Warnung: Mein Geld 2007 offenbar nur noch 365 Tage lauffähig

  • Hallo Jürgen!


    Gibt es da irgendwelche Beweise für deine Behauptung?
    Papier und Foren sind geduldig.
    Ich sehe keine Info die "nachweislich" von Buhl stammt.


    Für mich gibt es nur 2 Antworten auf diese Frage.
    1. Du arbeitest bei Buhl und bist dann nicht mehr unabhängig
    2. Du kennst meinen PC und die darauf befindliche Software besser als ich was ich bedenklich finde.


    Woher weißt Du das ich nicht eine andere Version hatte/habe?


    Abgesehen davon, warum bekomme ich eine Version 2007 Stick kostenlos und unaufgefordert von Buhl wenn ich doch mit der 2006 Stick schon zum Melken angemeldet bin?
    Klar, damit ich ruhig bin und schnell vergesse zu prüfen was ich mir da für eine Version heruntergeladen habe.


    Ich habe mir 2006 Stick nochmals auf einem anderen Stick installiert so wie ich es damals herunter geladen habe und weder in der Software Lizenz noch in dem Aktivierungsfenster für das TAS steht drin das mich die Freischaltung geld Kosten wird.
    Im Gegenteil, Ich verstehe es so, das für 365 Tage updates bekomme und wenn ich es danach weiter UNBEGRENZT nutzen möchte brauche ich es nur freischalten lassen. Kein Wort über eingeschränkte Nutzung oder was hier sonst so gerne von den Unabhängigen so erzählt wird.


    Das was da steht ist genau das was alle wollen, die unbegrenzte Nutzung nach 365 Tagen, auch ohne Updates, und das geht nachweislich nicht.....


    Und nun sag mir nicht, das das NICHT verarsche ist.


    Bicycle

  • "FerFemNemBem" schrieb:


    und genau hier liegt der Hund begraben!
    Fuer die meisten der hier "unzufriedenen" Kunden waren diese Bedingungen eben nicht klar, da sie nur ueber einen Link erreichbar sind und nicht direkt im Bestellformular darauf hingewiesen wird.


    Sehe ich nicht so. Dann würde ein Bestellformular bald wie eine Produktbeschreibung aussehen und das würde auch niemand mehr lesen.
    Aber das ist auch nicht relevant. Wenn das der Knackpunkt ist, würde ich mein Geld zurückhaben wollen und nicht gegen den TAS klagen.
    Aber die meisten wollen das scheinbar nicht. Als ist MG doch etwas wert?

    Zitat

    Und genau das wird Buhl hier vorgeworfen.


    Bicycles Geschäftsmodell der Kostenminimierung seiner Klage hatte aber eine andere Stoßrichtung. Zitat:
    "Wer will mit mir mal eine Sammelklage gegen Buhl anstreben auf der Basis, das das Programm gekauft und nicht geleast wurde, das Program aber ohne den Service überhaupt nicht nutzbar ist und daher wertlos ist und damit der Vertrieb einer unseriösen Handlung gleichzusetzen ist. Den genauen Wortlaut kann dann ein Rechtsanwalt ausarbeiten."
    Das sehe ich gewisse Unterschiede, Du nicht?
    Gruß
    Dirk

  • "charly0303" schrieb:

    Also Dirk darüber solltest du jetzt einfach noch einmal nachdenken, denn du bestätigst seine Aussage damit nur.


    Ich bin gespannt zu hören, wie Du das begründest.

    Zitat

    Vielmehr ist es ja sogar so, dass nicht alle unzufriedenen Nutzer gleich ein Posting in diesem Forum verfassen und somit die Anzahl der verkauften Pakete sogar noch höher liegen dürfte.


    Na, davon gehe ich aber auch aus. Es gibt zur Zeit 2662 registrierte Nutzer.
    Mir ist aber unklar, was Du mit Deiner Argumentation glaubst bewiesen zu haben.


