Welches Finanzamt ist für mich zuständig?

So finden Sie es heraus


Ob nun Steuerklärung abgeben, Formulare holen oder Steuerklasse wechseln – der Gang zum Finanzamt bleibt einem nicht immer erspart. Dabei stellen sich viele die Frage: Welches Finanzamt ist für mich zuständig? Sie wissen auch nicht so recht, wohin Sie müssen? Dann bringen wir Sie jetzt auf den richtigen Weg!

Der Wohnsitz zählt

Um herauszufinden, welches Finanzamt für Sie zuständig ist, brauchen Sie grundsätzlich nur Ihren Wohnort. Denn die Zuständigkeitsbereiche der Finanzämter sind nach Bezirken aufgeteilt. Wohnen Sie in einer Großstadt, gibt es für Ihre Stadt vermutlich auch mehrere Finanzämter. Dann müssen Sie nur nachschauen, welches davon für Ihren Stadtteil zuständig ist. Das ist dann Ihr Wohnsitzfinanzamt.

Zuständiges Finanzamt herausfinden: Infografik

Zuständiges Finanzamt herausfinden: Infografik

Ich bin umgezogen – welches Finanzamt ist für mich zuständig?

Sie sind umgezogen? Besonders bei der Abgabe einer Steuererklärung ist die Verwirrung groß. Denn hier stellt sich die Frage, ob nun noch das alte Finanzamt zuständig ist oder schon das neue. Und die Frage ist berechtigt, denn im vergangenen Steuerjahr, wohnte man schließlich noch nicht unter der neuen Adresse.

Neue Adresse, neues Finanzamt

Ziehen Sie um, gilt auch weiterhin: Zuständig ist Ihr Wohnsitzfinanzamt. Und zwar immer das Aktuelle – egal für welche Steuerjahre. Sie können auch Steuererklärungen für vergangene Jahre bei Ihrem neuen Wohnsitzfinanzamt abgeben. Aber nicht vergessen: Angeben müssen Sie trotzdem Ihre neue Adresse – auch wenn die Steuererklärung für das vergangene Jahr abgegeben wird.

Welches Finanzamt ist für mich zuständig? Formular

Zudem geben Sie Ihr bisheriges Finanzamt an. Das neue Finanzamt setzt sich dann mit dem alten in Verbindung, falls es die dort geführte Akte und Informationen haben möchte. Ihre bisherige Steuernummer brauchen Sie nicht anzugeben. Beantragen Sie einfach eine neue indem Sie „Neu“ reinschreiben. Geben Sie Ihre alte Steuernummer aber gerne an, wenn Sie dem neuen Finanzamt die Arbeit etwas erleichtern möchten.

Übrigens: Sie müssen Ihren Umzug nicht melden – es reicht, wenn Sie Ihre neue Adresse in der nächsten Steuererklärung angeben.

Ich habe meine Steuererklärung beim alten Finanzamt abgegeben – was nun?

Wir können Sie beruhigen: Ihre Steuererklärung kommt trotzdem an und wird bearbeitet. Solange Sie Ihre Adresse richtig angegeben haben, wird Ihre Steuererklärung in diesem Fall einfach an das richtige Finanzamt weitergeleitet. Sie geht also weder verloren, noch wird sie ignoriert.

Welches Finanzamt ist zuständig, wenn ich mehrere Wohnsitze habe?

Eine Zweitwohnung ist keine Seltenheit. Oft mieten Berufstätige eine zusätzliche Wohnung in der Nähe ihres Arbeitsplatzes an, weil sie ihren Lebensmittelpunkt am Hauptwohnsitz nicht aufgeben möchten. Doch, an welches Finanzamt muss man sich in diesem Fall wenden? Hier kommt es ganz auf die Lebensumstände an. Denn es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  • Sie sind Single: Dann ist für Sie das Finanzamt zuständig, in dessen Bereich Sie sich überwiegend aufhalten.

Beispiel: Wohnen Sie in Stuttgart, befinden sich aber 5 Tage die Woche in Ihrer Zweitwohnung in Frankfurt? Dann ist das Finanzamt in Ihrem Bezirk in Frankfurt zuständig.

  • Sie sind verheiratet: Dann zählt der Ort, an dem Sie und Ihr Ehepartner Ihren gemeinsamen Lebensmittelpunkt haben.

Beispiel: Wohnen Sie also mit Ihrem Ehepartner in Stuttgart, dann ist das dortige Finanzamt für Sie zuständig. Auch dann, wenn Sie sich die meiste Zeit in Ihrer Zweitwohnung in Frankfurt aufhalten.

Für Verheiratete spielt es dabei keine Rolle, ob Sie zusammen oder getrennt veranlagt sind. In beiden Fällen ist das Finanzamt des Bezirks zuständig, in dem Sie Ihren gemeinsamen Lebensmittelpunkt haben.

Wie finde ich mein Wohnsitzfinanzamt?

Jetzt wissen Sie, welche Stadt für die Suche nach Ihrem Finanzamt ausschlaggebend ist. Doch wie findet man heraus, welches es genau ist? Gerade in großen Städten mit mehreren Bezirken kann das schnell für Verwirrung sorgen. Doch keine Sorge: Sie müssen sich nicht auf die Suche nach der Nadel im Heuhaufen begeben.

Das Bundeszentralamt für Steuern bietet eine Online-Suche an, über die Sie im Internet Ihr zuständiges Finanzamt finden können. Geben Sie Ihre Stadt in das Suchfeld ein, dann erhalten Sie das zuständige Finanzamt. Gibt es in Ihrer Stadt mehrere Finanzämter, werden Ihnen alle Finanzämter und die jeweiligen Bezirke angezeigt.

Kein Suchen mit WISO Steuer

Keine Lust auf Sucherei? Dann machen Sie Ihre Steuererklärung ganz einfach mit WISO Steuer. Denn neben den zahlreichen Vorteilen für Ihre Steuererklärung, findet das Programm auch ganz automatisch Ihr zuständiges Finanzamt anhand Ihrer Adresse. Mit dem steuer:Versand wird Ihre Steuererklärung direkt an das richtige Finanzamt versendet – ganz ohne die mühsame Suche.

Zuständiges Finanzamt finden mit WISO Steuer

Steuerberatung?

Einzelfragen zu Ihrer Steuererklärung darf leider nur ein Steuerberater beantworten. Wir freuen uns jedoch über Lob und Kritik und nehmen Ihre Anregungen gerne für zukünftige Beiträge auf.

Auch wenn die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keine Gewähr für deren Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität. Der Aufruf dieser Inhalte begründet mangels Rechtsbindungswillens unsererseits keinerlei Vertragsverhältnis. Außer im Falle von Vorsatz übernehmen wir keine Haftung für etwaige aus der Verwendung der Inhalte resultierende Schäden.

Übrigens: In unserer Steuer-Software finden Sie eine ausführliche Hilfe und Tipps zu allen Themen rund um Ihre Steuererklärung.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen