Mitglieder sind das wichtigste und höchste Gut eures Vereins! Ein Verein ohne Mitglieder? Das funktioniert einfach nicht. Schon allein die Begriffe „Verein“ und „Mitglieder“ deuten darauf hin, dass es sich dabei um einen Zusammenschluss von mehreren – möglichst vielen – Menschen handelt, die ein ganz bestimmtes Ziel verfolgen.

Eigentlich total logisch!

Die Mitgliedschaften stehen also im Kern des Vereins. Doch was bedeutet es eigentlich, Mitglied zu sein? Wie kann man Mitglied im Verein werden? Welche Rechte und Pflichten hat man als Vereinsmitglied? Und welche Formen der Mitgliedschaft gibt es? Und….?

Alles, was mit der Mitgliedschaft im Verein zusammenhängt, betrifft nicht nur die Mitglieder selbst, sondern auch den Vereinsmanager!
Denn schließlich hat er die Aufgabe,  Ansprechpartner für sämtliche Belange zu sein. Er muss die Mitglieder zusammenführen, zusammenhalten, anleiten, delegieren und sicher zum Ziel führen.

Damit das gelingt, möchten wir dir hier alle Fragen rund um die „Mitgliedschaft im Verein“ beantworten.

 

Dabei beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen:

  1. Wie kann man überhaupt Mitglied in einem Verein werden?
  2. Was sind die Rechte & Pflichten von Vereinsmitgliedern?
  3. Wo liegt Unterschied zwischen aktiven und passiven Mitgliedern?
  4. Was sind Gründe für passive Mitglieder im Verein?
  5. Was sind Ehrenmitglieder und welche Rechte haben sie?
  6. Wie funktioniert Mitgliedergewinnung im Verein?
  7. Wie kann man passive Vereinsmitglieder gewinnen?

Los geht’s!

 

1. Wie kann man überhaupt Mitglied im Verein werden?

Wenn man einem Verein beitreten möchte, füllt man üblicherweise einen Aufnahmeantrag aus. Diesen gibt man unterschrieben beim Verein ab.
Wie das Prozedere der Anmeldung im Verein genau aussieht, ist in der Satzung definiert.
Natürlich kann ein Aufnahmeantrag auch abgelehnt werden. Darüber entscheidet im Regelfall die Mitgliederversammlung – die Satzung kann aber auch andere Vereinsorgane dazu befähigen.
Weitere Fragen rund um die Aufnahme im Verein beantwortet euch dieser Beitrag: „Wie kann ich im Verein Mitglied werden?“

2. Was sind die Rechte & Pflichten von Vereinsmitgliedern?

Mit der Aufnahme in einen Verein erhält das Mitglied Rechte sowie Pflichten. Durch den Beitritt in den Verein erkennt man beides gleichermaßen an. Dass man als Vereinsmitglied Rechte und Pflichten hat, ist durch das Gesetz, die Vereinssatzung und die jeweiligen Vereinsordnungen geregelt.

 

3. Wo liegt Unterschied zwischen aktiven und passiven Mitgliedern?

Es gibt unterschiedliche Arten von Mitgliedschaften im Verein. Man kann nämlich nicht nur aktiv am Vereinsleben teilnehmen, sondern auch eine passive Mitgliedschaft anfragen.

Der Unterschied besteht darin, dass passive Vereinsmitglieder nicht aktiv an der Erfüllung des Vereinszwecks mitarbeiten. Sie unterstützen den Verein im „Hintergrund“, indem sie Beiträge zahlen oder im Notfall für den Verein da sind.
Ein weiterer Unterschied zwischen aktiven und passiven Vereinsmitgliedern  besteht im Wahl- bzw. Stimmrecht: In der Regel haben aktive Mitglieder ein Stimmrecht , während passive Mitglieder nur ein Teilnahmerecht an der Mitgliedsversammlung gewährt wird. Genaueres dazu muss jedoch die Satzung des Vereins definieren.

4. Was sind Gründe für passive Mitglieder im Verein?

Passive Vereinsmitglieder sind die sichere Bank im Hintergrund, auf die man sich verlassen kann, wenn es drauf ankommt. Besonders finanziell profitiert der Verein enorm von passiven Mitgliedschaften. Je mehr, desto besser!

Hier gibt’s 5 Gründe, warum dein Verein unbedingt passive Mitglieder braucht: 

Passive Mitgliedschaft - Hand in Hand mit Aktiven Mitgliedern - 5 Gründe für passive Mitglieder im Verein
Passive Mitgliedschaft – Hand in Hand mit Aktiven Mitgliedern

5. Was sind Ehrenmitglieder und welche Rechte haben sie?

Eine weitere Form der Mitgliedschaft im Verein ist die Ehrenmitgliedschaft! Ehrenmitglieder sind Menschen, die sich um das Wohl des Vereins besonders verdient gemacht haben. Sie zeigen hohes Verantwortungsbewusstsein und ein sehr hohes Maß an Engagement.
Der „Ehrenstatus“ ist sozusagen die höchste Auszeichnung, die ein Mitglied für seine Leistungen erhalten kann. Deshalb ist die Ehrenmitgliedschaft etwas ganz besonderes und gleichzeitig eine tolle Gelegenheit, besonderen Mitgliedern zu zeigen, wie wertvoll sie sind.

 

Infografik: Der König auf dem Schachbrett: Was sind Ehrenmitglieder und welche Rechte haben sie?

Hier erfährst du mehr über die Rechte, die ein Ehrenmitglied erhält. 

6. Wie funktioniert Mitgliedergewinnung für den Verein?

Was wäre der Verein überhaupt, wenn gar keine Mitglieder vorhanden wären? Richtig. Nichts. Deshalb ist Mitgliedergewinnung eine der vielen Hauptaufgaben eines Vereinsmanagers. neben einem harmonischen Miteinander der Mitglieder bei öffentlichen Anlässen, gehört eine gelungene Presse- und Öffentlichkeitsarbeit auf jeden Fall dazu. Darüber kannst du hier übrigens mehr erfahren.

Eine kurze Übersicht von Möglichkeiten, die dir bei der Mitgliedergewinnung für den Verein helfen werden:

  1. Tageszeitung nutzen, um spannende Aktivitäten mitzuteilen
  2. Social Media als Informationsplattform benutzen
  3.  Print-Materialien erstellen (Broschüre, Flyer)
  4. Website als umfassende Informationsquelle für potenzielle Mitglieder

7. Wie kann man passive Vereinsmitglieder gewinnen?

Eine passive Mitgliedschaft im Verein scheint auf den ersten Blick nicht die attraktivste Form der Mitarbeit zu sein. Deshalb ist es umso wichtiger, gezielt auf Menschen zuzugehen und sie als passive Mitglieder zu gewinnen.

Beachte dabei diese 5 Tipps:

  1. Super einfachen Aufnahmeantrag gestalten
  2. Freunde, Bekannte und Verwandte der Aktiven fragen
  3. Auf Vereinsveranstaltungen die Werbetrommel rühren
  4. Presse & Vereinswebsite nutzen
  5. Wichtige Personen (z.B. Politiker) direkt ansprechen

Vielleicht meldet sich jemand in der Menge? Passive Vereinsmitglieder gewinnen