Archiv der Kategorie: Software

Steuer-Endspurt 2010: Im Internet geht’s am schnellsten

In wenigen Tagen endet nicht nur der Wonnemonat Mai, sondern auch die Schonfrist für Steuerzahler. Bis zum 31.05.2011 muss die Steuererklärung 2010 beim Finanzamt eingegangen sein. Wer seine Erklärung erst in letzter Minute erledigt, kann im Internet wertvolle Zeit sparen.

Viele Steuerzahler schieben die Abgabe der Einkommensteuererklärung so lange auf, bis es nicht mehr geht. Kurz vor dem Stichtag Ende Mai wird es dann hektisch. Zu Recht: Wer die Frist verstreichen lässt und nicht pünktlich abgibt, dem droht ein Verspätungszuschlag von bis zu 10% seines für 2010 festgesetzten Steuerbetrags. Und das selbst dann, wenn es zu einer Steuer-Rückerstattung kommt.

Damit die Steuererklärung noch rechtzeitig beim Finanzamt eingeht, empfehlen die Experten von Buhl Tax Service, die Steuererklärung direkt online auszufüllen, z.B. mit dem WISO InternetSparbuch.

„Wer einen Internetdienst für die Steuererklärung nutzt, spart sich den Weg zum Amt, um die Formulare abzuholen“, weiß Buhl-Steuerexperte Peter Schmitz.  „Auch gegenüber klassischer Steuersoftware hat man Zeitvorteile. Man muss kein Softwarepaket bestellen und auf die Lieferung warten, nichts herunterladen, nichts installieren, keine Updates laden. Der vorhandene Internetbrowser genügt – nicht nur unter Windows, sondern auch unter Mac OS und Linux.“

Sind die Daten für die Steuererklärung am Bildschirm eingegeben, spart man auch bei der Abgabe der Erklärung Zeit, indem man die elektronische Steuererklärung ELSTER nutzt. Wer bereits über eine digitale Signatur verfügt, unterschreibt die Erklärung digital und gibt über das Internet ab – papierlos und ohne Gang zum Briefkasten. Alle anderen sparen sich zumindest das Beifügen der meisten Belege und müssen nur einen Kurzausdruck fürs Finanzamt unterschreiben.

Auch bei Qualität und Leistungsumfang punktet das WISO InternetSparbuch. Inhaltlich stimmt es mit dem WISO Steuer-Sparbuch überein, dem aktuellen Testsieger bei Stiftung Warentest (Finanztest 3/2011). Dabei ist es für alle Steuerfälle geeignet und die leistungsfähigste Online-Steuererklärung in Deutschland: „Die meisten Spezialfall-Berechnungen und Anlagen hält das WISO Internet-Sparbuch vor“, urteilt die Zeitschrift MacLife (3/2011) im Test verschiedener Online-Steuerprogramme.

Das WISO Internet-Sparbuch für die Steuererklärung 2010 ist unter www.internet-sparbuch.de erreichbar. Die Berechnung der Steuererstattung ist sogar kostenlos, die Abgabe einer Steuererklärung ist ab 29,95 Euro möglich. Und der Betrag lässt sich dann in der nächsten Steuererklärung auch wieder absetzen.

WISO Mein Geld unterstützt den Rechnungskauf über BillSAFE

Die Finanzsoftware „WISO Mein Geld“ von Buhl Data Service unterstützt ab sofort den Online-Einkauf auf Rechnung über den Zahlungsanbieter BillSAFE. Durch die Integration des neuen Zahlungsverfahrens wird sicheres Online-Shopping damit noch bequemer.

Der Kauf auf Rechnung gehört auch im Internet zu den beliebtesten Zahlungsvarianten. Der Rechnungskauf über den Full-Service-Anbieter BillSAFE bietet Vorteile für beide Seiten: Käufer können die bestellte Ware in Ruhe prüfen, bevor sie zahlen; Onlinehändler können ihren Kunden die Zahlung auf Rechnung anbieten, ohne dabei ein Risiko einzugehen.

Besonders bequem wird das Bezahlen mit BillSAFE ab sofort für alle Nutzer von WISO Mein Geld, denn die Zahlungsdaten lassen sich per Klick direkt aus der BillSAFE-Rechnung in die Finanzsoftware übernehmen.

