Archiv der Kategorie: Steuern

Steuern sparen mit dem Testsieger: WISO steuer:Mac 2013

Gute Nachrichten für alle Mac-Anwender: Ab sofort ist WISO steuer:Mac 2013 auch im Mac Appstore verfügbar. Mit dem aktuellen Testsieger von Macwelt (Ausgabe 3/2013) kann man bei der Steuererklärung 2012 auch am Mac wieder ordentlich Steuern sparen. Und das auch noch 10 Euro günstiger als im Vorjahr.

Mit WISO steuer:Mac 2013 ist die Steuererklärung für 2012 schnell vom Tisch. Wer schon mit der Vorjahresversion oder der WISO Steuer-Software für Windows gearbeitet hat, übernimmt seine Daten einfach per Klick aus dem letzten Jahr. Jetzt nur noch die geänderten Werte anpassen, Steuer-Spar-Tipps nutzen und alles per ELSTER abschicken. Fertig!

Das lohnt sich, denn es gibt viel Geld für wenig Aufwand: Im Schnitt erhalten die Nutzer der Buhl Steuersoftware rund 1.425 Euro zurück – über 600 Euro mehr als im Bundesdurchschnitt. Dafür sorgen passgenaue Steuertipps, die den Anwender zur optimalen Erstattung führen. Damit nichts vergessen wird, werden alle Daten vor dem Ausdruck oder ELSTER-Versand noch einmal geprüft.

Auch für Selbstständige, Kleinunternehmer und Freiberufler ist WISO steuer:Mac optimal. Neben der Einkommensteuer-Erklärung lassen sich auch Gewerbe- und Umsatzsteuer-Erklärungen sowie Umsatzsteuer-Voranmeldungen mit der Software erstellen. Sogar eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung ist inklusive.

WISO steuer:Mac 2013 funktioniert auf Intel-Macs ab OS X 10.6 (Snow Leopard). Die Software ist überall im Fach- und Buchhandel sowie als Download auf www.buhl.de oder im Apple Mac Appstore erhältlich. Die Preisempfehlung wurde in diesem Jahr um 10 Euro gesenkt und liegt bei 39,99 Euro. Dafür lassen sich bis zu 5 Steuererklärungen erstellen.

Software des Jahres: Buhl ist erfolgreichster Hersteller

Neunkirchen/Mannheim, 12. Dezember 2012 – Über 500.000 Anwender haben entschieden: Die beste Steuer- und Finanzsoftware kommt von Buhl Data. Gleich vier Buhl-Produkte kletterten auf das Siegertreppchen. Damit ist Buhl der erfolgreichste Hersteller beim Publikumspreis „Software des Jahres“.

In den Produktkategorien „Steuern“ und „Finanzen“ belegen die Buhl-Produkte jeweils die beiden ersten Plätze. Mit zwei Gold- und zwei Silbermedaillen ist Buhl damit der erfolgreichste Hersteller bei der Wahl zur „Software des Jahres 2012“. Insgesamt hatten sich über 500.000 Anwender an der Online-Abstimmung beteiligt.

Erfolgreiche Doppel-Titelverteidigung
Sowohl das WISO Steuer-Sparbuch als auch WISO Mein Geld konnten den Kategoriesieg des Vorjahres erfolgreich verteidigen. Das WISO Steuer-Sparbuch wurde damit schon zum 6. Mal in Folge zur besten Software für die Steuererklärung gewählt. Das gelang sonst noch keiner Software.

Auszeichnungen für t@x und WISO Mein Büro
Ebenfalls auf das Siegerpodest gewählt wurden das Einkommensteuerprogramm t@x und die Bürosoftware WISO Mein Büro. Beide Produkte aus dem Hause Buhl belegten in ihrer Produktkategorie jeweils den 2. Platz und sicherten sich die Auszeichnung “Software des Jahres” in Silber.

Schon seit dem Jahr 2007 verleiht softwareload, das große deutsche Downloadportal, jährlich die Auszeichnung „Software des Jahres“. Das Besondere daran: Eine Expertenjury trifft nur eine Vorauswahl der Programme, doch letztlich entscheiden die Anwender selbst, welche Software und welcher Hersteller die begehrten Preise erhalten.

