MeinBürofür Mac

Partnerporträt: Karl-Heinz Stollberger (Selbstständiger Unternehmensberater)

Wir interessieren uns für die Menschen hinter den Geschäftsprozessen und vor der Bürosoftware. Bei Seminaren, in Beratungen und auf Messen lernen wir immer wieder kreative und engagierte Freiberufler und Unternehmer kennen. Einige der vielen interessanten „WISO Mein Büro“-Anwender stellen wir Ihnen in loser Folge in der Rubrik „Partnerporträt“ vor. Heute: Karl-Heinz Stollberger (khs.concept!)

Karl-Heinz Stollberger_baAls gelernter Bilanzbuchhalter hat Karl-Heinz Stollberger (55) lange im betrieblichen Rechnungswesen von Logistik-, Handels- und Maschinenbau-Unternehmen gearbeitet. Dabei übernahm er schon früh Verantwortung: So konnte er zwei Jahrzehnte lang Erfahrung als kaufmännischer Leiter sammeln. Zuletzt übernahm er für jeweils fünf Jahre den Aufbau und die kaufmännische Geschäftsführung von zwei Maschinenbau-Unternehmen.

 

khs-logoNach erfolgreicher Markteinführung des jüngsten Unternehmens reifte Mitte 2014 Stollbergers Entschluss, die geschäftlichen Geschicke in die eigenen Hände zu nehmen: Keine Gesellschafter und keine Vorgesetzten mehr, endlich eigene Ideen umsetzen, alle Entscheidungen selbst treffen und die gesamte Verantwortung allein übernehmen. Kurz und gut: Seit gut einem Jahr ist Karl-Heinz Stollberger sein eigener Chef.

Seine nahe Bremen angesiedelte Unternehmensberatung khs.concept! unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in betriebswirtschaftlichen und administrativen Fragen. Außerdem steht der erfahrene Business-Profi Existenzgründern im Bürokratie-Dschungel als Berater, Coach und Mentor mit Rat und Tat zur Seite.

Von Consulting-Wortgeklingel, Management- und Marketing-Moden hält Karl-Heinz Stollberger herzlich wenig: „Was helfen theoretische Ansätze, wenn sie nicht ins Unternehmen passen?“ fragt er. Sein Beratungs- und Coaching-Motto lautet vielmehr „Aus der Praxis für die Praxis“. Mehr noch: Wenn einem Unternehmer die Dinge über den Kopf wachsen, springt der flexible und vielseitige Experte notfalls sogar als Interimsmanager ein! Kein Wunder, dass Stollbergers Kunden die zupackende Art des bodenständigen Norddeutschen schätzen.

Herr Stollberger, was ist das Besondere an Ihren Dienstleistungen? Womit überzeugen Sie Ihre Kunden?
KHS:
„ Eigentlich ganz einfach: mit Seriosität, Erfahrung und – Menschlichkeit! Fachliches Know-how und Berufserfahrung sind die Grundlagen eines erfolgreichen betrieblichen Beratungsprozesses. In dessen Mittelpunkt müssen aus meiner Sicht aber immer die Menschen stehen – angefangen beim Inhaber selbst über die leitenden Angestellten bis hin zu Sachbearbeitern und Geschäftspartnern. Berater, die im Geschäftsleben den Menschen aus dem Auge verlieren, machen letztlich keinen guten Job.“

Was sind für Sie die wichtigsten Erfolgsfaktoren? Was sind aus Ihrer Sicht die gefährlichsten Fallen?
KHS: „Wer bloß den schnellen Euro machen will, erleidet früher oder später Schiffbruch. Natürlich müssen Produzenten, Händler, Handwerker, Dienstleister und alle anderen Marktteilnehmer ihr Einkommen sichern. Dafür braucht es auf Dauer aber mehr als bloß marktfähige Angebote und professionelle Organisation. Voraussetzung für nachhaltigen Geschäftserfolg ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Kunden und Zulieferern – ganz gleich, ob es sich um einen Ein-Mann-Betrieb oder ein mittelständisches Unternehmen handelt.“

Ihr Tipp für andere Selbstständige & Unternehmer?
KHS: „Die anfängliche Euphorie aufgrund erster Erfolgserlebnisse führt in vielen Betrieben zum Verzicht auf eine grundlegende und nachhaltige Planung. Der oft missverstandene Satz „Wer plant, irrt genauer!“ spricht ja nicht gegen Planung – ganz im Gegenteil: Wer regelmäßig plant, seine Planungen konsequent auswertet und aus Erfahrungen und Fehlern Konsequenzen zieht, kann immer besser und genauer planen und wird deshalb auf Dauer mehr Erfolg haben!
Planen allein reicht also nicht aus: Dreh- und Angelpunkt sind letztlich Kontrolle, Kontrolle und nochmals Kontrolle – und zwar mit passgenauen Controlling-Instrumenten, die auf das jeweilige Unternehmen zugeschnitten sind.“

Wofür und wie nutzen Sie WISO Mein Büro?
KHS:
„Bislang nutze ich die Mein-Büro-Auftragsverwaltung, die Steuer- und Buchführungsfunktionen und den Zahlungsverkehr. In Zukunft werden voraussichtlich noch die Projekt- und Zeitplanung hinzukommen. Was meine Erfahrungen betrifft: Ich kenne ja jede Menge kaufmännische Softwarelösungen. Bei WISO Mein Büro war ich von Anfang von der klaren Benutzerführung und der einfachen Handhabung angetan.
Besonders gut gefällt mir zum Beispiel das schnelle Verbuchen der Zahlungsvorgänge auf Kontoauszügen oder die Möglichkeit, auf Knopfdruck rechtskonforme Abschlagsrechnungen zu erstellen. Toll finde ich auch das Mein-Büro-Baukastenprinzip: Wenn ich ein zusätzliches Modul benötige, miete ich es einfach für kleines Geld dazu. Diese Flexibilität passt perfekt zu meinem wachsenden Unternehmen.“
Vielen Dank, Herr Stollberger, für das Gespräch. Ihren Hinweis auf die Abschlagsrechnungen nehmen wir gern auf.

Diese Beiträge könnten
Ihnen auch gefallen

Hier finden Sie aktuelle Themen rund um die Themen MeinBüro, Features & Funktionen sowie News & Trends und vieles mehr.
12.12.2018

Auf Knopfdruck: So bringen Sie Ihre Geschäftsdaten in Sicherheit

Freuen Sie sich auf höchste „Datensicherheit Made in Germany“: Auf Wunsch vieler MeinBüro-Anwender erscheint Anfang 2019 das ...
07.12.2018

Kundenportrait: MeinBüro im Einsatz beim Deutsche Eislauf-Union e.V.

Was hat der deutsche Eiskunstlauf mit MeinBüro zu tun? Eine ganze Menge! Diese überraschende Antwort rührt daher, ...
05.12.2018

Selbstständigen Report 2018: Zukunft von Selbstständigen und Gründern

Unter dem Motto „Jetzt Zukunft gestalten – Wir geben Selbstständigen und Gründern eine Stimme“ haben wir Sie ...

Newsletter abonnieren

Gerne ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen, wie unsere flexible Cloudlösung Sie bei Ihrer mobilen Büroarbeit unterstützen kann.