WISO Mein Geld für MAC

  • Hallo!


    Ich bin auch auf einen Mac umgestiegen. Und meine letzte Windows-Lizenz bezieht sich noch auf Me (habe das Sparbuch auf dem - inzwischen kaputten Laptop meiner Freundin genutzt). Ich sehe nicht so ganz ein die Kohle für Windows zu zahlen, nur damit das WISO Sparbuch läuft. Andererseits war ich damit sehr zufrieden (bin Premium-Kunde) und möchte auch das ungern missen.


    Insofern bin ich eindeutig dafür, dass Buhl sich um eine Version für Mac bemüht. Meinetwegen auch ohne Einspielfilmchen etc.


    Das wäre toll!!!!


    Liebe Grüße,
    Philipp Ost

  • "seifarth" schrieb:

    ja - mag sein, aber (hier kommt wieder eine Prognose) ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es stark im Wandel ist. Wir handeln mit EDV (WIN und MAC) und merken deutlich einen Trend zu letzeren.


    Haben schon etliche Firmen und auch Privat auf MAC umgestellt.....



    Das kann ich in meinem Bekanntenkreis ebenfalls sehen. Jeder, der über eine Computer-Neuanschaffung nachdenkt zieht Apple in Betracht. Alle neuen Rechner in meinem Bekanntenkreis waren nur noch Apples. Ich habe das Gefühl, jeder, der nicht unbedingt auf Win-Software angewiesen ist oder ein Hardcore-Gamer ist denkt genauso. Ich stehe ebenfalls vor einem Umsteig, nachdem ich Vista erworben habe und feststellen musste, dass es mich mit seinen Kontrollabfragen total annervt.
    Und bei dem neuen OS X 10.5, das in den Startlöchern steht wird der Trend sehr wahrscheinlich noch schneller, wenn Apple seine Strategie der einfachen Bedienung konsequent fortgeführt hat. Buhl sollte nachdenken. Es würde ja schon reichen, wenn sie nur Sparbuch auf OS X konvertieren. Das dürfte nicht besonders schwer sein und auch nicht kostenintensiv, denke ich. Anhand der Absatzzahlen hätten sie mit Sicherheit die aussagekräftigste Stastistik, ob es sich lohnen würde weitere Software anzubieten, insbesondere auch MG zu konvertieren.


    Grüße

  • javascript:emoticon(':(')
    habe seit einiger Zeit ein MacBook als Laptop und war so zufrieden, daß ich mir letzte Woche einen IMac gekauft habe und meinen PC ausmustere.


    Kopfzerbrechen macht mir nur Wiso mein Geld, welches ich sehr schätze und zu dem es in der MacWelt noch keine Alternative gibt.


    Jetzt muss ich wohl auf meinem tollen Appel doch noch Paralells/Windows installieren und das Ganze mit Treiberladen/ Antivier etc geht wieder los oder ich muß auf Wiso mein Geld verzichten???


    Ich hoffe es gibt bald auch von Buhl eine Lösung für die Mac`s
    überigens <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.Fotobuch">http://www.Fotobuch</a><!-- w -->. de hat seit kurzem auch eine Software für Apple rausgebracht. Vielleicht ist es ein ansporn.

  • bin so zufrieden von Windows weg zu sein. Die Applewelt ist einfach schöner, unkomplizierter und bietet mehr! Habe Parallens installiert nur für Wiso Mein Geld. Aber da muß ich ständig die USB Geräte wieder neu anmelden und die ganze Antivier / updaterei geht wieder los.


    Auch ich werde meinen Premium Vertrag wohl mit einem weinenden Auge kündigen.


    Ich habe mir schon ein paar Testversionen runter geladen. Aber über einen Tip welche Software der von Wiso am nächsten kommt bin ich Dankbar.


    grüße JU

  • Hi,
    Bin ebenfalls froh seit einigen Jahren von Windoofs weg zu sein. Ärgere mich aber seit dem ständig mit dem Steuerprogramm WISO-Sparbuch herum. Für mich das Beste, dass es Offline gibt. Ich habe es abboniert und möchte es eigentlich behalten.
    Die ersten Jahre bin ich ja noch so mit VPC und Windows 98 zu recht gekommen, aber nun streikt es. Jedes Jahr schreibe ich Briefe an Buhl-Data, aber immer wird geantwortet, dass der Bedarf entweder nicht besteht oder zu gering ist. Habe mich hier extra angemeldet, vielleicht erkennt man doch den Bedarf.
    Frage mich allerdings, wo kommen die Nein-Simmen her? Mauern hier Windows User?
    Auf hoffentlich Erfolg, sonst kündige ich doch das Abo und fülle die Steuererklärung wieder von Hand aus. es nervt!!!
    Grüße
    dilbert

  • &quot;dilbert&quot; schrieb:

    Frage mich allerdings, wo kommen die Nein-Simmen her? Mauern hier Windows User?