    Gruß
    Dirk

  • "MichaelR" schrieb:

    Und das als Moderator? :shock:


    Danke für den Hinweis. ich weiß auch wie: habe Seite aktualisieren nach dem Abschicken des Postings (F5) gedrückt. Dabei wird offensichtlich das Posting noch einmal abgesandt, obwohl mir die Forumssoftware gesagt hat, daß es so kurz hintereinander nicht ginge.
    Davon abgesehen habe ich kein Problem damit, Fehler zu machen. :wink:
    Gruß
    Dirk

  • "Billy1963" schrieb:

    Davon abgesehen habe ich kein Problem damit, Fehler zu machen. :wink:


    Wie sonst sollte man im Leben lernen, was richtig ist! :roll:


    Beiträge werden bei dieser Software nicht veröffentlicht wenn die Zeit zwischen zwei Beiträgen zu gering ist und zeit versetzt freigegeben, oder sie werden gelöscht wenn ein Missbrauch erkennbar ist. Das soll Spammern ihren Job erschweren und erklärt wohl so manchen Doppelpost. :wink:

  • "MichaelR" schrieb:

    Beiträge werden bei dieser Software nicht veröffentlicht wenn die Zeit zwischen zwei Beiträgen zu gering ist und zeit versetzt freigegeben, oder sie werden gelöscht wenn ein Missbrauch erkennbar ist. Das soll Spammern ihren Job erschweren und erklärt wohl so manchen Doppelpost. :wink:


    Ich weiß, betreibe auch beruflich ein phpBB2-Forum. Aber manchmal ist man einfach zu hektisch, will noch schnell was erledigen und bringt es nicht richtig zuende (wenn meine Holde mit dem Kochlöffel droht :wink: .
    Gruß
    Dirk

  • Halloechen,

    "Billy1963" schrieb:

    Sehe ich nicht so.


    Ob Du das so siehst ist eigentlich vollkommen Wurst. Wichtig ist, dass die Kunden ordentlich informiert werden, bevor sie etwas kaufen. Wenn Deine Meinung ist, dass die Kunden ordentlich informiert wurden, dann ist dieser Thread der beste Beweis dafuer, dass Deine Meinung Flasch ist.


    "Billy1963" schrieb:

    Wenn das der Knackpunkt ist, würde ich mein Geld zurückhaben wollen und nicht gegen den TAS klagen.
    Aber die meisten wollen das scheinbar nicht. Als ist MG doch etwas wert?


    Genau das habe ich 2 Tage nach dem Kauf (also sofort nachdem mit klargeworden ist, worauf ich mich da eingelassen habe) versucht. Die Antwort seitens Buhl: "Fernabgabegesetz gilt hier nicht - Pech gehabt!" Und genau deswegen gehe ich davon aus, dass hinter dieser "Nichtinformation" auf der Bestellseite System steckt...


    Gruss, FFNB

  • "FerFemNemBem" schrieb:

    Halloechen,


    Genau das habe ich 2 Tage nach dem Kauf (also sofort nachdem mit klargeworden ist, worauf ich mich da eingelassen habe) versucht. Die Antwort seitens Buhl: "Fernabgabegesetz gilt hier nicht - Pech gehabt!" Und genau deswegen gehe ich davon aus, dass hinter dieser "Nichtinformation" auf der Bestellseite System steckt...


    Gruss, FFNB


    Hallo, was jammerst du hier herum. Warum gehst du nicht zu einem Anwalt oder schaltest den Verbraucherschutz ein!


    Wer sich nicht wehrt darf nicht jammern!

  • Halloechen,

    "Toni" schrieb:

    Hallo, was jammerst du hier herum. Warum gehst du nicht zu einem Anwalt oder schaltest den Verbraucherschutz ein!


    Wer sich nicht wehrt darf nicht jammern!


    Da ich davon ausgehe, dass Buhl eine groessere Rechtsabteilung hat als ich als Privatmann und ich bisher nur 40EUR in den Wind gesetzt habe, nach einer Klage vermutlich jedoch mehrere hundert, lasse ich das mit dem Verklagen mal lieber.


    Was mich jedoch nichts kostet, aber weitere "zu sorglos an den Kauf herangehende" Kunden informiert, ist hier zu posten.


