loading
Antworten auf Ihre häufigsten Fragen

Bis wann muss ich gegenüber meinen Mietern abrechnen?

Gepostet am 24.11.2010

Die Betriebskostenabrechnung wird immer nachträglich erstellt. Im Normalfall beläuft sich der Abrechnungszeitraum auf ein Jahr. Längere Zeiträume lässt das BGB auch nicht zu. Es können aber auch kürzere Zeiträume möglich sein (etwa, wenn Sie das Haus z.B. erst Mitte des Jahres erworben haben).

Natürlich brauchen Sie auch ein wenig Zeit, um die Daten zusammenzustellen und abzurechnen. Der Gesetzgeber gibt Ihnen hierfür 12 Monate Zeit. Endet der Abrechnungszeitraum also am 31.12. eines Jahres, muss die Nebenkostenabrechnung spätestens am 31.12. des folgenden Jahres beim Mieter vorliegen.

Allerdings kann man Sie nicht dafür verantwortlich machen, wenn Sie die Abrechnungen und Bescheide beispielsweise von Versorgungsunternehmen oder dem Finanzamt verspätet erhalten und Sie deshalb die 12-Monats-Frist nicht einhalten können. Dann können Sie sich auf § 556 BGB berufen. Dort heißt es im Absatz 2: „Nach Ablauf dieser Frist ist die Geltendmachung einer Nachforderung durch den Vermieter ausgeschlossen, es sei denn, der Vermieter hat die verspätete Geltendmachung nicht zu vertreten. Der Vermieter ist zu Teilabrechnungen nicht verpflichtet.


Dieser Eintrag ist in folgenden Kategorien zu finden: hausblick

Anfrage verfassen