MeinBürofür Mac
5 Tipps für Mitarbeiterboni

5 Tipps für Mitarbeiterboni

Wofür Mitarbeiterboni?

Sie fragen sich, wofür überhaupt Mitarbeiterboni? Mitarbeiter sind das wichtigste Gut eines Unternehmens. Sie entscheiden über Erfolg oder Misserfolg. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass zufriedene Mitarbeiter leistungsfähiger sind. Zusätzlich sind Mitarbeiterboni auch eine Möglichkeit, um Mitarbeiter langfristig an Ihr Unternehmen zu binden.

Wir haben uns auf die Suche nach Angeboten gemacht, mit denen Sie Ihren Mitarbeitern und somit auch sich selbst etwas Gutes tun können. Dabei konzentrieren wir uns auf Sachzuwendungen in Form von Gutscheinen und Rabatten, da sie im Gegensatz zu reinen Bonuszahlungen nicht voll versteuert werden müssen.

Das ist unsere Auswahl von fünf verschiedenen Programmen für Mitarbeiterboni, bei denen sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer profitieren:

1 von 5: Edenred

Der Anbieter Edenred bietet Unternehmen Gutscheine in Form einer Ticket Plus Card an. Diese können von den Unternehmen an die eigenen Mitarbeiter weitergegeben werden. Mit der Ticket Plus Card kann man an Tankstellen, verschiedenen Geschäften und sogar in Online-Shops bezahlen. Das monatliche Guthaben wird natürlich vom jeweiligen Arbeitgeber bestimmt.

Der Vorteil: Das monatliche Guthaben ist bis zu EUR 44,00 pro Mitarbeiter steuerfrei. Nehmen wir also an, dass Sie zehn Mitarbeitern einen monatlichen Bonus von EUR 44,00 zahlen möchten, können Sie dies mit der Ticket Plus Card steuerfrei tun. Im Gegensatz zu einer monatlichen Gehaltserhöhung von EUR 44,00 sieht das dann so aus:

Mitarbeiterboni Beispiel Edenred

 Weitere Informationen bekommen Sie hier: Zur Website von Edenred

2 von 5: Sodexo

Das Prinzip von Sodexo ähnelt dem von Edenred. Unternehmen haben hier die Möglichkeit, ihren Mitarbeitern auf verschiedenen Wegen steuerfreie Boni zukommen zu lassen. Beispielsweise per …

  • EUR 44,00 Sachleistung in Form von Gutscheinen (Tanken, Online-Shops, Essen …),
  • bis zu EUR 180,00 pro Jahr (3 x EUR 60,00) für Geschenke zu besonderen Anlässen (Hochzeit, Geburtstag, Weihnachten …) oder
  • einen bestimmten Betrag, der zur Mittagsverpflegung eingesetzt werden kann.

Dazu kann man einfach den Benefits Pass (eine Art Kreditkarte) nutzen, der alle Vorteile miteinander kombiniert. Damit können Sie bei allen Partnern des Netzwerks mit Ihrem verfügbaren Guthaben bezahlen. Ähnlich wie bei einer wiederaufladbaren Kreditkarte.

Alternativ besteht die Möglichkeit, den Tank Pass, den Restaurant Pass, den Shopping Pass und weitere Pässe zu buchen. Damit ist das Guthaben auf einen bestimmten Bereich festgelegt. So stehen dem Mitarbeiter beispielsweise EUR 44,00 pro Monat zur Verfügung, die er frei vertanken kann.

Weitere Informationen bekommen Sie hier: Zur Website von Sodexo

3 von 5: Corporate Benefits

Corporate Benefits ist ein Portal, bei dem verschiedenste Anbieter vertreten sind. Aufgebaut ist das Ganze wie ein klassischer Online-Shop. Anmelden, Angebote finden und zuschlagen. Zu den bekannteren Anbietern gehören Apple, Sony, Sixt, IKEA oder auch Zalando. Hier ist von Technik bis hin zu Kleidung und Reisen alles dabei. Die zum Teil wirklich herausragenden Preisnachlässe sind dabei exklusiv Mitarbeitern der angemeldeten Unternehmen vorbehalten.

