Fristende für Einkommensteuererklärung naht

Steuerzahler, die ihre Einkommensteuererklärung für 2007 noch nicht abgegeben haben, können dies noch bis zum 2. Juni erledigen. Experten raten, steuerliche Änderungen sorgfältig zu prüfen. Das aktuelle WISO Sparbuch 2008 sorgt für eine stressfreie Steuererklärung mit optimaler Erstattung.

Für alle Aufschieber wird es langsam Zeit: Bis zum 2. Juni muss die Steuererklärung beim Finanzamt eingegangen sein. Dann endet die gesetzliche Abgabefrist für das Veranlagungsjahr 2007.

„Normalerweise muss die Steuererklärung bis zum 31. Mai abgegeben werden“, erläutert Dr. Thomas Becker, Leiter Softwareverlag bei Buhl Data Service, den Entwicklern der WISO Steuersoftware. „In diesem Jahr fällt der Stichtag jedoch auf einen Samstag. Deshalb haben die Steuerpflichtigen zwei Tage länger Zeit.“

Steuerexperte Becker rät, das Thema trotzdem nicht auf die lange Bank zu schieben: „Bei der Erklärung für 2007 sind zahlreiche Besonderheiten zu beachten. Während bei Arbeitszimmer und Pendlerpauschale empfindlich gekürzt wurde, kann man z.B. mit haushaltsnahen Dienstleistungen kräftig Steuern sparen. Im Schnitt gibt es rund 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.“

Steuerzahler sollten also sorgfältig prüfen, wo sich sparen lässt. Stressfrei und einfach geht das mit Hilfe aktueller Steuersoftware. Das WISO Sparbuch 2008 von Buhl Data bietet neben zahlreichen legalen Steuertipps und -tricks auch die Möglichkeit, die Erklärung über das Internet an das Finanzamt zu übertragen. So spart man nicht nur Steuern, sondern auch den Weg zum Briefkasten oder Finanzamt.

Das WISO Sparbuch 2008 für die Steuererklärung 2007 ist überall im Fach- und Buchhandel oder direkt bei Buhl Data unter www.buhl.de erhältlich. Die Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 39,99 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.