Damit entfällt nicht nur das lästige Abtippen von Kontodaten, Rechnungs- und Kundennummer. Auch Vertipper und Zahlendreher in der Bankverbindung gehören der Vergangenheit an. Und dank verschlüsselter HBCI-Direktverbindung zum Bankserver ist auch die anschließende Zahlung optimal gegen Phishing und Pharming geschützt.

Wer WISO Mein Geld nutzt und per BillSAFE auf Rechnung zahlt, kauft also nicht nur besonders bequem online ein, sondern profitiert gleichzeitig auch von optimaler Sicherheit bei der Bezahlung.

Das entsprechende Update für WISO Mein Geld steht allen Nutzern kostenlos zum Download bereit.

Stiftung Warentest: Steuer-Software von Buhl rechnet am besten

Stiftung Warentest hat neun PC-Programme für die Steuererklärung unter die Lupe genommen (Finanztest, Ausgabe 3/2011). Ergebnis: Mit der Gesamtwertung 1,7 für das WISO Steuer-Sparbuch 2011 und 1,8 für t@x 2011 erhält die Steuersoftware von Buhl die Bestnoten im Test.

Wenn es um die korrekte Berechnung der Steuer-Erstattung geht, macht der Buhl-Software niemand etwas vor. Mit der Bestnote „sehr gut“ (1,0) wurde die Steuerberechnung der Musterfälle sowohl beim Testsieger WISO Steuer-Sparbuch 2011 als auch bei t@x 2011 bewertet. Das schaffte keines der Wettbewerbsprodukte.

Dabei erwiesen sich beide Buhl-Programme auch für Anfänger als geeignet: „Sehr, sehr einfach zu bedienen“, sei t@x 2011, so das Fazit eines Laientesters. Und: Eine Testerin, die noch nie zuvor eine Steuersoftware genutzt hatte, fühlte sich bei der Angabe der Daten „gut an die Hand genommen“. Hilfreich fand sie insbesondere die kurzen Erklär-Videos im WISO Steuer-Sparbuch.

Damit bietet Buhl sowohl im Einstiegsbereich als auch im Standard-Segment hervorragende Qualität zum fairen Preis. Bereits für 15 Euro ist t@x 2011 zu haben – das Produkt mit der zweitbesten Qualitätsnote aller getesteten Produkte. Übrigens: Den Qualitäts- und Test-Sieger WISO Steuer-Sparbuch 2011 kann man unter http://www.internet-sparbuch.de auch online nutzen – unabhängig vom Betriebssystem.

 

Steuerfalle Kurzarbeitergeld: Am 31. Mai ist Stichtag

Alle Jahre wieder wird man daran erinnert, die Steuererklärung bis zum 31. Mai beim Finanzamt einzureichen. In diesem Jahr gilt der Stichtag erstmals für hundert-tausende Arbeitnehmer: Dank Wirtschaftskrise und Kurzarbeit.

Kurzarbeitergeld ist steuerfrei! Stimmt – zumindest in der monatlichen Gehaltsabrechnung. Doch in der Steuererklärung sieht’s anders aus: Kurzarbeitergeld führt oft zu einer Steuernachzahlung! Denn das Finanzamt ermittelt den Steuersatz für den Kurzarbeiter aus der Summe von Arbeitslohn und Kurzarbeitergeld. Da für höhere Einkommen ein höherer Steuersatz gilt, rutscht der Kurzarbeiter in eine höhere Steuer-Stufe, die oft zur Nachzahlung führt. „Progressionsvorbehalt“ nennt sich das im besten Amtsdeutsch.

Dieses „Überraschungs-Ei“ trifft in diesem Jahr erstmals hundertausende Arbeitnehmer. Denn nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit gab es im Jahr 2009 im Durchschnitt etwa 1,1 Millionen Kurzarbeiter – fast eine Million mehr als noch 2008.

Neben dem geringeren Einkommen und der höheren Steuerbelastung trifft es die Kurzarbeiter nun ein drittes Mal: Damit dem Fiskus die höheren Steuern nicht entgehen, ist jeder Kurzarbeiter zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet. Und die Frist für 2009 endet in wenigen Tagen – am 31. Mai 2010.