    Gruss, FFNB.

  • Hallo,


    Und mal an alle, kommt wieder zurück zum Thema!


    So nun wieder zur Sache:
    Geht hier denn keiner auf das ein, was ich eingerahmt habe?


    Dort steht:
    "Wenn Sie den Transaktionsservice (Online Banking) und dessen regelmäßige Pflege nach Ablauf von 365 Tagen weiter nutzen wollen, ist später eine Freischaltung zur unbegrenzten Nutzung erforderlich."


    Eine Freischaltung zur unbegrenzten Nutzung ist aber nicht möglich!!!!!!!!!!


    Das ist doch "Volksverarsche" oder bin ich einfach nur zu beschränkt um das richtig zu verstehen? Ich hoffe nicht, denn dann sollte ich besser gleich Rente beantragen......


    Bicycle

  • "Bicycle" schrieb:

    Das ist doch "Volksverarsche" oder bin ich einfach nur zu beschränkt um das richtig zu verstehen? Ich hoffe nicht, denn dann sollte ich besser gleich Rente beantragen......


    Mußt Du entscheiden. Wenn Du den TAS für unbegrenzte Zeit (darauf zielt vermutlich Deine Frage ab) freischalten läßt, kannst Du ihn auch zeitlich unbeschränkt nutzen.
    Gruß
    Dirk

  • Hallo zusammen. :lol:


    Ich muss zugeben, ich benutze weder Mein Geld noch irgendeine Banking Software deren Namen hier im Thread so oft gefallen sind.


    Aber ich muss eins unbedingt mal loswerden:


    Es ist absolut göttlich mit anzusehen, wie hier der Mob um sich schlägt und alle bauchpinselt die der gleichen Meinung sind, andererseits sofort JEDEM der eine andere oder wenigstens differenzierte Meinung äussert, unterstellt ein "Buhl Mitarbeiter" zu sein.


    Meine Güte, die Jungs bei Buhl beseitigen ja bald alleine die Arbeitslosigkeit in diesem Lande. ^^


    Zum Thema selbst kann ich nur sagen:


    Ob es ein Erfolgsmodell ist oder untergeht, es ist Buhl's recht ihre Software so zu verkaufen und auch zu lizensieren wie sie es für richtig halten, niemand wird gezwungen den Krempel zu kaufen, sonst hätte ich es ja auch schon hier. ;)


    Persönlich denke ich, dass dieses "Modell" über kurz oder lang überall eingeführt wird, zumindest wird dies mit Sicherheit versucht werden, und das ist rein kostenrechnerisch eine ganz klare Geschichte.


    Wenn es nicht angenommen wird und die Läden die es einführen nur noch Verluste erwirtschaften, dann überlegen Sie es sich sicher anders, aber ein denkbares Szenario wäre auch:


    Die Konkurrenzunternehmen schauen mal und sehen: Buhl kriegt jetzt jedes Jahr gutes Geld von treuen Kunden...
    Dann machen wir das doch auch so.


    Und dann freuen sich alle die sich nun so aufregen, vielleicht mögen sie dann ja MG doch wieder?!?


    Irgendwie hat diese Vorstellung doch etwas. :twisted:


    Buhl mag ein Vorreiter sein was dieses Geschätfsmodel angeht und vielleicht wird es ein Schlag ins Wasser und es wird ab 2008 oder 2009 wieder geändert. Und wenn nicht? Was wenn andere nachziehen? Dann das gleiche gewhine bei Lexxxxware?


    Wer es nicht haben will, der soll es halt nicht kaufen, oder Buhl verklagen bis die Anwaltskosten das 2000 fache von einem Jahr Transaktionsservice erreichen.


    Immer wichtig: Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    Und das gilt eben NICHT nur für fettgedrucktes auf der Vorderseite einer Verpackung, sondern für alles, sogar für Lizenzbedingungen die einem während der Installation angezeigt werden.
    Und wer nicht liest, der soll sich nicht beschweren.