Jetzt erhältlich: Die WISO Steuer-Software 2013

Ab sofort ist die neue WISO Steuer-Software 2013 im Handel verfügbar. Damit kann man auch bei der Steuererklärung 2012 wieder ordentlich Steuern sparen. Das lohnt sich: Im Schnitt bekamen die Nutzer der Buhl-Software letztes Jahr rund 1.440 Euro zurück – über 600 Euro mehr als der durchschnittliche Steuerzahler.

Seit mehr als 20 Jahren auf dem Markt, seit vielen Jahren Marktführer: Am WISO Steuer-Sparbuch kommt niemand vorbei, der seine Steuererklärung einfach, schnell und bequem am PC selbst erledigen möchte. Das lohnt sich gleich doppelt, denn man spart nicht nur teure Beratungskosten, sondern sichert sich auch die optimale Erstattung vom Finanzamt.

Und die fällt bei den Nutzern der Buhl-Software erheblich höher aus als im bundesweiten Durchschnitt. Während laut Statistischem Bundesamt der Steuerzahler im Schnitt nur 823 Euro bei der Steuererklärung zurückbekommt, überweist das Finanzamt durchschnittlich 1.439,57 Euro auf das Konto eines Steuer-Sparbuch Nutzers. Das sind über 600 Euro mehr. Ein gutes Argument also, sich bei der Steuererklärung für 2012 auf die Tipps der WISO-Software zu verlassen.

Das neue WISO Steuer-Sparbuch 2013 bringt zusätzlich viele Verbesserungen mit, die das Steuern sparen so einfach machen wie nie zuvor, u.a.:

  • Mit dem neuen Interview kommen auch Einsteiger schneller zum Ziel. Leicht verständliche Fragen sorgen dafür, dass nichts vergessen wird und alle Sparmöglichkeiten genutzt werden.
  • Der Planspielmodus hilft dabei, das Optimum herauszuholen. Mit wenigen Klicks lässt sich schnell und einfach testen, was ein Steuertipp für den eigenen Fall ganz konkret bringt.
  • Der automatische Steuerbescheid-Prüfer hilft, wenn das Amt mal einen Fehler macht. Damit der Steuerbürger nicht nur Recht hat, sondern auch Recht bekommt

Auch die Bedienung der Software wurde weiter vereinfacht. Übersichtlichere Eingabemasken und die verbesserte Barrierefreiheit sorgen dafür, dass sich der Anwender schnell und einfach zurechtfindet.

Das „WISO Steuer-Sparbuch 2013“ für die Steuererklärung 2012 unter Windows ist ab sofort überall im Handel sowie unter www.buhl.de erhältlich. Wer Mac OS X nutzt, erhält mit „WISO steuer:Mac 2013“ die passende Software für sein Betriebssystem.

Pressemappe zur Steuersoftware 2013 herunterladen (PDF, 10 MB) >

Steuererklärung 2011: Bis Ende Mai noch Steuern sparen!

Am 31. Mai 2012 endet die offizielle Frist zur Abgabe der Steuererklärung 2011 beim Finanzamt. Die gute Nachricht: Mit den passenden Tipps der WISO Steuer-Software kann man auch kurz vor Toresschluss noch ordentlich Steuern sparen.

„Ende Mai endet die Schonfrist für Steuerzahler“, erklärt Peter Schmitz, Geschäftsführer von Buhl Tax Service, dem Hersteller der WISO Steuer-Software. „Wer eine Steuererklärung abgeben muss und keinen triftigen Grund für eine verspätete Abgabe hat, muss nach dem 31. Mai sogar mit einem Säumniszuschlag von bis zu 10% der Steuerschuld rechnen.“

Grund genug also, die Sache nicht weiter auf die lange Bank zu schieben – auch für alle, die freiwillig eine Steuererklärung abgeben. Denn: Wer die Zeit bis zum Abgabetermin richtig nutzt, kann sich über einen warmen Geldregen freuen. „Für die meisten Steuerzahler zahlt sich die jährliche Erklärung richtig aus“, so Schmitz weiter. „Im Schnitt gibt es vom Finanzamt über 800 Euro zurück.“

Optimale Unterstützung bei der Steuererklärung bietet das WISO Steuer-Sparbuch. Die vielfach ausgezeichnete und von Stiftung Warentest empfohlene Software führt leicht verständlich durch den Steuerdschungel und bietet zahlreiche Tipps, wo man noch Steuern sparen kann (Finanztest 3/2011 zum WISO Steuer-Sparbuch 2011). Besonders praktisch: Nach jeder Eingabe zeigt der „Steuertacho“ die aktuelle Rückerstattung. Das motiviert, noch den einen oder anderen Steuer-Spar-Tipp zu nutzen, um das Maximale herauszuholen.

