Pendlerpauschale Kilometer Zug Steuer title

Pendlerpauschale

Mit jedem Kilometer Steuern sparen

Die Staumeldungen auf dem Weg zur Arbeit mitsprechen? Oder hat sich der Bahnfahrplan längst ins Gedächtnis gebrannt? Das hört sich nach einem der fast 13 Millionen Berufspendlern in Deutschland an: Von Chaos auf den Straßen oder Verzögerungen im Betriebsablauf können sie nur ein Lied singen. Eine kleine Wiedergutmachung für die Strapazen und Kosten gibt es jedoch die Pendlerpauschale. Wir zeigen, wie man für jeden Kilometer Geld zurück bekommt.

Was ist die Pendlerpauschale?

Die sogenannte Pendlerpauschale heißt im Gesetz „Aufwendungen des Arbeitnehmers für die Wege zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte“. Sie ist im § 9 des Einkommensteuergesetzes festgehalten. Damit zählen Fahrten zur Arbeit als Werbungskosten – also als Kosten, die im Zusammenhang mit deinem Job stehen. Diese Kosten reduzieren den Betrag, auf den deine Steuer berechnet wird.

Pendlerpauschale steigt 2022

Die Ampelkoalition plant 2022, die Kosten für Verbraucher abzusenken. Für Fernpendler steigt die Pendlerpauschale ab dem 21. Kilometer von 35 Cent auf 38 Cent. Keine Sorge: WISO Steuer ist immer aktuell und berechnet alles korrekt für dich.

Aber wie viel kostet ein Kilometer morgens auf dem Weg zur Arbeit tatsächlich?

Da dies im Einzelfall nur sehr aufwändig zu ermitteln ist, hat der Gesetzgeber eine Pauschale vorgesehen. Diese Pauschale ersetzt die typischen Kfz-Kosten für die Wege zur Arbeit. Dazu zählen z. B. Benzin, Öl, Parkgebühren und die Kfz-Steuer.

Das Beste an der Pendlerpauschale

Die Pauschale gilt für alle Verkehrsmittel – egal ob Auto, Zug, Fahrrad oder zu Fuß. Trage deine Wege zur Arbeit immer in die Steuererklärung ein. In den meisten Fällen bekommst du viel Geld zurück.

In WISO Steuer geht das Eintragen besonders leicht. Dank dem integrierten Rechner musst du nur die Adresse deiner Wohnung und deines Arbeitgebers eingeben. Den Rest erledigt das Programm für dich. Dabei rechnet WISO Steuer immer den besten Weg für eine maximale Rückerstattung aus.

WISO Steuer WISO Steuer

Hol dir dein Geld zurück

Lass deine Steuererklärung automatisch ausfüllen, gib sie digital ab und hol dir im Schnitt 1.674 € Rückerstattung vom Finanzamt. Ganz einfach mit WISO Steuer.

30 Cent pro Kilometer

Pro Entfernungskilometer kann man 30 Cent absetzen. Dabei zählt allerdings nur die einfache Entfernung. Also nur der Hinweg. Egal, wie oft du die Strecke am Tag tatsächlich fährst.

Achtung: Bei den Kilometern wird abgerundet

Liegt der Arbeitsplatz 10,9 Kilometer entfernt, werden nur 10 Kilometer berechnet. Die Pauschale gilt für jeden Arbeitstag, ganz egal ob Voll- oder Teilzeit Arbeit. Auch in der Probezeit kannst du die Pendlerpauschale absetzen. Tage, an denen man krank war oder Urlaub hatte, werden von den jährlichen Arbeitstagen abgezogen. Das macht WISO Steuer automatisch für dich!

Neu ab 2021: Langstrecken-Pendler sparen mehr!