Die Frist sollte man nicht einfach verstreichen lassen – sonst drohen Verspätungszuschläge von bis zu 10 Prozent der Steuer. „Bezieher von Kurzarbeitergeld sollten mit einer Steuersoftware am PC kurz durchkalkulieren, ob eine Steuernachzahlung droht“, rät Peter Schmitz, Geschäftsführer der Buhl Tax Service, die auch die WISO Steuer-Software entwickelt. Gerade Ehepaare sollten Gestaltungsspielräume nutzen: „Wenn ein Ehepartner sehr viel Kurzarbeitergeld bezogen hat, kann sich eine getrennte Steuer-Veranlagung lohnen“, so Schmitz. „Durch diesen einfachen Antrag kann man schnell einige Hundert Euro sparen.“

Praktische Unterstützung bei der Steuererklärung bietet aktuelle Steuer-Software. Das WISO-Sparbuch, vielfacher Testsieger und meistverkaufte Steuersoftware in Deutschland, zeigt sich vorbildlich: Das WISO-Programm hilft mit vielen Tipps, noch mehr Geld vom Finanzamt zurückzuholen und ermöglicht auch die bequeme Abgabe der Erklärung über das Internet. „Durch eine elektronische Abgabe kommen Steuerzahler schneller an ihr Geld“, weiß Peter Schmitz, „denn diese Erklärungen werden bevorzugt und damit schneller bearbeitet.“

Generell sollten die Steuerzahler nicht warten: „Durch die Wiedereinführung der Pendlerpauschale und die bessere Absetzbarkeit von Handwerkerleistungen erhalten viele Steuerzahler mehr zurück als in den letzten Jahren“, so Schmitz. „Deshalb sollte man seine Erklärung möglichst schnell abgeben, um dem Staat kein zinsloses Darlehen zu gewähren.“

Das WISO Sparbuch für die Steuererklärung 2009 ist überall im Fach- und Buchhandel und als Download unter www.wiso-sparbuch.de erhältlich.

Professionelles Immobilien-Management am PC

Wer Miet- oder Eigentumswohnungen verwaltet, weiß: Immobilien-Management ist ein Vollzeit-Job. Einnahmen und Kosten abrechnen, Bücher führen, Mieter und Eigentümer verwalten – das bedeutet viel Schriftverkehr und eine Menge Arbeit. Der neue WISO Hausverwalter 2010 unterstützt Vermieter und Hausverwalter zuverlässig bei allen Aufgaben.

WISO Hausverwalter 2010 ist eine moderne Softwarelösung für das professionelle Immobilien-Management am PC. Geeignet ist das Programm neben der Hausverwaltung für vermietete Wohnhäuser, Wohnanlagen, Eigentumswohnungen und Gewerbeobjekte auch für die Verwaltung von Eigentümergemeinschaften gemäß Wohneigentumsgesetz (WEG).

In einer einfach zu bedienenden Arbeitsumgebung bietet die Software alle wichtigen Verwaltungsfunktionen. Praktische Details wie z.B. automatische Sollstellungen, Offene-Posten-Verwaltung oder das integrierte Online-Banking sparen nicht nur Zeit bei der Buchführung, sondern schaffen Überblick in den Akten.

WISO Hausverwalter ermittelt alle relevanten Kosten und berechnet Zählerstände sowie Verteilungsschlüssel taggenau. Mietwechsel werden automatisch berücksichtigt, so dass z.B. die Nebenkosten jederzeit korrekt umgelegt und abgerechnet werden – ein wichtiges Kriterium, denn bei fehlerhaften Abrechnungen geht der Verwalter leer aus!

Trotz des breiten Leistungsspektrums ist WISO Hausverwalter für Einsteiger wie Fortgeschrittene geeignet. Assistenten fragen Schritt für Schritt alle wichtigen Informationen ab. So wird auch bei wichtigen vertraglichen Änderungen (z.B. Mieterwechsel) oder bei der Buchhaltung nichts vergessen.

