MeinBürofür Mac
Neues DATEV-Format ab 2018 Pflicht

Neues DATEV-Format ab 2018 Pflicht

Immer das Gleiche: Kaum hat man den Jahreswechsel hinter sich gebracht, gibt es Änderungen und Neuerungen wie Sand am Meer. Auch bei DATEV tut sich dieses Jahr etwas, das sich schon etwas länger angebahnt hat. Zum 01. Januar 2018 wird das neue DATEV-Format Pflicht. Sowohl das Postversandformat als auch das bisherige Rechnungswesen-Format ASCII werden eingestellt.

Wichtig ist dabei, dass mit der neuen Jahreswechselversion die alten Formate nicht mehr mit DATEV bearbeitet werden können. Sollten Sie also noch eines dieser beiden alten Formate nutzen, steigen Sie so schnell wie möglich um. Entweder auf „DATEV-Format“ oder auf das „ASCII-Format“.

Sie sind selber Steuerberater? Dann informieren Sie Ihre Kunden rechtzeitig über diese Neuerung. Auf diesem Wege halten Sie sich einiges an Arbeit vom Hals. Denn viele Ihrer Kunden werden von der Umstellung wahrscheinlich nichts mitbekommen.

Sie nutzen in Ihrer Kanzlei Software, die nicht von DATEV stammt und diese neuen Formate nicht unterstützt? Oder Sie importieren noch Jahresbuchführungen in Ihre Software, die noch die alten Formate erhalten? Dann sollten Sie dringend beim jeweiligen Softwarehersteller nachfragen, wann eine entsprechende Umstellung geplant ist.

WISO Mein Büro

WISO Mein Büro unterstützt schon lange das neue DATEV-Format, denn soooo neu ist das gar nicht. Wenn Sie oder Ihre Mandanten bereits WISO Mein Büro nutzen, brauchen Sie sich also keine Sorgen zu machen. Sie können wie gewohnt weiterarbeiten. Stellen Sie einfach „Finanzen“ –> „Fibu-Export…“ das neue DATEV-Format ein, wenn es nicht schon voreingestellt ist.

DATEV-Format

Sie nutzen noch kein WISO Mein Büro und wissen nicht, wie Sie das Format in Ihrer Software einfach ändern können bzw. ob es von Ihrem Softwarehersteller überhaupt abgeändert wurde? Hier haben Sie die Möglichkeit WISO Mein Büro 30 Tage lang kostenlos zu testen.

Diese Beiträge könnten
Ihnen auch gefallen

Hier finden Sie aktuelle Themen rund um die Themen MeinBüro, Features & Funktionen sowie News & Trends und vieles mehr.
14.11.2018

Experten-Tipp: Wie geht eigentlich Differenzbesteuerung?

In unseren Software-„Crashkursen“ plaudern erfahrene Experten und Praktiker aus dem Nähkästchen. Einer von ihnen ist Unternehmensberater und Werbetexter Victor Lourenço, den viele Leser aus den MeinBüro-Seminaren in Frankfurt und Stuttgart kennen. Der gelernte Diplom-Handelslehrer versteht sich als Business-Coach: Er unterstützt seine Klienten engagiert dabei, ihre Fähigkeiten zur Entfaltung zu bringen. Ein ganz besonderes Faible hat ...
14.11.2018

Gut zu wissen: Hinter den MeinBüro-Kulissen

Nach so vielen Kundenporträts ist es höchste Zeit, einmal das Unternehmen vorzustellen, das hinter WISO Mein Büro steht: Die Buhl Data Service GmbH mit Hauptsitz in Neunkirchen im Siegerland entwickelt und vermarktet innovative Programme, Apps und Services für Browser, Smartphone, Tablet, PC und Mac. Für die Buhl-Unternehmensgruppe arbeiten über 500 Mitarbeitern an Standorten in Deutschland ...
14.11.2018

Kundenporträt: MeinBüro im Einsatz bei movement24 UG

Stillstand ist Rückschritt: Eine Business-Software wie WISO Mein Büro muss kontinuierlich an rechtliche, steuerliche und technische Neuerungen angepasst werden. Das reicht aber nicht: Denn im Mittelpunkt unserer Software-Entwicklung stehen die Menschen. Wir überlegen ständig, wie wir die Arbeit von mehr als 85.000 MeinBüro-Anwendern erleichtern können. Deshalb schauen wir uns die Arbeitsabläufe vor Ort genau an ...

Newsletter abonnieren

Gerne ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen, wie unsere flexible Cloudlösung Sie bei Ihrer mobilen Büroarbeit unterstützen kann.