Neben den Tipps bietet der Einsatz der Steuersoftware auch weitere Vorteile gegenüber dem klassischen Papierformular: „Wer seine Erklärung mit dem WISO Steuer-Sparbuch online abgibt, spart sich das Einreichen der meisten Belege“, weiß Schmitz. Sein Rat deshalb: „Steuerzahler sollten die Onlineabgabe per ELSTER nutzen. Das sichert eine bevorzugte Behandlung im Finanzamt und das Geld ist schneller auf dem Konto.“

Das „WISO Steuer-Sparbuch 2012“ für Microsoft Windows (XP, Vista oder 7) ist direkt beim Hersteller unter www.buhl.de sowie überall im Fach- und Buchhandel erhältlich. Für Mac-Nutzer gibt es „WISO steuer:Mac“ für Mac OS X (Snow Leopard und Lion).

 

Steuererklärung im Internet: Am besten mit WISO!

Das WISO InternetSparbuch (www.internet-sparbuch.de) ist Testsieger bei ComputerBild. Im Vergleich der Onlineportale für die Steuererklärung setzte sich die Online-Variante des bekannten WISO Steuer-Sparbuchs gegen die Konkurrenz durch.

Die Fachzeitschrift ComputerBild hat in der aktuellen Ausgabe 6/2012 verschiedene Online-Anwendungen für die Steuererklärung getestet. Klarer Testsieger ist das WISO InternetSparbuch von Buhl Data.

Die Online-Ausgabe des WISO Steuer-Sparbuchs erhielt als einzige Anwendung das Testergebnis „gut“, denn WISO lieferte die beste Steuerberechnung im Test. Dabei rechnete das WISO InternetSparbuch sogar genauer als „ElsterFormular“, die offizielle Software der Finanzverwaltung, die bei zwei der fünf Musterfälle ein falsches Ergebnis lieferte.

Beim WISO InternetSparbuch lobten die Experten vor allem den großen Funktionsumfang und die „hohe Genauigkeit bei der Steuerberechnung“. Positiv bewertet wurde auch die Möglichkeit, den Steuerbescheid online abzuholen und mit der Programmberechnung zu vergleichen. Diese Funktion bietet keine der anderen Online-Anwendungen im Test.

Die Vorteile der Online-Steuererklärung mit dem WISO InternetSparbuch liegen auf der Hand: Im Gegensatz zur normalen Software ist bei der Online-Anwendung kein Download und keine Installation auf dem lokalen Rechner notwendig. Auch um Updates muss sich der Nutzer nicht kümmern, denn das Online-Angebot ist immer aktuell.

Da zur Nutzung nur ein aktueller Internet-Browser benötigt wird, eignet sich das WISO InternetSparbuch auch für die Nutzer alternativer Betriebssysteme wie z.B. Linux, für die keine native Steuer-Software verfügbar ist.

Das WISO InternetSparbuch steht unter www.internet-sparbuch.de zur Verfügung.

Computerbild: t@x bleibt die beste Steuersoftware zum kleinen Preis

ComputerBild hat fünf aktuelle PC-Programme für die Einkommensteuererklärung 2011 verglichen (Ausgabe 4/2012). Ergebnis: Wer schon beim Kauf der Software sparen will, sollte sich für „t@x 2012“ von Buhl Data entscheiden. Preisurteil „sehr günstig“ und Qualitätsnote „gut“ (1,77).

Bereits zum dritten Mal in Folge erhält t@x die begehrte Auszeichnung als Preis-Leistungs-Sieger. Auch die neue Version 2012 liefert wieder beste Qualität zum günstigsten Preis: Kein anderes Programm im Testfeld erhielt eine bessere Note in der Kategorie Steuerberechnung. Daneben lobten die Tester auch die „einfache Bedienung“. Fazit: „Der Preis-Leistungs-Sieger hilft zuverlässig bei der Steuererklärung.“

Das Testergebnis bestätigt: Eine gute Steuererklärung muss nicht teuer sein. Mit t@x gibt es eine günstige Alternative zu Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein. Wer seine Steuererklärung selbst erledigt, erhält mit t@x eine professionelle Steuersoftware, die schon beim Kauf bares Geld und teure Beratungskosten spart. t@x ist damit die erste Wahl für Sparfüchse.