Für die Korrespondenz mit Mietern, Eigentümern und Dienstleistern stehen zahlreiche Musterschreiben und Vorlagen zur Verfügung. So ist ein Mietvertrag mit wenigen Klicks erstellt – immer auf dem aktuellen Stand der Rechtslage und inklusive aller relevanten Klauseln.

WISO Hausverwalter 2010 ist ab sofort in drei Varianten erhältlich: „Start“ für bis zu 10 Wohneinheiten, „Standard“ für bis zu 50 und „Professional“ für bis zu 150 Einheiten. Zusätzliche Wohneinheiten können direkt aus dem Programm heraus online freigeschaltet werden. Die Preisempfehlung für WISO Hausverwalter 2010 Start liegt bei EUR 59,99.

Weitere Informationen: www.wiso-hausverwalter.de

Pressetext als PDF herunterladen (ca. 124 KB) >>

Buhl Data und Techem kooperieren beim Energieausweis

Seit dem 1. Juli ist der Energieausweis für viele Hausbesitzer Pflicht. Buhl Data und Techem bieten jetzt einen einfachen und günstigen Weg, sich rechtzeitig einen zertifizierten Ausweis zu sichern.

Was bei Kühlschränken längst üblich ist, gilt auch für Immobilien: Je nach Energie-Effizienz werden Gebäude in verschiedene Klassen unterteilt. So können z.B. Mieter und Käufer auf einen Blick erkennen, ob der Energieverbrauch „im grünen Bereich“ ist. Zunächst ist der Pass Pflicht für alle vor 1965 gebauten Häuser, ab 2009 benötigen alle Wohngebäude einen Ausweis, wenn vermietet oder verkauft werden soll.

Für Immobilienbesitzer bedeutet die Neuregelung gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV) zusätzlichen Aufwand. Wer jedoch schnell handelt, kann sich teure Gutachten sparen: Während der gesetzlichen Übergangsfrist können Hausbesitzer noch bis Ende September einen günstigen verbrauchsorientierten Energieausweis beantragen.

„Der verbrauchsorientierte Energieausweis ist die günstigere Alternative für alle Hausbesitzer“, erläutert Markus Neuroth, Bereichsleiter Immobilien-Software bei Buhl Data. „Denn im Gegensatz zum bedarfsorientierten Ausweis ist kein teures Gutachten durch einen Sachverständigen erforderlich. Man benötigt nur die letzten Verbrauchswerte, z.B. für Öl oder Gas. Mit einer geeigneten Software kann man dann selbst ermitteln, wie es um die eigene Immobilie steht.“

Buhl Data bietet dazu den einfach zu bedienenden Rechner „EnergieausweisPRO“ an. Nach Eingabe der Grunddaten des Gebäudes und der Verbräuche der letzten drei Jahre berechnet das Programm automatisch den Verbrauchskennwert der Immobilie.

Im Anschluss lassen sich die ermittelten Werte direkt online an den Energiedienstleister Techem übertragen. Nach Prüfung der Daten erhält der Hausbesitzer dann einen zertifizierten Energieausweis, der zehn Jahre gültig ist. Dieser Service kostet weniger als 50 Euro und ist damit deutlich günstiger als das Gutachten eines Ingenieurbüros für den bedarfsorientierten Ausweis.

Die Ermittlung des Verbrauchskennwerts ist kostenlos möglich, z.B. mit der Testversion von „WISO Vermieter 2009“. Die Software steht unter http://www.buhl.de zum Download bereit.

Vereinsorganisation per Mausklick

Erfolgreiche Vereinsarbeit erfordert neben Organisationstalent vor allem eine gute Abstimmung zwischen Mitgliedern und Vorstand. Für die neue Software „WISO Mein Verein 2009“ integriert Buhl Data deshalb jetzt das Online-Netzwerk „meinverein.de„, Deutschlands größtes Vereins-Portal.

Kommunikation entscheidet – auch im Verein: Nur wenn Mitglieder und Vorstand einfach und schnell erreichbar sind, lassen sich Tagesgeschäft, Projekte und Veranstaltungen bequem organisieren und zum gemeinsamen Erfolg führen.