Wer länger fährt, spart zusätzlich. Das gilt zumindest zunächst für die Jahre 2021 bis einschließlich 2026. Für Fahrtwege zur Arbeit, die weiter sind als 20 Kilometer, kommt ein stufenweiser Zuschlag hinzu. Für die Jahre 2021, 2022 und 2023 beträgt die Entfernungspauschale ab dem 21. Kilometer 35 Cent. Für die Jahre 2024, 2025 und 2026 sind es 38 Cent.

Wie es nach 2026 weiter geht, steht bisher nicht fest. Sollte keine Verlängerung der Regel veranlasst werden, gelten auch für weite Entfernungen ab dem 01.01.2027 wieder 30 Cent pro Kilometern.

Die erhöhte Entfernungspauschale gilt nur für Wege zur Arbeit – nicht aber für Wege im Rahmen einer Auswärtstätigkeit bzw. einer Dienstreise.

Wer profitiert von der Pendlerpauschale?

Von der Pendlerpauschale profitieren alle Arbeitnehmer.

Azubis

Aber auch Auszubildende, die ihre Ausbildung im Betrieb absolvieren, machen die Fahrten zum Ausbildungsbetrieb mit der Pauschale geltend.

Studenten

Bei Studenten im Zweitstudium sind die Fahrten zur Universität bzw. Hochschule abziehbare Fahrten. Im Erststudium werden die Fahrtkosten nach dem gleichen Prinzip berechnet. Allerdings sind sie hier nach neuester Rechtsprechung nur als Sonderausgaben abzugsfähig. Mehr dazu in unserem Artikel: Studienkosten absetzen

Selbstständige

Bei Selbstständigen oder Gewerbetreibenden mindert die Pauschale als Betriebsausgaben die Steuer.

Video: Alle wichtigen Informationen zur Pendlerpauschale

Steuern sparen mit dem Weg zur Arbeit: So holst du dir mit der Pendlerpauschale dein Geld zurück!

Erste Tätigkeitsstätte

Die Pauschale deckt die Aufwendungen für die Wege zwischen Wohnort und Arbeitsstätte ab. Dabei zählen aber nur die Wege zur sogenannten „ersten Tätigkeitsstätte“. Diese wird in der Regel vom Arbeitgeber mitgeteilt oder ist im Arbeitsvertrag festgehalten. Im Zweifelsfall ist damit der Arbeitsort gemeint, an dem du hauptsächlich arbeitest.

Bist du  innerhalb eines Dienstverhältnisses an mehr als einem Ort beruflich tätig, ist nur ein Arbeitsplatz deine erste Tätigkeitsstätte. Die Fahrten zu einem anderen Einsatzort gelten dann als Dienstreise.

Beispiel Familie

Beispiel Pendlerpauschale berechnen

Stefan arbeitet bei einer Versicherung. Morgens fährt er  zunächst in sein Büro. Von dort aus steuert er im Laufe des Tages verschiedene Kunden an.

  1. Fahrt zur Arbeit: Pendlerpauschale
  2. Fahrten zu Kunden: Auswärtstätigkeit/Dienstreise

Mehrere Jobs = mehr Pendlerpauschale?

Bei einem Jobwechsel berechnest du die Pauschalen für jeden Job einzeln und gibst diese in der Steuererklärung an. Das gilt auch, wenn du jeweils unterschiedliche Verkehrsmittel genutzt hast. Wenn du mehrere Jobs hast, z. B. zwei Teilzeit-Jobs, wird für beide Arbeitswege die Pauschale berücksichtigt.

Der Verdienst aus einem Mini-Job ist allerdings steuerfrei. Genauer gesagt, zahlt der Arbeitgeber eine pauschale Steuer. Daher muss ein 450-Euro-Job nicht in der Steuerklärung angegeben werden- ebenso auch die Wege zur Arbeit nicht.

Klingt kompliziert? Keine Sorge, WISO Steuer rechnet für dich alles automatisch aus und trägt es korrekt in die Steuererklärung ein.