Das WISO Steuer-Sparbuch 2012 von Buhl Data schneidet mit der Gesamtnote 1,65 und dem Testsiegel „gut“ sogar noch besser ab als t@x und verpasst nur knapp das „sehr gut“. Besonders gelobt werden die vielen Videos, die den Anwendern auch schwierige Steuerthemen leicht verständlich erklären.

Dank seiner umfangreichen Ausstattung und Video-Hilfe empfiehlt sich das WISO Steuer-Sparbuch vom allem für Einsteiger und Steuer-Laien, die ihre Steuererklärung zum ersten Mal selbst erledigen. Das überzeugt auch die Tester: Sie vergeben die Bestnote 1,06 für Ausstattung und Funktionen. Da kann kein anderes Programm mithalten – das WISO Steuer-Sparbuch bietet dem Steuer-Sparer mehr als jede andere Steuersoftware.

Das WISO Steuer-Sparbuch 2012 und t@x 2012 sind online unter www.buhl.de sowie überall im Fach- und Buchhandel erhältlich. Die WISO-Steuersoftware gibt es unter www.wiso-steuer-mac.de auch für Mac OS X (Snow Leopard und Lion).

 

Steuern sparen mit PC und Mac – mit der WISO Sieger-Software

Gute Nachrichten für alle Mac-Anwender: Ab sofort können sie bei ihrer Steuererklärung 2011 auf die Kompetenz und Qualität der WISO Steuer-Software vertrauen. Der Marktführer „WISO Steuer-Sparbuch“ und aktuelle Testsieger von Stiftung Warentest (3/2011, im Test: WISO Steuer-Sparbuch 2011) erscheint in diesem Jahr erstmals für den Mac. Auch Windows-Nutzer können mit der neuen Software dank vieler Verbesserungen wieder ordentlich Steuern sparen.

Seit 20 Jahren gibt es das WISO Steuer-Sparbuch bereits für Windows. Mit „WISO steuer:Mac 2012“ erledigen jetzt auch Mac-Anwender die Steuererklärung einfach und bequem am Rechner. Und sparen dabei mit den Tipps der beliebten Software ordentlich Steuern.

Dabei nutzen sie alle Vorteile, die eine Steuersoftware bietet: von den passenden Spartipps über die exakte Berechnung der Erstattung bis hin zum individuellen Musterschreiben ans Finanzamt. Die richtige Lösung auch für Einsteiger, die ihre Steuererklärung bisher noch nicht selbst erledigt haben.

Der deutsche Marktführer „WISO Steuer-Sparbuch“ präsentiert sich in der aktuellen Version 2012 deutlich überarbeitet. Die Bedienung wurde weiter vereinfacht; auch Steuer-Neulinge finden sich problemlos zurecht. Hilfe, Tipps und Erläuterungen bieten die über 120 kurzen Videoclips zu allen Steuerthemen, die ebenfalls vollständig neu aufgezeichnet wurden. Selbstverständlich sind sämtliche Formulare und Anlagen für die Einkommensteuererklärung 2011 enthalten.

Wenn es um die korrekte Berechnung der Steuer-Erstattung geht, macht der WISO-Software niemand etwas vor. Mit der Bestnote „sehr gut“ (1,0) wurde die Steuerberechnung der Musterfälle von Stiftung Warentest bewertet (Finanztest 3/2011, im Test: WISO Steuer-Sparbuch 2011). Ergebnis. Ein verdienter Testsieg für die WISO Software.

Wer bereits mit WISO die Steuererklärung erledigt hat, wird sich über zahlreiche Verbesserungen freuen. Etwa die überarbeitete Suchfunktion, die deutlich schneller als bisher Ergebnisse liefert und diese besonders übersichtlich präsentiert. Oder den neuen Bescheidprüfer, der beim Einspruch gegenüber dem Finanzamt hilft. Auch die neue Lesezeichen- und Notizfunktion sorgt für mehr Übersicht und spart Zeit bei der Bearbeitung.

