MeinBürofür Mac

vCards als QR-Code auf Visitenkarten und anderen Printmedien

Mithilfe elektronischer Visitenkarten lassen sich Adress- und Telekommunikationsdaten an Kunden, Kollegen und andere Geschäftspartner ganz bequem und vor allem fehlerfrei übermitteln. Normalerweise werden vCards im *.vcf-Format per E-Mail verschickt oder auf Websites zum Download bereitgestellt. Die Adressaten übernehmen vCards dann per Mausklick oder Fingertipp in ihre Kontaktverwaltung.

Dass sich vCards auch über Printmedien austauschen lassen, ist hingegen weniger bekannt. Möglich machen das die von Plakaten und aus Werbeanzeigen bekannten QR-Codes („Quick Response Codes“). In diesen unscheinbaren Klötzchen-Grafiken können Sie Informationen aller Art unterbringen – unter anderem eben auch strukturierte Adress- und Telekommunikationsdaten.

Auf Empfängerseite genügt zur „Entschlüsselung“ eine QR-App, die auf den meisten modernen Smartphones, Fotohandys und Tablets installiert ist.

Aus den eigenen Adress- und Kommunikationsdaten eine Pixelgrafik zu machen, ist dank komfortabler QR-Code-Generatoren ebenfalls keine Geheimwissenschaft. So bietet der – auch bei kommerzieller Nutzung – kostenlose Online-Dienst GoQR.me neben QR-Vorlagen für URLs, Texte und Termine auch einen speziellen Erfassungsdialog für vCards. Farbe, Größe und Grafikformat Ihrer QR-vCard können Sie nach Belieben festlegen. Anschließend brauchen Sie den QR-Code bloß noch in die Druckvorlage für Visitenkarten, Imagebroschüren, Anzeigen und andere Printmedien einzufügen.

Diese Beiträge könnten
Ihnen auch gefallen

Hier finden Sie aktuelle Themen rund um die Themen MeinBüro, Features & Funktionen sowie News & Trends und vieles mehr.
14.11.2018

Experten-Tipp: Wie geht eigentlich Differenzbesteuerung?

In unseren Software-„Crashkursen“ plaudern erfahrene Experten und Praktiker aus dem Nähkästchen. Einer von ihnen ist Unternehmensberater und Werbetexter Victor Lourenço, den viele Leser aus den MeinBüro-Seminaren in Frankfurt und Stuttgart kennen. Der gelernte Diplom-Handelslehrer versteht sich als Business-Coach: Er unterstützt seine Klienten engagiert dabei, ihre Fähigkeiten zur Entfaltung zu bringen. Ein ganz besonderes Faible hat ...
14.11.2018

Gut zu wissen: Hinter den MeinBüro-Kulissen

Nach so vielen Kundenporträts ist es höchste Zeit, einmal das Unternehmen vorzustellen, das hinter WISO Mein Büro steht: Die Buhl Data Service GmbH mit Hauptsitz in Neunkirchen im Siegerland entwickelt und vermarktet innovative Programme, Apps und Services für Browser, Smartphone, Tablet, PC und Mac. Für die Buhl-Unternehmensgruppe arbeiten über 500 Mitarbeitern an Standorten in Deutschland ...
14.11.2018

Kundenporträt: MeinBüro im Einsatz bei movement24 UG

Stillstand ist Rückschritt: Eine Business-Software wie WISO Mein Büro muss kontinuierlich an rechtliche, steuerliche und technische Neuerungen angepasst werden. Das reicht aber nicht: Denn im Mittelpunkt unserer Software-Entwicklung stehen die Menschen. Wir überlegen ständig, wie wir die Arbeit von mehr als 85.000 MeinBüro-Anwendern erleichtern können. Deshalb schauen wir uns die Arbeitsabläufe vor Ort genau an ...

Newsletter abonnieren

Gerne ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen, wie unsere flexible Cloudlösung Sie bei Ihrer mobilen Büroarbeit unterstützen kann.