Geschenk Arbeitgeber Chef Title
Bogen rund

Geschenke vom Chef

Wann müssen sie versteuert werden?


Gründe, seinen Mitarbeitern eine kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, gibt es zuhauf: Egal ob zum Geburtstag, Weihnachten oder als monatlicher Bonus – jeder Mitarbeiter freut sich über ein Extra zum üblichen Gehalt. Wer es schlau anstellt, kann sogar am Finanzamt vorbei beschenkt werden- komplett steuer- und sozialversicherungsfrei. Wir zeigen, was Sie beachten müssen.

Kurz & knapp

  • Aufmerksamkeiten sind bis zu 44 Euro pro Monat steuerfrei
  • Geschenke zu einem persönlichen Anlass sind bis zu 60 Euro je Anlass steuerfrei
  • Betriebsveranstaltungen sind bis zu 110 Euro im Jahr steuerfrei

Aufmerksamkeiten bis zu 44 Euro im Monat steuerfrei

Arbeitnehmer können geldwerte Vorteile im Wert von bis zu 44 Euro monatlich erhalten. Diese sind dann komplett steuer- und sozialversicherungsfrei, und das Monat für Monat. Wichtig ist, dass die Sachbezüge zusätzlich zum Arbeitslohn gezahlt werden. Bei der 44-Euro-Grenze handelt es sich um einen Bruttowert, also Warenwert inklusive Umsatzsteuer.

Sachbezüge können beispielsweise sein:

  • Fahrkarten
  • Unterkunftskosten
  • Mahlzeiten
  • Vertrag im Fitnessstudio
  • Eintrittskarten
  • Arbeitskleidung
  • Bücher
Info Icon GrafikAb 2022 steigt die Freigrenze für Sachbezüge auf 50 Euro an.

Nicht angewendet wird die Sachbezugsgrenze bei überlassenen Firmenwägen, Dienstwohnungen oder Kantinenmahlzeiten. Diese Leistungen müssen versteuert werden und sie sind auch sozialversicherungspflichtig.

Achtung Steuer Hinweis Icon

Bei der Grenze von 44 Euro handelt es sich um einen Monatswert. Er kann nicht auf das gesamte Jahr hochgerechnet werden. Haben Sie in einem Monat den Betrag von 44 Euro nicht ganz ausgeschöpft, können Sie den Rest nicht auf einen anderen Monat übertragen.

Hol dir dein Geld zurück Banner

Kann ich Gutscheine steuerfrei erhalten?

Auch Gutscheine können im Rahmen der Sachbezugsgrenze verschenkt werden. Beliebt sind hier vor allem Waren- und Benzingutscheine. Wichtig ist, dass der Gutschein an eine Sach- oder Dienstleistung gebunden ist und er nur in Deutschland oder bei angeschlossenen Vertragspartnern eingelöst werden kann. Nach langer Diskussion gibt es hier nun eine Übergangsregel: Bis Ende 2021 werden auch noch Gutscheine mit unbegrenzten Einlösemöglichkeiten weiterhin als Sachbezug anerkannt.

Es darf zudem nicht möglich sein, sich den Geldbetrag des Gutscheines ausbezahlen zu lassen. Aus welchem Anlass der Arbeitnehmer beschenkt wird, ist hingegen für die Steuerfreiheit egal.

Mehr Infos zu Sachbezügen und geldwerten Vorteilen lesen Sie in unserem Beitrag Geldwerter Vorteil.

Geschenke zu zu einem persönlichen Anlass bis zu 60 Euro steuerfrei

Zusätzlich zu den eben genannten Geschenken hat Ihr Chef die Möglichkeit, Ihnen ein persönliches Geschenk steuerfrei zukommen zu lassen. Hier sind 60 Euro je Anlass steuer- und sozialversicherungsfrei.

Was genau Sie geschenkt bekommen, ist dabei egal. Es können zum Beispiel Blumen oder Bücher sein. Wichtig ist allein, dass der Wert des Geschenkes die Freigrenze von 60 Euro nicht überschreitet. Auch das ist ein Bruttowert, sprich inklusive Umsatzsteuer.

Persönlicher Anlass

Die Geschenke müssen zeitnah aus einem besonderen persönlichen Anlass des Arbeitnehmers übergeben werden. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Geburtstag
  • Verlobung
  • Hochzeit
  • Geburt eines Kindes
  • bestandene Prüfung
  • Diensteinführung
  • Mitarbeiterjubiläum
  • Taufe eines Kindes
  • Beförderung
  • Willkommensgruß nach längerer Erkrankung
  • Verabschiedung
  • Pensionierung

Allgemeine Feiertage wie Weihnachten oder Ostern hingegen gehören nicht dazu. Auch nicht das Firmenjubiläumdes Betriebes. Feiern Sie innerhalb eines Monats Geburtstag und Hochzeit? Dann kann Ihr Chef Ihnen gleich 2 Mal im Monat ein Geschenk im Wert von je bis zu 60 Euro zukommen lassen.

Beachten Sie unbedingt, dass die Sachbezugsgrenze eingehalten wird! Liegt der Wert eines Geschenkes auch nur einen Cent über 60 Euro, müssen Sie auf die volle Höhe Steuern und Sozialabgaben zahlen. Hier kann jedoch auch Ihr Arbeitgeber die Pauschalbesteuerung nutzen, heißt: Er übernimmt pauschal die Versteuerung mit einem Steuersatz von 30 Prozent.

Achtung Steuer Hinweis IconVorsicht bei Geldgeschenken! Diese müssen immer in vollem Umfang als Arbeitslohn versteuert werden – auch wenn der Wert unter 60 Euro liegt.
Info GlühbirneBeide Freibetragsgrenzen haben nichts miteinander zu tun! Sie können nebeneinander genutzt werden. Sie können also in einem Monat einen Gutschein im Wert von 44 Euro als Sachbezug erhalten und gleichzeitig ein Geburtstagsgeschenk im Wert von bis zu 60 Euro entgegennehmen, ohne dafür auch nur einen Cent Steuern zu zahlen.

Besonderheit: Betriebsveranstaltungen

Extra Steuern für die Firmenfeier zahlen? Nicht doch, auch hier gibt es einen Freibetrag. Dieser beträgt 110 Euro und gilt für bis zu 2 Veranstaltungen im Jahr. Darin einberechnet werden sowohl der anteilige Wert der Feier als auch die Geschenke, die im Rahmen des Festes überreicht werden. Wird der Freibetrag von 110 Euro überschritten, liegt steuerpflichtiger Arbeitslohn vor. Hier hat der Arbeitgeber die Möglichkeit, den Restbetrag pauschal mit 25 Prozent zu besteuern.

Der Freibetrag greift jedoch nur, wenn alle Arbeitnehmer die Veranstaltung auch besuchen können, sprich: Alle müssen eingeladen sein. Wer dann tatsächlich auch daran teilnimmt, ist hingegen egal.

Info Icon GrafikAuch Gewinne im Rahmen von Wettbewerben oder Verlosungen zählen mit in die Grenze von 110 Euro.

Die steuerfreien Geschenke dürfen auch Minijobber erhalten, ohne dadurch den Status als Minijobber zu verlieren. Sie erhöhen damit auch nicht das Minijobgehalt.

Nutzen Sie die Möglichkeit der steuerfreien Gehaltserhöhung

Wie sich steuerfreie Geschenke Ihres Arbeitgebers in Ihrem Geldbeutel bemerkbar machen, soll folgendes Beispiel verdeutlichen:

Stefan erhielt ein Jahr lang monatlich einen Gutschein im Wert von 44 Euro. Im Betrieb fand eine Sommerfeier statt – im Wert von 110 Euro. Zudem wurde Stefan von seinem Arbeitgeber mit Gutscheinen zu Hochzeit, der Geburt seines Sohnes sowie zu seinem Geburtstag beschenkt.

Sachbezüge                    44 Euro x 12 Monate = 528 Euro

Aufmerksamkeiten      60 Euro x 3 = 180 Euro

Feier                                  110 Euro

= steuerfreie Geschenke im Wert von 818 Euro

Profitieren Sie mit WISO Steuer

Kein Präsent von Chef? Machen Sie sich doch einfach selbst ein Geschenk: Mit WISO Steuer. Nur mit uns holen Sie im Schnitt 1.674 Euro vom Finanzamt zurück! Die clevere Ausfüll-Automatik füllt den Großteil Ihrer Steuererklärung automatisch aus. So sparen Sie auch noch Zeit und Nerven. Probieren Sie WISO Steuer jetzt kostenlos aus!

Steuern sparen WISO Steuer Banner

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Individuelle Fragen zu Ihrer Steuererklärung können wir leider nicht beantworten, da wir keine persönliche Steuerberatung anbieten dürfen. Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise zu diesem Beitrag.

Sie haben Fragen zu unserer Steuer-Software? Hier hilft Ihnen das Kundencenter weiter.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen