x
Mein Büro Blog
Dienstag, 18. September 2018 Kim Wagener | Kategorie: Allgemein

Info-Hotlines: Fakten finden – statt lange suchen!

„Wer nicht fragt, bleibt dumm!“ Kinder lernen schon in der Sesamstraße, mit ihren Fragen nicht hinterm Berg zu halten. Das gilt auch im Geschäftsleben: Business-Bluff geht nach hinten los. Wissenslücken sind für erfolgreiche Selbstständige keine Schmach.
Und seitdem leistungsfähige Internet-Suchmaschinen auf PCs, Tablets und Smartphones allgegenwärtig und via Mobilfunk auch jederzeit verfügbar sind, lassen sich solche Lücken auch schnell schließen.

Info-Hotlines | MeinBüro Bürosoftware

Sich mit Fachfragen an Google & Co. zu wenden, kann allerdings ziemlich zeitaufwendig sein und zu zweifelhaften Ergebnissen führen: Denn die Qualität und vor allem Aktualität vieler Online-Informationsquellen lässt leider zu wünschen übrig. Da ist es oft besser, sich gleich an Fachleute zu wenden.

Zum Glück gibt es mittlerweile in allen wichtigen Steuer-, Rechts- und Versicherungsangelegenheiten kostenlose Anlaufstellen. Deren Auskunfts-Qualität kann sich durchaus sehen lassen. Zum Glück – schließlich haben längst nicht alle Selbstständigen und Unternehmer eigene Anwälte, Steuer- und Versicherungsberater oder können sich an Experten in ihrem persönlichen Netzwerk wenden.

Service-Rufnummern, Infotelefonen & Hotlines

Falls Sie eine bestimmte Frage haben oder eine gezielte Fachauskunft suchen, empfehlen wir einen Blick auf die folgende Liste mit Service-Rufnummern, Infotelefonen und Hotlines für Geschäftsleute. Alle aufgeführten Angebote sind kostenlos – es fallen nur die Telefongebühren an (Stand: 9/2018):

Gründung und Finanzierung:

  • Infotelefone und Hotlines des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
  • BMWi-Infotelefon zu Mittelstand und Existenzgründung
    Tel.: 030 – 340 60 65 60
    Montag bis Donnerstag 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr, Freitag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • BMWi-Finanzierungshotline
    Tel.: 030 – 18 61 58 000
    Montag bis Donnerstag 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Freitag 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Infocenter der KfW Bankengruppe
    Tel.: 0800 – 539 9001
    Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:30 Uhr
  • BMWi Gründerinnen-Hotline
    Tel.: 0711 – 123 25 32
    Montag bis Donnerstag 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr, Freitag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes
    Tel.: 0800 – 2623-008
    keine festen Sprechzeiten

Steuer-Pflichten

Kostenlose telefonische Steuerberatungen öffentlicher Stellen gibt es grundsätzlich nicht. In manchen Spezialbereichen sind Finanzämter und andere Steuerbehörden aber verpflichtet, Auskunft zu geben:

  • Mit Lohnsteuer-Fragen wenden Sie sich an Ihr Betriebs(stätten)finanzamt. Die Telefonnummer Ihres zuständigen Finanzamts-Mitarbeiters finden Sie auf Ihrem letzten Steuerbescheid. Wenn Sie noch keinen Steuerbescheid haben, finden Sie das zuständige Finanzamt an Ihrem Standort über die bundesweite Finanzamts-Suche der NRW-Finanzverwaltung.
  • Lektüretipp: Ausführliche Infos zur Lohnsteuer-„Anrufungsauskunft“ bietet unser Newsletter-Beitrag „Kostenlose Steuerberatung vom Finanzamt“. Bitte beachten Sie: Auch mit allen anderen Anliegen können Sie sich selbstverständlich an Ihr Finanzamt wenden: Auf neutrale oder gar verbindliche Auskünfte haben Sie allerdings keinen Anspruch.
  • Zum Thema grenzüberschreitende Besteuerung (insbes. Umsatzsteuer) informieren mehrere Info-Telefone des Bundeszentralamts für Steuern. Die Festnetz-Durchwahlen finden Sie auf der BZSt-Website! Die Hotlines sind erreichbar von: Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Die Auskünfte beschränken sich in der Regel jedoch auf die privaten Einkommensteuern und die dazugehörigen Steuersachverhalte.