Mehr als 4.000 Vereine nutzen dazu bereits das kostenlose Portal „meinverein.de“, Deutschlands größtes Online-Netzwerk für Vereine. Ob Freiwillige Feuerwehr, Sport-, Musik- oder Heimatverein – im Internet ist jedes Mitglied nur einen Mausklick entfernt.

Jetzt lassen sich alle Vorteile des Online-Netzwerks auch direkt in der Vereins-Software „WISO Mein Verein“ nutzen: Informationen an Verteiler senden, Bilder austauschen, Berichte veröffentlichen, Termine planen – das alles geht ganz einfach per Mausklick.

„Kommunikation ist das Tagesgeschäft jedes Vereins“, erläutert Produktmanager Markus Neuroth. „Gerade bei der Organisation von größeren Veranstaltungen ist es wichtig, dass Informationen so schnell und einfach wie möglich an die richtigen Stellen gelangen. Dazu eignen sich Online-Netzwerke optimal. Deshalb freuen wir uns, meinverein.de in unsere Software zu integrieren.“

Neben der Kommunikation erleichtert die Vereinssoftware WISO Mein Verein dem Vorstand auch die Organisation des Vereinslebens von der Mitgliederverwaltung bis zur Buchhaltung und Statistik. Die neue Version WISO Mein Verein 2009 erscheint voraussichtlich Ende Juni.

Buhl Data setzt Seehofer-Initiative zum Online-Verbraucherschutz um

Buhl Data Service, Herausgeber der WISO Software, stattet ab sofort alle neu erscheinenden Produkte mit einem überarbeiteten Registrierungs-Assistenten aus. Damit werden die von Bundesverbraucherminister Horst Seehofer geforderten Maßnahmen zum Schutz der Verbraucher beim Vertragsschluss im Internet erstmals für Software umgesetzt.

Anlässlich der CeBIT 2008 hatte Bundesverbraucherminister Horst Seehofer gefordert, Verbraucher beim Online-Abschluss von Verträgen besser zu schützen. Buhl Data Service setzt diese Forderung jetzt erstmals für Software um und stattet ab sofort alle neu erscheinenden Produkte mit einem überarbeiteten Registrierungs-Assistenten aus, der die Vorschläge des Verbraucherschutz-Ministeriums aufgreift.

„Wie man aus verschiedenen Diskussionsbeiträgen im Internet erkennen kann, ist der Online-Vertragsabschluss für viele Verbraucher ein sehr sensibles Thema. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Seehofer-Initiative zu unterstützen“, erläutert Geschäftsführer Peter Glowick. „Zusammen mit der WISO-Redaktion des ZDF haben wir gleich nach der CeBIT eine Überarbeitung unserer Installationsdialoge beschlossen. Das Ergebnis ist ein kundenfreundlicher Auswahlprozess, der einfach und klar über eventuelle Kosten informiert und den Anwendern jegliche Wahlfreiheit gewährt.“

Wie vom Verbraucherschutzministerium gefordert, informiert der neue Assistent den Anwender komprimiert und deutlich über die anfallenden Kosten, falls der Nutzer sich für den Online-Abschluss eines Aktualitäts-Garantie-Vertrags entscheidet.

Auch die Forderung nach gesonderter Dokumentation des Vertragsschlusses wird erfüllt. „Ohne die aktive Entscheidung des Anwenders für einen der drei Nutzungswege wird das Programm nicht installiert“, so Glowick weiter. „Damit stellen wir sicher, dass der Nutzer die Software genau so nutzen kann, wie er es will.“

Die Änderungen gehen in alle neu in den Handel kommenden WISO-Bookware-Produkte der Jahresversion 2009 ein. Darüber hinaus prüfen die Entwickler von Buhl Data derzeit, ob sich auch die bereits seit einiger Zeit im Handel befindlichen Jahresversionen 2008 nachträglich auf das neue Verfahren umstellen lassen.

Fristende für Einkommensteuererklärung naht

Steuerzahler, die ihre Einkommensteuererklärung für 2007 noch nicht abgegeben haben, können dies noch bis zum 2. Juni erledigen. Experten raten, steuerliche Änderungen sorgfältig zu prüfen. Das aktuelle WISO Sparbuch 2008 sorgt für eine stressfreie Steuererklärung mit optimaler Erstattung.