    Und wisst ihr was?
    Ich kauf mir jetzt weder die Software noch kriege ich Geld dafür von irgendwem. :lol:

  • "Bicycle" schrieb:


    "Wenn Sie den Transaktionsservice (Online Banking) und dessen regelmäßige Pflege nach Ablauf von 365 Tagen weiter nutzen wollen, ist später eine Freischaltung zur unbegrenzten Nutzung erforderlich."


    Das mit dem lesen klappt ja immerhin schon teilweise... ^^


    Aber ich kann aus diesem Satz nicht rauslesen, dass es um eine ZEITLICH unbegrenzte Nutzung geht.


    Was ist denn mit einer Freischaltung für die unbegrenzte Nutzung aller Programmfeatures... ...für 365 Tage? ;)

  • Ich bin seit vielen Jahren Buhl Kunde.


    Sparbuch im Abo
    Mein Geld Pro im Abo
    Buchhaltungsprogramm
    Kaufmann


    Die Software Kaufmann wurde nach 14Tagen wieder gelöscht weil keine Mensch bereit war mit dieser Software zu Arbeiten.Support bei Next ist de fakto auch nicht existent.


    Buchhalterin wollte kündigen wenn Sie Sie mit der Buhl Buchhaltung oder Kaufann arbeiten soll . Jetzt haben wir Lexware und es ist alles klar.


    Mein Geld wurde umlizenziert und ist jetzt eine Mietsoftware.
    Dies ist schlicht und ergreifend eine einseitige Vertragsänderung und somit eine positive Vertragsverletzung nach HGB.


    Ich habe darauf hin das Abo nach Jahren gekündigt und arbeitete auf MG 6 weiter.


    Bei einem update von MG6 wird dieses zu MG7 .Der absolute Hammer.
    Keine neue Installation möglich weil die zwischenzeitlichen updates nicht mehr verfügbar sind.
    Die von mir bezahlte Software wurde durch Buhl unbrauchbar gemacht.
    Eine unglaubliche Sauerei. Es intressiert Buhl nicht mehr ob bei der Abzocke geltendes Recht verletzt wird auf das man sich als Kunde eigentlich verlassen können muß.


    Ich werde heute auch die Steuersoftware kündigen und einen Lehrling an den Computer setzen um diesen umstand in allen erdenklichen Foren zu verbreiten.


    Ich hoffe die gezockten Gewinne bleiben Ihnen im Halse stecken.


    Detlef Brumm


    dbtherm Ltd.


    Bad Vilbel

  • Zu den von dir erwähnten Unwahrheiten will ich mich nicht weiter äußern. Das hat Sandro bereits auf den gleichlautenden Beitrag (per Copy & Paste?) in dem anderen Thread getan. Der Vollständigkeithalber hier der Link dazu ...


    http://forum.buhl-data.com/mgf…ewtopic.php?p=14180#14180


    "dbrumm" schrieb:

    Ich werde heute auch die Steuersoftware kündigen und einen Lehrling an den Computer setzen um diesen umstand in allen erdenklichen Foren zu verbreiten.


    Ich weiß nicht in welcher Branche du tätig bist, aber wenn solche Tätigkeiten zum Ausbildungsplan gehören würde ich mich doch sehr wundern und in Frage stellen, ob dieser Betrieb zur Ausbildung eines jungen Menschen geeignet ist. Sollte es darüberhinaus mit Übertragung dieser Aufgabe auf den Auszubildenden die Absicht des Ausbilders sein, die Buhl Data Service GmbH öffentlich als unseriös darzustellen empfehle ich die Beschäftigung mit dem §187 StGB


    http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__187.html



    Ist das der "normale" Umgangston bei euch? :shock:


    Mit freundlichen Grüßen
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • was wirs da nachgemacht bei starmony? sie bieten etwas ganz anderes an. monatliches abo und dann ist auch noch wichtig "Das neue Abo-Modell wird zusätzlich zum bisherigen Sofortkauf-Modell angeboten. Entscheiden Sie also selbst, welches Modell Ihren Bedürfnissen entspricht! "
    vor allem macht das programm auch nach dem jahr noch seine arbeit, es macht die online sache. wo bitte gibt es das bei buhl?