtlich Tätigen läuft es nicht. Doch Ehrenamt hat nicht nur für die Gesellschaft, sondern auch für die individuelle Entwicklung und die eigene Persönlichkeit echten Mehrwert.

Wie man ehrenamtliche Tätigkeiten gezielt im Lebenslauf einsetzen kann und ob dies immer nur von Vorteil ist, erfahrt ihr übrigens in diesem Beitrag. 

Welches Ehrenamt passt zu mir? So findest du es heraus!

Die Möglichkeiten, sich zu engagieren, sind schier endlos. Bevor du du dich auf die Suche nach dem richtigen Ehrenamt begibst, muss dir jedoch erst einmal klar sein, was du eigentlich für ein Typ bist, welche Erwartungen du hegst und unter welchen Rahmenbedingungen du dich ehrenamtlich engagieren willst.

Welcher Ehrenamts-Typ bist du?

Möchtest du etwas Neues lernen? Oder bist du eher jemand, der einfach des Gebens wegen ehrenamtlich tätig sein möchte. Vielleicht erwartest du dir von deinem Engagement auch eine qualifizierte Weiterbildung? Oder möchtest du doch in erster Linie neue Menschen kennenlernen, Kontakte knüpfen, Freundschaften schließen und Spaß haben? Willst du körperlich arbeiten oder kennst du dich gut mit Zahlen und/oder bürokratischen Abläufen aus?

Du siehst, es gilt eine Menge über dich herauszufinden.

Folgende Fragen solltest du dir außerdem stellen:

  • Bist du bereit, näheren Kontakt zu fremden Menschen aufzubauen oder hast du eher Berührungsängste und arbeitest für dich alleine?
  • Könntest du dir vorstellen, mit schwierigen Situationen (Leid, Tod, Krankheit) umzugehen oder bist du jemand, der belastende Gedanken lieber nicht mit nach Hause nimmt?
  • Möchtest du dich langfristig engagieren oder bist du zeitlich gebunden (bzw. nicht bereit, dich für länger festzulegen)?
  • Willst du Verantwortung übernehmen oder lässt du gern auch mal „die anderen“ machen?
  • Welche Bereiche interessieren dich? Armut? Krankheit? Behinderung? Sport? Musik? Kultur? Leben im Alter? Migration? Politik? Tierschutz? Umwelt?

Mache den Selbsttest

Auf folgenden Seiten kannst du tolle Selbsttests machen, die dich und deine Persönlichkeit etwas genauer analysieren.
Ein kleiner Tipp: So ein Test kann niemals alle Faktoren erfassen. Am Ende kommt es auf deine persönliche Entscheidung und dein Gefühl an. 

  1.  Ehrenamts-Check von testedich.de
  2. Selbstcheck für junge Leute von planet-beruf.de
  3. Welcher Engagementstyp bist du? Ein Test der Caritas

Ehrenamt finden mit Ehrenamtsagentur

Natürlich seid ihr auf der Suche nach dem richtigen Ehrenamt nicht allein auf weiter Flur. Gerade dann, wenn man neu in einer Stadt oder Umgebung ist, ist es unfassbar schwierig, das richtige Angebot für sich herauszufiltern. Sogenannte „Ehrenamtsagenturen“ helfen dir dabei, das Ehrenamt zu finden, das zu dir passt!

In diesem Beitrag des ZDF kannst du dir anschauen, wie so eine Vermittlung aussieht. Vielleicht bekommst du ja gleich Lust, dich bei einer Agentur in deiner Nähe zu melden?

Fazit: Welches Ehrenamt passt zu mir?

Das richtige Ehrenamt zu finden ist nicht immer leicht, schließlich soll es perfekt zur Persönlichkeit und zu den eigenen Interessen passen. Deshalb ist es wichtig, sich vorher einige Fragen zu beantworten und in sich hinein zu horchen, um die eigenen Motive und Beweggründe für die Aufnahme einer ehrenamtlichen Tätigkeit zu ermitteln.

Wenn man das richtige Ehrenamt dann gefunden hat, spürt man das sofort. In meinem Beitrag „7 einfche Gründe, warum mich ehrenamtliches Engagement glücklich macht“, erzähle ich dir, wie es mir mit meinem Ehrenamt ergeht. 

Jessica Diehl

Hallo! Ich heiße Jessica Diehl, bin 25 Jahre alt und blogge hier für MEINVEREIN. Auch privat beschäftige ich mich sehr viel mit der Vereinswelt, denn ich bin selbst in mehreren Vereinen tätig - sowohl als Mitglied als auch in der Vereinsverwaltung.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .