Mittelstands-Offensive 2007

Mehr als zwei Drittel aller deutschen Unternehmen sind im kaufmännischen Bereich komplett auf sich allein gestellt. Während mittlere und große Unternehmen Buchhaltung und Büroarbeit mit spezieller Software Zeit und Kosten sparend erledigen, sind viele Kleinunternehmer nach wie vor auf sich selbst gestellt. Um den gesetzlichen Vorschriften zu entsprechen, wird dann die Büroarbeit komplett ausgelagert, was schnell drei bis fünf Prozent des Umsatzes auffrisst. Mit „WISO Mein Büro 2007“ stellt Buhl Data deshalb jetzt die erste kaufmännische Software vor, die speziell für Nicht-Kaufleute entwickelt wurde.

Rund drei Millionen Unternehmen zahlen nach Angaben des statistischen Bundesamtes in Deutschland Umsatzsteuer, d.h. erwirtschaften mehr als 17.500 Euro im Jahr. Mehr als 70 Prozent von ihnen sind kleine und Kleinstbetriebe, die einen Jahresumsatz von weniger als 250.000 Euro erzielen. Trotzdem müssen auch sie jederzeit ihr Büro im Griff haben und den gesetzlichen Anforderungen zu Buchhaltung und Rechnungswesen entsprechen. Gerade für kleine Unternehmen ist das ein ernsthaftes Problem.

„Büroarbeit ist für mich einfach lästig“, beschreibt Heiko Rutenbeck die Situation in seinem Ein-Mann-Betrieb. „Das Schreiben von Angeboten und Rechnungen verschiebe ich meistens auf das Wochenende, weil ich sonst keine Zeit habe. In der Woche investiere ich jede Minute in meine Kunden und bin viel unterwegs. Den Rest macht der Steuerberater – eigenes Personal kann ich mir dafür nicht leisten.“

Doch auch der Gang zum Steuerberater ist keine Dauerlösung. „Viele Unternehmer würden sich auch selbst um EÜR & Co. kümmern, wenn sie dafür nicht erst lernen müssten, mit hochkomplexer Software umzugehen, die für ihre Belange völlig überdimensioniert ist“, erklärt Markus Neuroth, Produktmanager bei Buhl Data Service. „Mit WISO Mein Büro bieten wir jetzt die erste kaufmännische Software an, mit der auch Nicht-Kaufleute zurecht kommen und die sich genau so einfach bedienen lässt wie Word und Excel.“

WISO Mein Büro 2007 ist eine kaufmännische Lösung für Einsteiger, die inklusive Steuer und Online-Banking alles bietet, was Unternehmer, Freiberufler und GBRs für die Büroarbeit benötigen. Dabei lässt sich das Programm so einfach bedienen wie ein normales Office-Produkt. Rechnungen werden z.B. direkt im Formular geschrieben. Die Buchhaltung läuft währenddessen unsichtbar im Hintergrund und bucht die Geschäftsvorfälle automatisch und korrekt. So kommen auch Neulinge problemlos zur ordentlichen Buchführung.

Das integrierte Online-Banking im WISO Mein Büro zeigt sofort, welche Kunden bezahlt haben und welche Posten noch offen sind. Die Kontoauszüge werden direkt mit den offenen Posten abgeglichen und befüllen so automatisch die Einnahme-Überschuss-Rechnung. Für den Jahresabschluss als Einnahme-Überschuss-Rechnung wird das Steuer-Formular EÜR direkt aus den vorhandenen Daten erstellt.

„Mit WISO Mein Büro 2007 spart man sich nicht nur die Kosten für den Steuerberater“, so Neuroth weiter, „sondern bekommt zusätzlich einen besseren Überblick über das eigene Unternehmen, weil man seine Kennzahlen jederzeit im Blick hat. Der automatische Statusbericht „Mein Büro heute“ zeigt jeden Tag, was zu tun ist, um mehr Umsatz zu machen, indem z.B. offene Angebote auf Wiedervorlage gelegt werden.“

WISO Mein Büro 2007 ist ab Anfang Dezember für 99,95 Euro im Handel oder direkt unter www.buhl.de erhältlich. Unter www.buhl.de/mb07 lässt sich schon jetzt eine kostenlose Preview-Version herunterladen, mit der man den kompletten Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2006 erledigen kann. So lassen sich alle Funktionen von WISO Mein Büro in Ruhe ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.