MeinBürofür Mac

Mit Ihrer E-Mail-Adresse und nur einem Passwort haben Sie Zugang zu allen unseren Produkten und Serviceleistungen.


Mehrere Millionen Kunden nutzen bereits das buhl:Konto.

Keine E-Mail erhalten?
Stimmt die E-Mail-Adresse?
E-Mail-Adresse korrigieren
Ist die E-Mail vielleicht im SPAM?
Zum Postfach
Neuen Code anfordern?
Ja, bitte!
Sollen wir unterstützen?
Zum Support

Diese Anwendung wurde von der Buhl Data Service GmbH entwickelt, den Machern der preisgekrönten Software WISO Steuer Sparbuch, WISO Mein Geld und WISO Mein Büro.

HiWelt3!
Hi3!
1 2 3 4 5 6 7 8 9 0
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
( ) [ ] { } ? ! $ % & / = * + ~ , . ; : < > - _
Ihr Zugang zu allen Buhl-Produkten
Sie haben noch kein buhl:Konto?
Erstellen Sie jetzt eins!


Passwort vergessen?
Ihr Zugang zu allen Buhl-Produkten
Zum Postfach


Ihr Zugang zu allen Buhl-Produkten
Geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich in Zukunft anmelden möchten.
Sie haben bereits ein buhl:Konto?
Vergeben Sie bitte ein Passwort, das mindestens folgende Kriterien erfüllt:
E-Mail-Adresse korrigieren
Zum Support
Keine Mail erhalten?
Neuen Code anfordern


E-Mail-Adresse korrigieren
Die flexible Bürosoftware für Ihr Business
Um Sie während der Testphase zu unterstützen, benötigen wir folgende Angaben von Ihnen:
Geben Sie bitte Ihren Namen ein.
Geben Sie bitte Ihren Firmennamen ein.
Geben Sie bitte Ihre Telefonnummer ein.
Vielen Dank für Ihr Interesse an WISO Mein Büro. Wir starten den Download gerade automatisch für Sie. Sollte es ausnahmsweise nicht klappen, klicken Sie bitte auf den folgenden Button.
Bitte schauen Sie in Ihrem Download-Ordner nach, ob WISO Mein Büro vielleicht bereits erfolgreich heruntergeladen wurde. Unser Support-Team unterstützt Sie gerne bei weiteren Fragen.
Zum Support
Sie haben WISO Mein Büro bereits gekauft. Klicken Sie bitte auf den folgenden Button, um Ihre Vollversion der Software erneut herunterzuladen und zu installieren.
Wir starten den Download gerade automatisch für Sie. Sollte es ausnahmsweise nicht klappen, klicken Sie bitte auf den folgenden Button.
Jahres-Finale: Umsatz- und Gewinngrenzen im Blick behalten!

Jahres-Finale: Umsatz- und Gewinngrenzen im Blick behalten!

Gute Geschäfte, hohe Umsätze und Gewinne sind gewiss kein Anlass zur Klage. Andererseits: Wenn wichtige Umsatz- und Gewinngrenzen versehentlich (und noch dazu geringfügig) überschritten werden, ist der Ärger hinterher groß.

Damit es im neuen Jahr kein böses Erwachen gibt, lohnt es sich, den voraussichtlichen Jahresumsatz und Gewinn des Jahres 2017 schon jetzt überschlägig zu ermitteln und zu überwachen. Wenn es eng wird, können Sie bis zum Jahresende noch Einfluss auf das endgültige Jahresergebnis nehmen:

Die wichtigsten Grenzwerte im Überblick

  • Nicht-buchführungspflichtige Unternehmer und gewerbliche Selbstständige, die ihren Gewinn per Einnahmenüberschussrechnung ermitteln, sollten nach Möglichkeit nicht mehr als 60.000 Euro Gewinn machen und nicht mehr als 600.000 Euro Umsatz erzielen. Anderenfalls verlangt das Finanzamt ab dem übernächsten Jahr (2019) den Übergang zur Buchführungs- und Bilanzierungspflicht.
    Wichtig: Für Freiberufler und andere nicht-gewerbliche Selbstständige gelten die genannten Umsatz- und Gewinngrenzen nicht.
  • Die bekannteste Jahresumsatzgrenze gilt für Kleinunternehmer: Sofern Sie in 2017 mehr als 17.500 Euro Umsatz (nicht: Gewinn!) mit umsatzsteuerpflichtigen Waren und Dienstleistungen machen, unterliegen Sie ab Januar 2018 der Regelbesteuerung: Eine vorherige Benachrichtigung vom Finanzamt bekommen Sie nicht! Durch Überschreiten der Jahresumsatzgrenze verlieren Sie den Kleinunternehmer-Status automatisch: Sie müssen Ihren Kunden dann unaufgefordert Umsatzsteuer in Rechnung stellen, Umsatzsteuervoranmeldungen machen und Ihre Umsatzsteuereinnahmen ans Finanzamt abführen.
  • Falls Sie zu den Unternehmen und Selbstständigen gehören, die ihre Vorsteuer gemäß 23 UStG auf Basis „allgemeiner Durchschnittssätze“ ermitteln, sollte Ihr inländischer Netto-Umsatz im laufenden Jahr 61.356 Euro nicht übersteigen: Anderenfalls müssen Sie Ihre Umsatzsteuer-Voranmeldungen und -Steuererklärungen ab 2018 wieder auf Grundlage tatsächlich gezahlter Vorsteuern abgeben.

Welche anderen Gewinn- und/oder Umsatzgrenzen für Sie von Bedeutung sind, erfragen Sie am besten bei Ihrem Steuerberater. Ein guter Berater nimmt ohnehin regelmäßig eine persönliche „Steuerschätzung“ vor: Nur so haben Sie den Überblick, wie viel Umsatzsteuer und Einkommensteuer, unter Umständen aber auch Körperschafts- und Gewerbesteuer Sie dem Finanzamt nach Abzug Ihrer jeweiligen Steuervorauszahlungen unterm Strich schulden.

Lektüretipp: Wie Sie böse Steuer-Überraschungen vermeiden, erfahren Sie auch im Beitrag „Steuerrücklage kalkulieren“.

Umsatz- und Gewinnübersicht mit WISO Mein Büro

Falls Sie die Steuer- und Buchführungsfunktionen von WISO Mein Büro nutzen, rufen Sie im Bereich „Finanzen > Rechnungs- und Buchhaltungslisten“ unter „Einnahmen-Überschuss-Rechnung“ und „Summen- und Saldenliste“ jederzeit differenzierte Umsatz- und Gewinnübersichten ab:

umsatz- und gewinngrenzen in meinbüro

Zusammenfassende Zahlenwerte für Ihre laufenden Steuerschätzungen finden Sie zudem im Arbeitsbereich „Finanzen > Steuer-Auswertungen“ unter …

  • „Einnahmenüberschussrechnung“,
  • „Umsatzsteuer-Voranmeldung“ und
  • „Umsatzsteuererklärung“.

Gewinn- und Umsatzkosmetik

Auch Selbstständige und kleine Unternehmen dürfen in gewissen Grenzen Umsatz- und Gewinnkosmetik betreiben. Um nur die wichtigsten zu nennen: Sie können …

  • mit der Abrechnung aktueller Aufträge bis zum neuen Jahr warten,
  • Kunden, denen Sie bereits eine Rechnung geschickt haben, um Bezahlung im neuen Jahr bitten,
  • Lieferanten und Dienstleister noch vor dem Jahresende um zeitnahe Rechnungsstellung bitten oder
  • Ihre Betriebsausgaben auf anderen Wegen erhöhen (indem Sie zum Beispiel Anschaffungen vorziehen).

Bitte beachten Sie: Mit dem Investitionsabzugsbetrag (IAB) nehmen Sie notfalls sogar noch nachträglich auf den Jahresgewinn Einfluss. Allerdings wirken sich IAB-Bildungen und -Auflösungen nur auf die Einkommensteuer aus und müssen zudem außerhalb der Einnahmenüberschussrechnung vorgenommen werden. Daher lassen sich die meisten gesetzlichen Umsatz- und Gewinngrenzen per IAB nicht beeinflussen. Ausführlichere Informationen finden Sie im Beitrag „IAB-Rücklagen bilden und wieder auflösen“.

Diese Beiträge könnten
Ihnen auch gefallen

Hier finden Sie aktuelle Themen rund um die Themen MeinBüro, Features & Funktionen sowie News & Trends und vieles mehr.
20.03.2019

Fortlaufende Rechnungsnummer: Erstellung & rechtliche Anforderungen

Auf jede Rechnung gehört eine fortlaufende Rechnungsnummer. Das ist in § 14 Abs.4 Nr.4 UStG verbindlich festgelegt. ...
18.03.2019

Smarter E-Mailversand mit Textbausteinen und Dateianhängen

MeinBüro erleichtert Ihnen den E-Mailversand mit profesionellen Textbausteinen und voreingestellten Dateianhängen. Oder wussten Sie, dass Sie in ...
18.03.2019

EU-Entsendebescheinigung: Ein Muss für Geschäftsreisende!

Die europäischen Sozialversicherungs-Systeme sollen weiter harmonisiert und bestehende Vorschriften gründlicher kontrolliert werden. Unter anderem gerät die sogenannte ...

Newsletter abonnieren

Gerne ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen, wie unsere flexible Cloudlösung Sie bei Ihrer mobilen Büroarbeit unterstützen kann.