Interaktives Notfall-Handbuch für Unternehmer

Interaktives Notfall-Handbuch für Unternehmer

„Bedenke, dass du sterblich bist!“, ließen sich siegreiche römische Feldherren bei ihren Triumphzügen von Dienern ins Ohr flüstern. Wer in guten Zeiten die Augen vor der Gefahr von Unfällen, schweren Krankheiten oder gar Tod verschließt, bringt seine Mitmenschen im Ernstfall in eine schwierige Lage.

Bei Geschäftsleuten sind das nicht nur Angehörige, sondern auch Mitarbeiter, Kunden und andere Geschäftspartner. Dass Selbstständige nicht unverwundbar sind, wissen sie selbst am besten. Die meisten arbeiten „selbst und ständig“ unter Volldampf und gönnen sich viel zu selten Erholungspausen. Wenn dann der „Kapitän“ oder die „Lotsin“

vorübergehend ausfällt oder über Bord geht, treiben ihre Unternehmen manövrierunfähig durch schwere See. Hand aufs Herz: Haben Sie einen „Plan B“ in der Schublade, an dem sich Ihre Angehörigen und Mitarbeiter notfalls orientieren können? Wenn nicht, sind Sie in guter und vor allem zahlreicher Gesellschaft: Weniger als die Hälfte aller Selbstständigen und Unternehmer haben Vorsorge für den Ernstfall getroffen!

Grund genug, einen Blick in das 67-seitige „Notfall-Handbuch für Unternehmen“ zu werfen, das unter anderem die IHK Berlin kostenlos zum Download bereitstellt. Der Leitfaden bietet praxisnahe Informationen, Erinnerungsstützen sowie geschäftliche und private Checklisten für …

  • betriebliche Bestandsaufnahmen und To-Do-Listen aller Art,
  • Vertretungsregelungen, Verfügungen und Vollmachten sowie
  • konkrete Notfallmaßnahmen.

Selbst an Passwörter, Bankschließfächer und Schlüsselverzeichnisse haben die Autoren gedacht.

Notfall Handbuch für Unternehmer

Praxistipp: Sie können das interaktive PDF-Dokument bei Bedarf gleich am Bildschirm ausfüllen, abspeichern und ausdrucken. Damit erleichtern Sie sich nicht nur die Datenerfassung: Wenn sich etwas ändert, ist die Aktualisierung im Handumdrehen erledigt. Gleich noch ein Tipp hinterher: Falls Ihnen das Notfall-Handbuch zu umfangreich oder illustriert ist, können Sie es auch einfach als Steinbruch oder Ideenlieferant für Ihre persönliche Version nutzen:

Eine kurze betriebliche Notfall-Checkliste finden Sie auf Seite 7:

Betriebliche Notfall Checkliste

  • Die Übersicht über das private Notfall-Handbuch steht auf Seite 47.

Apropos: Mit der einmaligen Erfassung ist das Thema leider nicht abgehakt: Am besten nehmen Sie dieses (oder ein vergleichbares) Dokument mindestens einmal im Jahr zur Hand und prüfen, ob die privaten und geschäftlichen Vorkehrungen noch aktuell sind.

Diesen Beitrag teilen

Diese Beiträge könnten
Ihnen auch gefallen

Hier finden Sie aktuelle Themen rund um die Themen MeinBüro, Features & Funktionen sowie News & Trends und vieles mehr.
30.05.2022

Steuer-Trick: Zahl der Umsatzsteuer-Meldetermine halbieren

In vielen Unternehmen wird es am Monatsanfang hektisch: Umsatzsteuervoranmeldungen müssen standardmäßig bis zum 10. Kalendertag des Folgemonats ...
30.05.2022

Energiepreis-Pauschale: So profitieren Selbstständige

Aufgrund der dramatischen Preissteigerungen haben in diesem Jahr alle Erwerbstätigen Anspruch auf die Energiepreispauschale in Höhe von ...
10.05.2022

Rechnungen als Werbeträger: Warum denn eigentlich nicht?

Akquisitionskanäle und teure Werbeträger gibt es jede Menge – denken Sie nur an … Imagebroschüren, Flyer und ...

Newsletter abonnieren

Gerne ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen, wie unsere flexible Cloudlösung Sie bei Ihrer mobilen Büroarbeit unterstützen kann.
WISO MeinBüro Web
WISO MeinBüro Web
Für einfache Anforderungen
  • Im Web und mobil arbeiten
  • Vordefinierte Rechnungen etc.
  • Vollintegriertes Banking und Payment
  • Vorbereitende Buchhaltung
  • Inkl. digitale Belegerfassung
WISO MeinBüro Desktop
WISO MeinBüro Desktop
Für komplexe Anforderungen
  • Lokal unter Windows arbeiten
  • Individualisierbare Rechnungen etc.
  • Vollintegriertes Banking
  • Buchhaltung und Steuer per ELSTER
  • Inkl. Warenwirtschaft und eCommerce

Noch unentschlossen? Jetzt Produkte vergleichen

Hinweis: Die beiden Produkte sind nicht miteinander kompatibel.