Kürzeste Entfernung

Ein paar extra Kilometer fahren, um zusätzlich Geld zu sparen? Hier macht das Finanzamt einen Strich durch die Rechnung: Anerkannt werden nur die Kilometer für die kürzeste Straßenverbindung von Wohnung zum Arbeitsplatz. Einen weiteren Weg darf man nur absetzen, wenn er z. B. aufgrund der Verkehrslage tatsächlich schneller ist und du ihn regelmäßig fährst. Wenn deine tatsächlich gefahrene Strecke deutlich von der kürzesten Straßenverbindung abweicht, kann es sein, dass das Finanzamt einen Nachweis von dir fordert.

Zweitwohnung

Hast du eine Zweitwohnung? Dann darfst du grundsätzlich nur für den Weg zur nächstgelegenen Wohnung die Pendlerpauschale angeben. Es sei denn, dein Lebensmittelpunkt befindet sich an der weiter entfernten Wohnung – dann kannst du die Fahrten von dieser Wohnung aus angeben. Eine besondere Regelung gilt, wenn du Kosten der doppelten Haushaltsführung in deiner Steuererklärung angibst. Mehr dazu: Doppelte Haushaltsführung

Auto, Bus oder Fahrrad?

Um die Pauschale zu nutzen ist es egal, mit welchem Fahrzeug du zur Arbeit fährst. Egal ob du mit der Bahn, dem Auto oder einfach zu Fuß zum Arbeitgeber gelangst – die 30 Cent pro Kilometer sind dir sicher!

Ebenso wird nicht unterschieden, ob du mit dem eigenen PKW oder etwa mit dem deines Partners fährst. Mehr sparen kannst du, wenn du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährst: Die tatsächlichen Kosten für die Fahrkarten sind höher als die errechnete Pauschale? Dann darfst du statt der Pauschale die Summe der Tickets ansetzen – auch, wenn es mehr als 30 Cent pro Kilometer sind. Hierfür stellst du am besten eine Vergleichsrechnung auf.

Im folgenden Beispiel zeigen wir, wie eine solche Rechnung aussehen kann. Aber keine Sorge, das geht auch ganz ohne Taschenrechner: WISO Steuer übernimmt diese Rechnung für dich– und setzt automatisch den höheren Wert an. Das heißt du holst immer das Maximum aus deiner Erklärung heraus!

Beispiel Arbeitnehmer

Beispiel: Pauschale vs. reale Kosten

Stefanie fährt an 200 Arbeitstagen im Jahr 50 Kilometer mit dem Zug zur Arbeit. Dafür zahlt sie insgesamt 2.500 Euro für Fahrkarten.

Kilometerpauschale: 200 Tage x 50 Kilometer x 30 Cent = 3.000 Euro
Fahrkarten: 2.500 Euro

Der Ansatz der Pauschale ist günstiger.

Ausgeschlossen ist die Pendlerpauschale für Flüge. Hier darfst du lediglich die tatsächlichen Kosten für die Flugtickets ansetzen. Für die Wege zum Flughafen und vom Flughafen zum Arbeitgeber, gilt allerdings die Pauschale.

WISO Steuer Vorteile WISO Steuer Vorteile

Rechnungen einfach per Foto in die Steuer einfügen

Sobald du eine Rechnung bekommst, machst du einfach ein Foto mit dem Smartphone und die App liest das Dokument automatisch als PDF für deine Steuererklärung ein. Wie ein Scanner, nur viel schlauer!

Gibt es einen Höchstbetrag?

Ist bei Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln dafür, die Pauschale für die kürzeste Straßenverbindung höher als die Fahrkarten, darfst du die Pauschale ansetzen. Allerdings nur bis zu einem Betrag von 4.500 Euro. Waren stattdessen die tatsächlichen Kosten (Fahrkarten) teurer, darfst du diese auch angeben, wenn sie mehr als 4.500 Euro gekostet haben.