Mit der WISO Steuer-Software bietet Buhl hervorragende Qualität zum fairen Preis. Das WISO Steuer-Sparbuch 2012 für Windows XP, Vista und Windows 7 ist ab sofort im Fach- und Buchhandel erhältlich. Die Preisempfehlung liegt bei 39,99 Euro. Für Mac OS X Snow Leopard und Lion empfiehlt sich WISO steuer:Mac 2012 für 49,99 Euro (UVP). Die Software ist ebenfalls überall im Handel erhältlich.

Endlich: Steuern sparen mit dem Mac

Für Millionen PC-Nutzer ist sie längst Gewohnheit: Die selbst erstellte Steuererklärung am Computer. Leider war Software für die Steuererklärung bisher Windows-Nutzern vorbehalten. Aber damit ist jetzt Schluss: Mitte November veröffentlicht Buhl Data mit „WISO steuer:Mac 2012“ die erste WISO Steuersoftware für Mac OS X.

Eine gute Nachricht für alle Mac-Anwender: Bei der kommenden Steuererklärung für 2011 können sie mit ihrem Mac richtig Steuern sparen. „WISO steuer:Mac 2012“ bringt die Erfahrung der vielfach ausgezeichneten WISO Steuersoftware endlich auch auf iMac, MacBook & Co.

WISO steuer:Mac ist eine native Mac OS-Anwendung für Apple Rechner ab OS X Version 10.6, läuft also unter Snow Leopard und Lion. Beim Leistungsumfang macht WISO steuer:Mac 2012 keine Kompromisse: Alle Formulare für die Einkommensteuererklärung 2011 sind enthalten, auch Sonderfälle werden abgedeckt. Komplett mit Umsatz- und Gewerbesteuererklärung sowie Umsatzsteuervoranmeldung für Selbstständige.

„In den letzten Jahren entscheiden sich immer mehr Anwender für einen Mac. Damit war es Zeit für die nächste Innovation aus dem Hause Buhl“, so Peter Schmitz, Geschäftsführer der Buhl Tax Service GmbH, die auch die WISO Steuer-Software entwickelt. „Mit WISO steuer:Mac profitiert endlich auch die große Zahl der Mac-Anwender bei der Steuererklärung von der Kompetenz und Qualität von WISO. Und das mit dem typischen Mac-Feeling bei Ergonomie und Funktionalität. “

Sehr bequem: Wer bisher schon mit der WISO Steuersoftware gearbeitet hat, übernimmt seine Vorjahresdaten aus den Windows-Programmen WISO Steuer-Sparbuch 2011 und WISO Steuer 2011. Auch Anwender, die bisher den Onlinedienst WISO InternetSparbuch genutzt haben, können ihre Daten einfach auf den Mac übernehmen.

WISO steuer:Mac 2012 ist ab Mitte November verfügbar. Wer noch rechtzeitig bis zum Jahresende sein komplettes Steuer-Spar-Potential nutzen möchte, kann die Software schon jetzt unter www.wiso-steuer-mac.de vorbestellen. Die Mac-Software kostet EUR 49,95 (unverbindliche Preisempfehlung).

Pressemappe herunterladen (PDF, 2 MB) >>

Produktbilder herunterladen (JPEG/TIFF im ZIP-Archiv, 2 MB) >>

Steuer-Endspurt 2010: Im Internet geht’s am schnellsten

In wenigen Tagen endet nicht nur der Wonnemonat Mai, sondern auch die Schonfrist für Steuerzahler. Bis zum 31.05.2011 muss die Steuererklärung 2010 beim Finanzamt eingegangen sein. Wer seine Erklärung erst in letzter Minute erledigt, kann im Internet wertvolle Zeit sparen.

Viele Steuerzahler schieben die Abgabe der Einkommensteuererklärung so lange auf, bis es nicht mehr geht. Kurz vor dem Stichtag Ende Mai wird es dann hektisch. Zu Recht: Wer die Frist verstreichen lässt und nicht pünktlich abgibt, dem droht ein Verspätungszuschlag von bis zu 10% seines für 2010 festgesetzten Steuerbetrags. Und das selbst dann, wenn es zu einer Steuer-Rückerstattung kommt.

Damit die Steuererklärung noch rechtzeitig beim Finanzamt eingeht, empfehlen die Experten von Buhl Tax Service, die Steuererklärung direkt online auszufüllen, z.B. mit dem WISO InternetSparbuch.