    Warum sollten Windows User "mauern"?
    Außerdem ist es in einer Umfrage nicht so, dass jeder seine Meinung abgeben darf?


    Ich habe für Nein gestimmt - Warum?
    Meiner Meinung nach ist es letztendlich so, dass eine Entwicklung von MG für Mac zu Lasten der Weiterentwicklung der Windows Version geht.


    Insbesondere da MG auf diverse Windows Komponenten aufsetzt:

    • MDAC
    • .net
    • IE

    bzw. auf nur für Windows verfügbare Komponenten von Drittanbietern aufsetzt:

    • DDBAC
    • LetsTrade


    Würde man eine Mac oder Linux Version entwickeln (letztendlich ist beides nicht weit von einander entfernt) müssten diese mit der Windows Version kompatibel sein bzw. auf der gleichen/ähnlichen Codebasis basieren.
    (Sonst müsste alles doppelt programmiert und jede Screenparseränderungen an beiden Codevarianten vorgenommen werden)


    Dies würde auch Änderungen an der Windows Version bedeuten, welche neues Fehlerpotential beherbergen, für mich aber keine Verbesserung bringen.
    Außerdem ist die Mac/Linux-Gemeinde meiner Meinung nach momentan einfach zu klein, als das sich eine eigene MeinGeld Version (wir sind hie im MG-Forum, nicht im SB-Forum ;-) ) rechnen würde. Und ich - als Windows User - möchte nicht die Mac-Version mitfinanzieren.


    Desweiteren gibt es Virtualisierungslösungen wie VMWare Fusion und Parallels Desktop, welche MG nahtlos in MAC OS integrieren würden.


    Und in den sauren "Apfel" "Windows XP Lizenz" musst du dann wohl beißen ;-)


    Viele Grüße


    Sandro

  • &quot;John Doe&quot; schrieb:

    MeinGeld in einer VM? Muss nicht sein.
    Habe jetzt zu Bank X gewechselt und bin sehr zufrieden.


    Klärst Du uns bitte darüber auf, was der Bankwechsel in der Frage bewirkt hat? Oder war das die Apple-Bank? :wink:


    Gruß
    Dirk

  • Wobei man weder Bank X, MacGiro noch die diversen Linux Tools mit MG vergleichen kann.


    Einerseits schreien alle nach noch mehr Screenparsern und einer schnelleren Anpassung dieser an Bankänderungen. Und andererseits werden Programme die nur die Grundfunktionen von HBCI beherrschen als Alternative angepriesen.


    Das verstehe wer will :roll:


    Viele Grüße und einen guten Rutsch


    Sandro

  • &quot;Polle01&quot; schrieb:


    Danke für den Hinweis.


    Dann hoffen wir mal, daß er zufrieden bleibt. (@ John Doe: das meine ich ehrlich und ohne Hintersinn). Die Beschreibung unter Deinem Link klingt ja nicht gerade danach:


    Zitat

    Bank X ist programmiert, aber anscheinend schwer wartbar. Die Software ist eine Universal Application und läuft ohne Emulation direkt auf den neuen IntelMacs.
 Fehlerkorrekturen (s. u.) benötigen aber offensichtlich mehrere Wochen oder gar Monate.


    Obendrein ist Bank X, zumindest in der aktuellen Version 2.5, auch fehlerhaft programmiert: werden in Splittbuchungen Gut- als auch Lastschriften verbucht (z.B. Rechnungsbetrag und Rabatt), so bricht die Kontensaldierung zusammen, zumindest das angezeigte Saldo ist vollständig unbrauchbar. Dies läßt sich auch durch das Löschen entsprechender Buchungen nicht mehr beheben: selbst ein vollständig von allen Buchungen bereinigtes Konto weist danach ein von Null verschiedenes Saldo auf.
    Das aktuelle Update (v2.5.1) ändert am oben beschriebenen Fehlverhalten kaum etwas.


    Gruß
    Dirk

  • Hallo, auch ich werde demnächst auf MAC umsteigen und das einzige was mir Sorge bereitet ist WISO Mein Geld. Also auch ich appelliere daher an Buhl, sich für MAC fit zu machen, ansonsten kann ich nicht ausschließen zu einem anderen Produkt zu wechseln. Das will ich aber eigentlich nicht, da ich sehr zufrieden mit MeinGeld (und Premiumkunde) bin. Schönen Tag noch!

