gut absichern

Erinnerung in Stein

Friedhöfe üben auf einige Menschen eine ganz besondere Faszination aus. Herrscht dort doch eine außergewöhnliche Atmosphäre von Frieden und Stille. Sehr alte Gräber und Grabmale oder gar Mausoleen sind beeindruckend anzuschauen. Die finden sich häufig auf alten Friedhöfen und sind oft denkmalgeschützt, allerdings mitunter vom Verfall gezeichnet. Wenn es niemanden mehr gibt, der sich um diese Ruhestätten kümmert, bieten viele Friedhofsverwaltungen Patenschaften für solche Grabstätten an. Und einst darf der Pate oft selbst dort ruhen.
> Lesen

Letzte Ruhe

Wer einen geliebten Menschen verliert, braucht Zeit zum Trauern. Was niemand gebrauchen kann, sind Formalitäten, organisatorische Aufgaben und profitgierige Bestatter. Trotzdem müssen sich die meisten nach dem Tod eines Familienmitglieds oft mit diesen und weiteren Punkten herumschlagen. Wie Sie als Angehöriger die schwierige Zeit nach einem Todesfall überstehen, Formalien geschickt regeln und wie Sie selbst noch zu Lebzeiten am besten vorsorgen, erklärt verbraucherblick.
> Lesen

Versicherungsschutz in Gefahr

Ehrlich währt am längsten – so lautet ein bekanntes Sprichwort. Das sollte jeder wörtlich nehmen, der vor dem Abschluss einer Versicherung Fragen zur Gesundheit beantworten soll. Warum das so wichtig ist? Wer etwas verschweigt oder falsche Angaben macht, riskiert den Versicherungsschutz. Sorgfalt beim Ausfüllen des umfangreichen Fragenkatalogs, den Anbieter beispielsweise bei Berufsunfähigkeits- oder Unfallversicherungen zukommen lassen, ist daher dringend angeraten.
> Lesen

Kinderinvaliditätsversicherungen

Die meisten Schwerbehinderungen von Kindern gehen auf Erkrankungen zurück. Manche Eltern möchten sich dagegen zumindest finanziell absichern, um spezielle Operationen, medizinische Versorgung und Betreuung bezahlen zu können. Doch in solchen Fällen helfen Unfallpolicen gar nicht. Sinnvoller, aber auch deutlich teurer, ist ein anderer Versicherungsschutz. Doch der wird nur selten angeboten und kann leicht mit der Unfallpolice verwechselt werden.
> Lesen

Versicherungen für Kinder

Versicherer versuchen mit vielen Policen, die Ängste und Sorgen von Eltern in Verträge und damit Einnahmen umzumünzen. Doch manche Produkte lohnen sich vor allem für die Anbieter selbst. Einige Risiken sind bereits abgedeckt, für anderes kann mit anderen Mitteln vorgesorgt werden. Sinnvollerweise sollte die Absicherung des Nachwuchses aber erst an zweiter Stelle stehen. Wichtiger ist die Absicherung der Eltern.
> Lesen

Hausrat mit Smarthome versichern

Die Wohnung per Handy und Kamera von fern überwachen, das Licht bei Abwesenheit unregelmäßig ein- und ausschalten lassen, die Heizung regeln oder das Fenster von unterwegs schließen: Im Smarthome ist eine ganze Menge möglich. Auch Versicherungen haben an diesem Markt ein gewisses Interesse und bringen neue Angebote auf den Markt. verbraucherblick hat sich die neuen Versicherungen einmal näher angesehen.
> Lesen

Naturgewalten versichern

Manch ein Hauseigentümer wähnt sich gut abgesichert, wenn er Wohngebäudeversicherung und Hausratpolice sein Eigen nennt. Manche haben zudem noch eine Grundbesitzerhaftpflicht. Doch selbst damit ist noch nicht unbedingt jeder Schaden abgedeckt. In manchen Fällen greift nur eine Elementarversicherung. Für wen ist dieser Zusatzbaustein sinnvoll und welche Alternativen gibt es?
> Lesen