„Wer einen Internetdienst für die Steuererklärung nutzt, spart sich den Weg zum Amt, um die Formulare abzuholen“, weiß Buhl-Steuerexperte Peter Schmitz.  „Auch gegenüber klassischer Steuersoftware hat man Zeitvorteile. Man muss kein Softwarepaket bestellen und auf die Lieferung warten, nichts herunterladen, nichts installieren, keine Updates laden. Der vorhandene Internetbrowser genügt – nicht nur unter Windows, sondern auch unter Mac OS und Linux.“

Sind die Daten für die Steuererklärung am Bildschirm eingegeben, spart man auch bei der Abgabe der Erklärung Zeit, indem man die elektronische Steuererklärung ELSTER nutzt. Wer bereits über eine digitale Signatur verfügt, unterschreibt die Erklärung digital und gibt über das Internet ab – papierlos und ohne Gang zum Briefkasten. Alle anderen sparen sich zumindest das Beifügen der meisten Belege und müssen nur einen Kurzausdruck fürs Finanzamt unterschreiben.

Auch bei Qualität und Leistungsumfang punktet das WISO InternetSparbuch. Inhaltlich stimmt es mit dem WISO Steuer-Sparbuch überein, dem aktuellen Testsieger bei Stiftung Warentest (Finanztest 3/2011). Dabei ist es für alle Steuerfälle geeignet und die leistungsfähigste Online-Steuererklärung in Deutschland: „Die meisten Spezialfall-Berechnungen und Anlagen hält das WISO Internet-Sparbuch vor“, urteilt die Zeitschrift MacLife (3/2011) im Test verschiedener Online-Steuerprogramme.

Das WISO Internet-Sparbuch für die Steuererklärung 2010 ist unter www.internet-sparbuch.de erreichbar. Die Berechnung der Steuererstattung ist sogar kostenlos, die Abgabe einer Steuererklärung ist ab 29,95 Euro möglich. Und der Betrag lässt sich dann in der nächsten Steuererklärung auch wieder absetzen.

Taxango: Online Steuern sparen

Steuern sparen lohnt sich für alle! Mit „Taxango“ holen Ferienjobber, Berufseinsteiger und Arbeitnehmer ihr Geld sofort online vom Staat zurück. Die einfache Steuererklärung für 2010 ist ab sofort unter www.taxango.de online.

„Taxango lässt sich so einfach bedienen wie eine App, läuft aber auf jedem PC und Mac“, weiß Peter Schmitz von Buhl Tax Service. „Wer mit Taxango Steuern sparen will, benötigt nur einen aktuellen Browser. Unter www.taxango.de kann man sofort loslegen und muss nichts herunterladen oder installieren.“

Wer wissen will, ob sich eine Steuererklärung überhaupt lohnt, rechnet mit Taxango kostenlos aus und anonym aus, wie viel ihm das Finanzamt zurückzahlt. Dazu ermittelt die App laufend die zu erwartende Erstattung, so dass der Nutzer bei jeder Eingabe sofort sieht, wie viel Steuern er damit spart.

Dazu muss man kein Experte sein: „Taxango stellt einfache Fragen, die jeder beantworten kann“, verspricht Schmitz. „Wer noch nie im Leben eine Steuererklärung gemacht hat, ist bei Taxango genau richtig. Denn alles wird einfach und verständlich abgefragt, ohne dass man die Steuer-Fachbegriffe kennen muss. Deshalb ist es die perfekte Lösung für Berufseinsteiger.“

Wer will, kann die fertige Steuererklärung nach Ergänzung persönlicher Daten wie Name und Steuernummer dann sofort online mit „ELSTER“ an sein Finanzamt schicken – natürlich sicher verschlüsselt. Dieser Service kostet 9,99 Euro pro Steuererklärung. Bezahlt wird ebenfalls ganz bequem online per Bankeinzug oder Paypal.

Damit ein kompliziertes Thema wie die Steuererklärung so einfach wie möglich wird, verzichtet Taxango bewusst darauf, jeden Sonderfall abzubilden: „Wer selbstständig tätig ist oder Einkünfte aus Kapitalanlagen oder Vermietung hat, sollte zur Online-Steuerklärung www.internet-sparbuch.de greifen“, rät Peter Schmitz. „Taxango richtet sich an Berufseinsteiger, Ferienjobber oder Arbeitnehmer mit einfachen Fällen.“

Taxango für die Steuererklärung 2010 ist ab sofort unter www.taxango.de erreichbar.