Keine Buchung ohne Beleg? Finanzamt erlaubt Notlösung!

Das eherne Buchführungs-Grundgesetz „Keine Buchung ohne Beleg“ gilt auch im modernen Geschäftsleben. Wenn in der Alltagshektik trotzdem mal ein Beleg verloren geht, ist das kein Beinbruch. Fehlt ein Zahlungsbeleg, dürfen Sie die betreffende Betriebsausgabe notfalls auch ohne ordnungsgemäße Rechnung oder Quittung steuerlich geltend machen. Ganz ohne Buchungsdokument geht es dabei aber auch nicht: Damit der Fiskus ein Auge zudrückt, erstellen Sie einen Eigenbeleg.

Ein solcher Hilfsbeleg eignet sich übrigens nicht nur als Ersatz für verlorene Zahlungsnachweise. Auch bei Nutzung von Münzautomaten (z. B. Kopierern, Parkuhren und öffentlichen Telefonen) oder bei Trinkgeldern sind eigenhändig erstellte Belege üblich und zulässig.

Auf die Form des Eigenbelegs kommt es dabei nicht an. Sie dürfen Ihre Zahlungsnachweise also ruhig handschriftlich erstellen. Die folgenden Angaben sollten aber enthalten sein:

  • Name und Anschrift des Lieferanten oder Dienstleisters,
  • Menge und Bezeichnung der gelieferten Produkte oder Art und Umfang der Dienstleistung,
  • Termin der Lieferung oder Leistung,
  • Rechnungsbetrag sowie
  • die eigenhändige Unterschrift.

Ein solcher Eigenbeleg sieht zum Beispiel so aus:

buchung ohne beleg

Bitte beachten Sie:

Die im Rechnungsbetrag enthaltene Mehrwertsteuer dürfen Sie leider nicht als Vorsteuer geltend machen. Dafür ist laut § 15 Umsatzsteuergesetz unbedingt eine ordentliche Rechnung erforderlich. Zulässig ist in solchen Fällen aber immerhin, den gesamten Bruttobetrag als Betriebsausgabe zu verbuchen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen

Diese Beiträge könnten
Ihnen auch gefallen

Hier finden Sie aktuelle Themen rund um die Themen MeinBüro, Features & Funktionen sowie News & Trends und vieles mehr.
13.07.2020

Expertentipp: So schreiben Sie VOB-konforme Rechnungen

Für Lieferungen und Leistungen auf Grundlage der allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen (VOB-B) gelten besondere ...
13.07.2020

Steuer-Deadline 31. Juli 2020: Jahresabschluss und Steuererklärungen mit WISO MeinBüro

Viele Selbstständige und Unternehmen haben die Corona-Flaute im Frühjahr genutzt, um klar Schiff zu machen. In zahlreichen ...
13.07.2020

E-Rechnungspflicht ab November? Don’t panic!

Einmal mehr geistert dieser Tage das E-Rechnungs-Gespenst durchs Land. Die guten Nachrichten gleich vorweg: Die am 27. ...

Newsletter abonnieren

Gerne ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen, wie unsere flexible Cloudlösung Sie bei Ihrer mobilen Büroarbeit unterstützen kann.