Die Begrenzung der Pauschale auf 4.500 Euro gilt auch für Fahrten mit Mofa, Motorrad, Motoroller und ähnliches. Bei Fahrten mit dem PKW darfst du die Pauschale auch mit einem höheren Wert als 4.500 Euro abziehen.

Park and Ride Pendlerpauschale

Eventuell ist der nächste Bahnhof weiter entfernt und nur mit dem Auto zu erreichen (Park and Ride). Aber wie wird in solchen Fällen die Pendlerpauschale ermittelt? Im besten Fall muss man sich gar nicht mit der Berechnung beschäftigen – denn das übernimmt WISO Steuer für dich.

Falls du es aber genau wissen möchtest: Um den höchstmöglichen Betrag anzusetzen, unterteilst du den Fahrtweg in zwei Abschnitte. Zuerst findest du die kürzeste Straßenverbindung zur Arbeit heraus. Für die Entfernung berechnest du dann die Pauschale: 30 Cent pro Kilometer.

Danach errechnest du die Pauschale für die Strecke zwischen deiner Wohnung und dem Bahnhof.

Jetzt fehlt nur noch die Bahnstrecke: Auch hierfür musst du einmal separat die Kilometerpauschale ausrechnen. Im nächsten Schritt addierst du die Pauschalen für den Weg zum Bahnhof und die Bahnstrecke. Die Summe vergleichst du anschließend mit der Pauschale für die kürzeste Entfernung zwischen deiner Wohnung und der Arbeit. In der Steuererklärung gibst du den höheren Wert (BMF v. 31.10.2013) oder die höheren Fahrkarten an. Das folgende Beispiel verdeutlicht das Berechnungsschema:

Beispiel Immobilien

Pendlerpauschale aufteilen

Stefan fährt an 200 Arbeitstagen pro Jahr zunächst 5 km mit dem Auto zum Bahnhof. Von dort aus fährt er mit dem Zug zum Arbeitsplatz. Der kürzeste Weg von der Haustüre bis zum Arbeitsort wären 16 km. Für die Jahreskarte der Bahn zahlt er 900 Euro.

  1. Ermittlung der „normalen“ Pauschale für die kürzeste Entfernung
    200 Tage x 16 km x 30 Cent = 960 Euro
  2. Ermittlung der Pauschale für die PKW-Strecke zum Bahnhof (kein Höchstbetrag)
    1. 200 Tage x 5 km x 30 Cent = 300 Euro
  3. Ermittlung der Zug-Strecke
    1. Kürzeste Entfernung (16 km) – PKW-Strecke (5 km) = 11 km
  4. Ermittlung der Pauschale für die Zug-Strecke (Höchstbetrag: 4.500 Euro)
    1. 200 Tage x 11 km x 30 Cent = 660 Euro
  5. Ermittlung der Gesamt-Pauschale
    1. Pauschale PKW: 300 Euro
    2. Pauschale Zug: 660 Euro
    3. = 960 Euro
  6. Vergleich mit tatsächlichen Kosten
    1. Fahrkarten: 900 Euro
    2. Pauschalen: 960 Euro

Der höhere Betrag i. H. v. 960 Euro darf angesetzt werden.

Gilt die Pendlerpauschale auch bei Fahrgemeinschaften?

Du nimmst auf dem Weg zur Arbeit Kollegen mit oder wirst selbst abgeholt? Bei Fahrgemeinschaften darf jeder Mitfahrer die Pauschale von 30 Cent pro Kilometer absetzen. Umwege zur Abholung eines Kollegen werden allerdings nicht mit einbezogen.

Beim Höchstbetrags wird unterschieden: Für Tage, an denen du lediglich Mitfahrer bist, musst du den Höchstbetrag von 4.500 Euro beachten. Bist du hingegen selbst gefahren, kannst du für diese Tage die Kosten unbegrenzt ansetzen.