  • Hallo zusammen,


    Eure Beiträge zu diesem Thema habe ich mit Interesse gelesen. Auch ich würde es sehr begrüßen, wenn Buhl Data seine Produkte MAC-lauffähig macht. Wie in Euren Beiträgen zu lesen ist, gibt es offenbar konvergente Software für Mac, die aber nicht alle Leistungspunkte von 'WISO Mein Geld' abdeckt.


    Nachdem ich mich anfänglich mit gewisser Skepsis dafür entschlossen habe, von Windows auf OS-X umzusteigen, lernte ich VISTA kennen. Meine Entscheidung wurde dadurch nur bekräftigt. Meine erste "CHIP" von 1998 widmete sich u.a. dem Thema: "Windows endlich sicher machen". Schaut mal heute in die PC-Zeitschriften. Da hat sich nur das Layout geändert und aus der beiliegenden CD ist 'ne DVD geworden - WOW :roll: ! Die Themen sind geblieben und widmen sich jetzt dem neuen WIN. Auch wenn bei Apple nicht alles Gold ist was glänzt (und das ist auch unter Mac-Nutzern kein Geheimnis), gibt es doch einen ganz offensichtlichen Trend zum Umstieg, meine Wenigkeit eingeschlossen.


    Gruß M

  • Hallo zusammen,


    danke für die auskunftsreiche Diskussion der letzten Wochen und Monate. Ich möchte dieser von meiner Seite nur meine Entscheidung mitteilen und nicht "Öl in das Feuer" der Diskussionen und Wertschätzungen der einen oder anderen Lösung gießen. Ich finde es für das Forum eher wichtig, dass man vorab lesen kann, welche Lösungsszenarien funktionieren, welche Randbedingungen erfüllt sein müssen und was man tunlichst vermeiden sollte. Genug der Vorrede; war eh schon zu viel und sollte nicht belehrend wirken.


    Ich habe in den "sauren Apfel" gebissen und die Lösung "Mein Geld 2008 prof. unter Win XP SP2 auf Basis von Parallels" auf einem Intel-MacBook gewählt. Die WinXP-Lizenz habe ich noch irgendwo von einem alten Laptop übrig gehabt.


    Nachteil ist, dass es Arbeit war, eine WinXP LIzenz unter Parallels zu aktualisieren. SP2 aus dem Internet war der erste Sprung im 2. Anlauf, danach kamen bis jetzt 92 - in Worten zweiundneunzig Updates in drei Chargen. Aber alle liefen fehlerfrei herein.


    Vorteil war, dass ich die anderen Banking-SW nicht evaluieren musste, wozu die Foren und Threads im Vergleich zu MG auch nicht gerade angeregt haben. Aber Umsteiger sind immer schwerer zufrieden zu stellen, als Neueinsteiger. Erstaunlich, und daher als Vorteil verbucht, war aber auch, dass MG nach der Installation und dem herüberkopieren der Daten via USB-Stick sofort lief und ich nur die HBCI-Kontakte aktualisieren musste. Zack waren alles lauffähig!


    Nun läuft es sicher und stabil mit 10 Konten und Depots bei 5 Banken (u.a. Direktbanken und Sparkassen).


    Und das Beste aus meiner Sicht zum Schluss: Auf dem Mac habe ich die Win XP-Umgebung (= Datei) sofort geklont. So ist MG in seiner eigenen WinXP-Umgebung unterwegs (inkl. Antivir) und wenn ich es nicht nutze, ist sie unter dem Mac OS X als Datei auch relativ sicher. Der Klon wartet auf andere Aufgaben.


    Ich hoffe, dem einen oder anderen ist das eine konstruktive Anregung.


    PS: Eine Mac-Version von WISO hätte ich aber trotzdem gerne :mrgreen:


    CU, Steffen

  • Hallo Steffen,


    danke für die Info.
    Rein aus interesse: Nutzt du HBCI mit PIN/TAN oder mit Sicherheitsmedium Diskette oder gar mit Chipkarte?
    Wenn letzteres: Wie bekommst du die am Mac in die Parallels Session?


    Viele Grüße


    Sandro


    PS:

    Zitat

    Mein Geld 2008 SP1


    Dann fehlen dir neben den 92 XP Updates noch 1 MG Update, nämlich das SP2 Hotfix1 *duckundweg*