geld sparen

Mieten statt Kaufen

Ob Fernseher, Waschmaschine oder sogar Haustiere: Wer sich jenseits von Auto und Wohnung nach Mietangeboten umschaut, stellt schnell fest, es gibt fast nichts, was man nicht für Geld leihen kann. Doch lohnt sich das wirklich?
> Lesen

Smartphones günstiger

Viele Schlagzeilen, große Aufmerksamkeit, enorm teuer: Mit Apples iPhone X stieß der Konzern im vergangenen September technisch in neue Zonen vor und vor allem mit dem Preis. Mindestens 1149 Euro werden für das 5,8-Zoll-Smartphone fällig. Geht das günstiger mit Alternativ-Modellen und denselben Leistungen? Und was leisten Geräte bis 200 Euro?
> Lesen

Kredite finden

Ein neues Auto, eine neue Waschmaschine, eine Fernreise, ein Haus: Schön, wenn man sich seine Wünsche finanzieren oder notwendige Investitionen leisten kann. Und zur Not hilft auch mal die Bank aus. Allerdings ist Vorsicht geboten, Kredite und die Höhe ihrer Zinsen variieren stark. Verbraucher sollten sich informieren, damit sie nicht unnötig drauf zahlen oder gar in die Schuldenfalle geraten.
> Lesen

Kondome: teuer oder billig?

Sie sind klein, dünn und unscheinbar. Zusammengerollt passen sie in ein Tütchen, das nur wenige Quadratzentimeter groß ist: Kondome. Und doch leisten sie Großes: Wer beim Geschlechtsverkehr sichergehen will, der streift lieber eins über. Verkehrssicherheit gibt es in (fast) jeder Preisklasse. WISO checkt, ob es Qualitätsunterschiede bei den Präservativen gibt.
> Lesen

Strom und Wärme selbstgemacht

Sonnenkollektoren auf dem Dach, Wärmespeicher im Keller, eine Mini-Windkraftanlage im Garten. Immer mehr Hausbesitzer wollen etwas für die Energiewende tun und die Energie, die sie benötigen, selbst erzeugen – oder zumindest einen Großteil davon. Und damit sparen sie sogar Geld und lösen sich von schwankenden Energiepreisen.
> Lesen

Dr. med. dent. Teuer

Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag. Von der Umsetzung des englischen Sprichwortes sollten schlechte Zähne nicht abhalten. Deshalb pflegen viele ihre Beißerchen und sorgen vor. Zunehmend bieten Zahnärzte privat abgerechnete Leistungen an. Doch woher weiß man, ob diese wirklich notwendig sind und wie sie abgerechnet werden? Damit Patienten nicht in die Kostenfalle tappen, lohnt der Blick auf die Leistungen der Krankenkassen und den Heil- und Kostenplan.
> Lesen

Steuerbescheid prüfen kann sich lohnen

Endlich ist der Steuerbescheid im Briefkasten. Doch was ist das? Der Erstattungsbetrag stimmt nicht mit dem überein, was der Steuerberater oder die Software ausgerechnet hat. So selten kommt das gar nicht vor. Beinahe jeder dritte Steuerbescheid ist falsch – immerhin etwa 9 Millionen der 28 Millionen Fiskusdokumente im vergangenen Jahr. Wer Fehler oder Unstimmigkeiten entdeckt, sollte Einspruch beim Finanzamt einlegen.
> Lesen

Finanzen nach der Trennung regeln

Bis dass der Tod uns scheidet – das war einmal. In den letzten Jahren sinkt einerseits die Zahl der Scheidungen in Deutschland kontinuierlich. Die verheirateten Paare bleiben auch etwas länger zusammen als noch vor 20 Jahren. Dennoch wird etwa jede dritte Ehe im Laufe der folgenden 25 Jahre wieder geschieden und stellt dann alle Beteiligten vor die Frage: Wie geht es jetzt weiter?
> Lesen

Per Zwangsversteigerung zum Eigenheim

Des einen Leid, des anderen Freud: Zwangsversteigerungen haben zwei Seiten. Denn was für die einen meist mit hohen finanziellen Verlusten einhergeht, bietet für die anderen eine Chance, zu einem guten Preis Eigentum zu erwerben. Doch worauf gilt es zu achten und welche Vorbereitungen müssen getroffen werden, um mitbieten zu können?
> Lesen

Scheidung: Steuervorteile bis zuletzt nutzen

Ehepaare und eingetragene Lebenspartnerschaften profitieren so lange von steuerlichen Vorteilen, wie sie nicht dauernd getrennt leben oder geschieden sind. Die Frage, ob ein Paar dauernd getrennt lebt oder nicht, ist von außen schwer zu beurteilen. Das Finanzamt ist daher grundsätzlich gehalten, den Angaben des Paares zu folgen. Eine Ausnahme gilt nur dann, wenn es ernsthafte Zweifel an den Angaben gibt.
> Lesen

Lohnt sich die Zusatzversicherung für Elektrogeräte?

Es kann schnell gehen: Einmal zu schwungvoll nach der Kaffeetasse gegriffen – schon verschwindet die heiße Flüssigkeit dampfend im Laptop. Elektrogeräte können schnell kaputtgehen. Mit der Angst der Verbraucher um ihre Geräte machen Elektrohändler ein gutes Geschäft, indem sie den Kunden Zusatzversicherungen verkaufen. Der Nutzen für die Verbraucher ist allerdings umstritten.
> Lesen

So nutzen Sie Vermögenswirksame Leistungen

Die monatlichen Zuschüsse des Arbeitgebers sind überschaubar. Verschenken sollten Arbeitnehmer sie dennoch nicht. Viele wissen darüber hinaus gar nicht, dass ihnen vermögenswirksame Leistungen (VL) überhaupt zustehen. Immerhin gibt es in Deutschland deutlich weniger Verträge als Anspruchsberechtigte. Zudem zahlt der Staat manchen noch eine Extrazulage.
> Lesen

Lohnen sich Versicherungs-Apps?

Manches Risiko wird einem erst bewusst, wenn man kurz davor steht: Beim Skifahren am Hang oder bei einer Probefahrt, wenn der Testwagen nur haarscharf wieder unter Kontrolle zu bringen war. Wer sich dann denkt „Jetzt eine Versicherung“, der kann aufatmen. Dank Smartphone und speziellen Apps gibt es Versicherungsschutz kurzfristig und tageweise. Das hat allerdings seinen Preis. Lohnen sich Versicherungs-Apps trotzdem?
> Lesen