Fahrtkostenerstattung durch den Arbeitgeber

Wenn sich dein Arbeitgeber finanziell an deinen Fahrtkosten beteiligt, musst du diese Erstattung von der Pauschale abziehen.

Besonderheit: Behinderung

Liegt eine Behinderung vor, kannst du unter bestimmten Voraussetzungen die Entfernungspauschale für die tatsächlichen Fahrten ansetzen. Das ist in der Regel die doppelte Pauschale, also für Hin- und Rückweg. Die Kilometerpauschale i. H. v. 30 Cent für die tatsächlich gefahrenen Kilometer kannst du ohne weiteren Nachweis angeben. Die erhöhte Pauschale steht Menschen mit einem Grad der Behinderung von

  • mindestens 70 oder
  • mindestens 50 und zusätzlichen Merkzeichen „G“ oder „aG“
    zu.

Mehr als 30 Cent pro Kilometer?

Alternativ kannst du eine individuelle Pauschale ansetzen. Das lohnt sich, wenn du nachweisen kannst, dass deine tatsächlichen Fahrzeugkosten teurer sind als die Pauschale.

Hierfür musst du allerdings aufzeichnen, wie viel du durchschnittlich ein gefahrener Kilometer zur Arbeit kostet. Dabei können alle typischen KFZ-Kosten wie Benzin, Versicherung, KFZ-Steuer sowie ein Teil der Abschreibung für das Fahrzeug berücksichtigt werden. Zuerst ermittelst du die Kosten für die gesamten Kilometer, die du mit dem Auto zurückgelegt hast.

Hieraus ergibt sich die individuelle Kilometerpauschale

Diese kannst du dann auf die Fahrten zur Arbeitsstätte anwenden.

Special Icon

Wirkt sich die Corona-Krise auf die Pendlerpauschale aus?

Wichtig: Keine Pauschale für Homeoffice-Tage

  • Die Pendlerpauschale kannst du nur für Tage angeben, an denen du tatsächlich zur Arbeit gefahren bist.
  • Für Homeoffice-Tage darfst du keine Pauschale ansetzen.
  • Im Zweifel musst du dem Finanzamt die Anzahl der Fahrten nachweisen.
  • Unser Tipp: Dokumentiere am besten genau, an welchen Tagen du im Homeoffice und wann im Büro des Arbeitgebers warst.

BahnCard oder Jobticket weiterhin abzugsfähig

  • Auch bei angeordnetem Homeoffice fallen Kosten für Jobtickets, Zeitkarten oder BahnCard an.
  • Absetzbar sind die Kosten auch für die Homeoffice-Zeit.
  • Achtung: Die berufliche Veranlassung des Tickets muss trotzdem weiterhin gegeben sein.

Kilometerpauschale in die Steuererklärung eintragen

Mit WISO Steuer gibst du deine Fahrten ganz einfach an – die jeweils günstigste Pauschale wird dir automatisch ausgerechnet!

Wähle einfach den Bereich “Arbeitnehmer, Betriebsrentner und Pensionäre” aus. Es öffnen sich weitere Zeilen. Klicke auf “Ausgaben (Werbungskosten)”. Im Fenster siehst du die Fahrtkosten direkt in der obersten Zeile. Zur Eingabe öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem du ganz entspannt alle erforderlichen Eingaben einträgst.

Vorteil: WISO Steuer rechnet Cent genau aus, wie viel du absetzen kannst. Du musst lediglich die Adresse deines Arbeitsgebers eingeben. Die Berechnung läuft komplett automatisch.

Pendlerpauschale Steuererklärung eintragen Formular

Entfernungspauschale Steuererklärung eintragen Rechner

Steuer-Abruf Logo Steuer-Abruf Logo

Lass deine Steuer automatisch ausfüllen

Spar dir Zeit und lästiges Abtippen: WISO Steuer füllt deine Erklärung automatisch aus. Und das Beste: Du kannst den Service kostenlos nutzen. Probiere es gleich heute aus!