loading
Antworten auf Ihre häufigsten Fragen

Beim ersten Speichern einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung werden im Verzeichnis mehrere Dateien erstellt

Gepostet am 22.09.2015

Durch das Programm werden bei jedem Speichern automatische Sicherungsdateien erstellt, so dass im Fall von Falscheingaben oder Datenverlusten auf ein Backup zugegriffen werden kann. Im Speicherverzeichnis der Projektdatei finden sich Sicherungsdateien mit den folgenden Endungen:
 
  • "*.001"
  • "*.002"
  • "*.003"
  • "*.tag"
  • "*.woche"
  • "*.monat"
 
Die Dateien mit den Endungen "001-003" stellen einen Speicherpuffer der letzten drei Speicherungen des Anwenders dar. Die Datei mit der Endung "tag" beinhaltet einen Datenstand vom letzten Tag, "woche" aus der letzten Woche und "monat" aus dem letzten Monat. 
 
Wenn Sie auf eine dieser automatischen Datensicherungen zugreifen möchten ist es erforderlich, dass der Namenszusatz ("001", "002", et cetera) entfernt und der Dateiname leicht abgeändert wird. Falls Sie beispielsweise auf die Sicherung der letzten Woche zugreifen möchten, rufen Sie mit dem Windows Explorer das Speicherverzeichnis auf, entfernen Sie bei der entsprechenden Sicherungsdatei den Zusatz ".woche" und passen Sie den Dateinamen leicht an (beispielsweise durch den Zusatz einer Ziffer: "Dateiname2.eur20??"). Nach dieser Anpassung kann die Datensicherung auf dem gewohnten Weg geöffnet werden. 


Anfrage verfassen