RundfunkgebĂŒhren absetzen Titelbild

Rundfunkbeitrag von der Steuer absetzen: Geht das?

Wann es Geld zurĂŒck gibt

Der Beitrag von ARD, ZDF und dem Deutschlandradio wird nur ungern bezahlt. Umso interessanter ist die Frage, ob der Rundfunkbeitrag steuerlich absetzbar ist. Wir erklÀren, wann das möglich ist und was es zu beachten gilt.

Kurz & knapp

  • In der Regel kannst du als Privatperson die RundfunkgebĂŒhr nicht absetzen
  • Nur in AusnahmefĂ€llen erkennt das Finanzamt die GebĂŒhren bei Privatpersonen an
  • SelbststĂ€ndige können die Kosten als Betriebsausgaben absetzen

Kann ich den Rundfunkbeitrag absetzen?

Mit dem Rundfunkbeitrag, ehemals GEZ, werden die öffentlich-rechtlichen Programme finanziert. Pro Monat muss jeder Haushalt dafĂŒr 18,36 Euro zahlen. Leider lassen sich RundfunkgebĂŒhren nicht abbestellen. Daher stellt sich hier vor allem die Frage, ob man dafĂŒr wenigstens bei der SteuererklĂ€rung einen Bonus bekommt. Hier gelten unterschiedliche Regelungen.

Infografik: GEZ- und RundfunkgebĂŒhren in der SteuererklĂ€rung

Rundfunkbeitrag absetzen Infografik

RundfunkgebĂŒhren steuerlich absetzen – als Privatperson

Als Privatperson kannst du die GebĂŒhren in der Regel nicht absetzen. Doch es gibt AusnahmefĂ€lle, in denen das Finanzamt die GebĂŒhren bei Privatpersonen doch akzeptiert:

  • Beim hĂ€uslichen Arbeitszimmer und
  • Bei einer Zweitwohnung

Rundfunkbeitrag beim hÀuslichen Arbeitszimmer absetzen

Hast du ein Arbeitszimmer zu Hause, kannst du die RundfunkgebĂŒhren anteilig absetzen. Du berechnest die Kosten anteilig, abhĂ€ngig von der GrĂ¶ĂŸe des Arbeitszimmers im VerhĂ€ltnis zur GesamtflĂ€che der Wohnung (inklusive des Arbeitszimmers).

Beispiel Arbeitnehmer

Beispiel: Rundfunkbeitrag hÀusliches Arbeitszimmer

Stefanie ist frisch nach Bremen gezogen. In ihrer neuen Wohnung (120 Quadratmeter) hat sie auch ein Arbeitszimmer (15 Quadratmeter) eingerichtet. Wie ĂŒblich, wurde sie schriftlich aufgefordert den Rundfunkbeitrag von 18,36 Euro im Monat zu bezahlen. So rechnet sie die Kosten in der SteuererklĂ€rung ab:

  • 12,5 Prozent von 18,36 Euro = 2,30 Euro

Pro Monat kann Stefanie also 2.30 Euro RundfunkgebĂŒhr fĂŒr das Arbeitszimmer in der SteuererklĂ€rung ansetzen.

Doppelte HaushaltsfĂŒhrung: Rundfunkbeitrag absetzen

Hast du aus beruflichen GrĂŒnden eine Zweitwohnung? Auch dafĂŒr wurde bis 2018 der Rundfunkbeitrag kassiert. Doch seit Juli 2018 bist du nicht mehr verpflichtet, die GebĂŒhr fĂŒr deinen zweiten Haushalt zu bezahlen, wenn du sie bereits an deinem Hauptwohnort bezahlst.

Hast du die GebĂŒhr doch bezahlt, kannst die Kosten im Rahmen der doppelten HaushaltsfĂŒhrung von der Steuer abziehen. Du kannst bis zu 1.000 Euro monatlich als Unterkunftskosten steuerlich geltend machen. Darunter fallen auch die RundfunkgebĂŒhren.

So gibst du als Privatperson deine RundfunkgebĂŒhr in der SteuererklĂ€rung an:

Die RundfunkgebĂŒhren sind als Werbungskosten steuerlich absetzbar. Die Angaben dazu gehören in die Anlage N. Doch du kannst auf die Formulare auch verzichten. Mit WISO Steuer kannst du deine Daten einfach digital eingeben – ob im Browser, Tablet oder Smartphone entscheidest du. Das Programm unterstĂŒtzt dich bei der Eingabe mit praktischen Tipps. Ist alles fertig, gibst du die SteuererklĂ€rung einfach online ab.

Hier machst du deine Angaben bei WISO Steuer: Arbeitnehmer, Betriebsrentner und PensionÀre> Ausgaben (Werbungskosten)

Hier machst du deine Angaben bei WISO Steuer: Arbeitnehmer, Betriebsrentner und PensionÀre> Ausgaben (Werbungskosten)

 

Rundfunkbeitrag absetzen – als SelbststĂ€ndiger

Wer Unternehmer ist, freiberuflich arbeitet oder ein Gewerbe hat, kann die RundfunkgebĂŒhr einfacher von der Steuer absetzen. Die gesamten Kosten schmĂ€lern dann als Betriebsausgaben den Umsatz – und damit die Steuer, die am Ende darauf fĂ€llig wird. Voraussetzung ist, dass der Rundfunkbeitrag ausschließlich fĂŒr den Betrieb anfĂ€llt.

Die Kosten trĂ€gst du dann entweder in der Bilanz oder in der Einnahmen-Überschuss-Rechnung ein.

Du möchtest WISO Steuer ausprobieren?

Starte jetzt einfach deinen kostenlosen Test. Anonym, ohne Verpflichtungen und so lange du möchtest. Erst bei der Abgabe an das Finanzamt fallen GebĂŒhren an.
Das heißt: Null Risiko fĂŒr dich.

Kostenlos testen Kostenlos testen
Steuer-App Beispiel