Arbeitgeber-Pflichten:

  • Minijob-Zentrale (Service-Center)
    Tel.: 0355 – 2902 70799
    Montag bis Freitag 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Bundesagentur für Arbeit: Service-Rufnummer für Arbeitgeber
    Tel.: 0800 – 45555 20
    Montag bis Freitag 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Bürgertelefone des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
  • Arbeitsrecht
    Tel.: 030 – 221 911 004- Mindestlohn
    Tel.: 030 – 60 28 00 28- Arbeitsmarktpolitik und -förderung
    Tel.: 030 – 221 911 003
  • Mini-Jobs / Teilzeit
    Tel.: 030 – 221 911 005
  • Behinderung
    Tel.: 030 – 221 911 006
  • Mitarbeiterkapitalbeteiligung
    Tel.: 030 – 221 911 008
    jeweils Montag bis Donnerstag 8:00 Uhr bis 20.00 Uhr
  • Infotelefon des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
    Lotsendienst für Unternehmen
    Tel.: 0800 – 2623-009
    keine festen Sprechzeiten

Soziale Sicherung:

Kranken- und Pflegeversicherung

  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD)
    Tel.: 0800 – 0117722
    Montag bis Freitag 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr und Samstag 8 bis 18 Uhr.
  • Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
  • Krankenversicherung
    Tel.: 030 – 340 60 66 – 01
  • Pflegeversicherung
    Tel: 030 – 340 60 66 – 02
    jeweils Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 18 Uhr, Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Unfallversicherung

  • Bürgertelefon des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
  •  Unfallversicherung
    Tel.: 030 – 221 911 002
  • Infoline der Gesetzlichen Unfallversicherung
    Tel.: 0800 – 6050404
    Montag bis Freitag 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Rentenversicherung

  • Bürgertelefon des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (Rentenversicherung)
    Tel.: 030 – 221 911 001
    Montag bis Donnerstag 8:00 Uhr bis 20.00 Uhr
  • Deutsche Rentenversicherung Bund Servicetelefon
    Tel.: 0800 – 1000 480 70
    Montag bis Donnerstag 7:30 Uhr bis 19:30 Uhr, Freitag 7.30 bis 15.30 Uhr

Künstlersozialversicherung

  • Service-Nummer der Künstlersozialkasse
    Tel.: 04421 – 9734051500
    Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Bundesweite Informationszentrale

Nicht fündig geworden? Die kostenlose bundesweite Behördennummer 115 ist die zentrale Anlaufstelle für Verwaltungsfragen aller Art – ganz gleich, ob Ihre Gemeinde, das Bundesland oder der Bund zuständig ist. Noch beteiligen sich nicht alle Behörden an dem Informations-Verbund: Immerhin 20.000 Behörden aller Verwaltungsebenen sind aber schon vernetzt. Bevor Sie lange suchen, lohnt sich ein Test des kurzen Dienstwegs allemal:

Der „kurze Draht zum Amt“ über die 115 ist inzwischen bundesweit in der Zeit von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr erreichbar. Die Wartezeiten halten sich in Grenzen und die Servicequalität ist erstaunlich hoch:

  • Die Mitarbeiter sind freundlich und hilfsbereit.
  • Drei Viertel der Gespräche kommen nach Angaben des Betreibers innerhalb von 30 Sekunden zustande.
  • Knapp zwei Drittel der Anfragen werden zudem im ersten Anlauf beantwortet.

Ausführlichere Informationen zur bundesweiten Behördennummer finden Sie unter 115.de.

Fortsetzung folgt: Was es mit den „Einheitlichen Ansprechpartnern“ auf sich hat, erläutern wir in einer der nächsten Ausgaben.

 

 

← vorheriger Beitrag
nächster Beitrag →