Für alle Aufschieber wird es langsam Zeit: Bis zum 2. Juni muss die Steuererklärung beim Finanzamt eingegangen sein. Dann endet die gesetzliche Abgabefrist für das Veranlagungsjahr 2007.

„Normalerweise muss die Steuererklärung bis zum 31. Mai abgegeben werden“, erläutert Dr. Thomas Becker, Leiter Softwareverlag bei Buhl Data Service, den Entwicklern der WISO Steuersoftware. „In diesem Jahr fällt der Stichtag jedoch auf einen Samstag. Deshalb haben die Steuerpflichtigen zwei Tage länger Zeit.“

Steuerexperte Becker rät, das Thema trotzdem nicht auf die lange Bank zu schieben: „Bei der Erklärung für 2007 sind zahlreiche Besonderheiten zu beachten. Während bei Arbeitszimmer und Pendlerpauschale empfindlich gekürzt wurde, kann man z.B. mit haushaltsnahen Dienstleistungen kräftig Steuern sparen. Im Schnitt gibt es rund 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.“

Steuerzahler sollten also sorgfältig prüfen, wo sich sparen lässt. Stressfrei und einfach geht das mit Hilfe aktueller Steuersoftware. Das WISO Sparbuch 2008 von Buhl Data bietet neben zahlreichen legalen Steuertipps und -tricks auch die Möglichkeit, die Erklärung über das Internet an das Finanzamt zu übertragen. So spart man nicht nur Steuern, sondern auch den Weg zum Briefkasten oder Finanzamt.

Das WISO Sparbuch 2008 für die Steuererklärung 2007 ist überall im Fach- und Buchhandel oder direkt bei Buhl Data unter www.buhl.de erhältlich. Die Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 39,99 Euro.

Auch für MAC-User: Steuererklärung in 5 Minuten

Lohnt sich die Steuererklärung überhaupt noch? Nach dem Hickhack um Pendlerpauschale, Arbeitszimmer & Co. fällt vielen Steuerzahlern die Antwort schwer. Hilfe gibt’s von WISO: Unter www.sparbuch.de kann jeder in nur 5 Minuten selbst ausrechnen, wie viel er zurückbekommt. Anonym, kostenlos und kinderleicht.

Die „5-Minuten-Steuererklärung“ macht es möglich: Sofort wissen, was man vom Finanzamt zurückbekommt. Ohne komplizierte Formulare, ohne Steuerberater, ohne Software-Installation. Die anonyme Steuer-Schnellberechnung wird direkt im Internet-Browser durchgeführt, ist völlig kostenfrei und dauert nur fünf Minuten.

„Für die kostenlose Schnell-Berechnung benötigt man nur die Lohnsteuerkarte oder Jahresbescheinigung des Arbeitgebers“, erklärt Dr. Thomas Becker von Buhl Data Service, den Entwicklern der WISO Software. „Man beantwortet ein paar einfache Fragen und gibt einige Werte von der Steuerkarte ein. Danach liefert das Programm sofort eine exakte Berechnung der Erstattung – nicht bloß eine Schätzung. So sieht man direkt, ob sich die Steuererklärung lohnt.“

Auf Wunsch übernimmt man seine Daten nach der Schnell-Berechnung in das WISO Internet-Sparbuch. In der Online-Ausgabe von Deutschlands führender Steuer-Software können die Angaben dann z.B. um zusätzliche Einkünfte ergänzt werden. Dabei helfen die Spar-Tipps der WISO-Redaktion, keinen Cent an das Finanzamt zu verschenken.

Nach dem Ausfüllen der persönlichen Daten lässt sich die Steuererklärung direkt per ELSTER an das Finanzamt übertragen. Dieser Service ist kostenpflichtig. „Wer seine Steuererklärung mit dem WISO Sparbuch erledigt, zahlt nur die ‚tax flatrate‘ von 29,95 Euro“, so Becker. „Ob man die Steuer offline am Windows-PC oder online mit dem Mac erledigt, spielt mit dem WISO Sparbuch keine Rolle mehr.“

Die 5-Minuten-Steuererklärung ist ab sofort online unter www.sparbuch.de erreichbar.