Unternehmen zahlen für die Anmeldung nichts. Auf diesem Wege können Sie Ihren Mitarbeitern einen Mehrwert bieten, ohne selbst Geld investieren zu müssen. Der „Online-Shop“ wird sogar in Ihren Firmenfarben gestaltet und mit entsprechendem Logo versehen.

Die Vorteile liegen also auf der Hand:

  • Keine Kosten für das Unternehmen
  • Mitarbeiterbindung durch Angebote
  • positive Sparerlebnisse in Verbindung mit dem Unternehmen

In diesem kurzen Video erklärt Corporate Benefits das Konzept:

 

Weitere Informationen bekommen Sie hier: Zur Website von Corporate Benefits

4 von 5: Cadooz

Auch Cadooz möchte Ihnen bei der Motivation Ihrer Mitarbeiter helfen. Das System ist einfach. Sie legen für jeden Ihrer Mitarbeiter ein Konto an. Diesen Konten können Sie Punkte gutschreiben. Beispielsweise für erreichte Monatsumsätze, eine erreichte Anzahl an Verträgen, oder auch …

  • Belohnung für Ideen,
  • Belohnung für Vertriebserfolge,
  • Punkte als Geschenk zu Geburtstag, Hochzeit etc …

Die Mitarbeiter haben jederzeit Zugriff auf ihr eigenes Konto. So können sie ihren Punktestand prüfen oder auch die Punkte direkt in die angebotenen Geschenke investieren. Der Vorteil liegt auf der Hand: Der Mitarbeiter investiert seine Punkte ganz nach Belieben für die Dinge, die er gerne hätte. Sie brauchen sich lediglich um die Verwaltung der Punkte zu kümmern.

Weitere Informationen bekommen Sie hier: Zur Website von Cadooz

5 von 5: Spendit

Das Prinzip von Spendit ist denkbar einfach. Denn Spendit ist ein Gutschein in Form einer Kreditkarte, der für alles und zu jeder Zeit verwendet werden kann. Der Vorteil dabei ist: Netto = Brutto. Der Wert, den Sie dem Mitarbeiter gutschreiben, ist bis zu monatlich EUR 44,00 steuerfrei. Zusätzlich können Sie den Mitarbeitern auch bis zu dreimal jährlich EUR 60,00 für besondere Anlässe zukommen lassen. Dazu zählen Geburtstage, Jubiläen, Hochzeiten etc …

Die Kreditkarten werden selbstverständlich für Ihr Unternehmen personalisiert. Das schafft bei dem Mitarbeiter positive Erlebnisse in Verbindung mit Ihrem Unternehmen.

Die Karten können Sie jederzeit online verwalten, aufladen und aktivieren. Auch Ihre Mitarbeiter haben die Möglichkeit, ihr Guthaben online abzurufen.

Weitere Informationen bekommen Sie hier: Zur Website von Spendit

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Homeoffice und Büro: Die perfekte Kombination?

Ist Ihre Kundenverwaltung noch zeitgemäß?

Warum sich Bürosoftware für jeden lohnt!

Diese Beiträge könnten
Ihnen auch gefallen

Hier finden Sie aktuelle Themen rund um die Themen MeinBüro, Features & Funktionen sowie News & Trends und vieles mehr.
14.11.2018

Durchbruch: GKV-Mindestbeitrag sinkt auf 188 Euro!

Der Bundestag hat im Oktober das GKV-Versichertenentlastungsgesetz beschlossen. Dadurch werden die Krankenversicherungsbeiträge ab Januar für viele freiwillig versicherte Selbstständige um mehr als die Hälfte sinken. Überraschenderweise ist das Gesetz auf den letzten Drücker im Gesundheitsausschuss sogar weiter zugunsten der Versicherten geändert worden: An vorderster Stelle beteiligt am Überraschungs-Coup war der Vorsitzende des Verbands der Gründer ...
09.11.2018

Interview mit Herr Dr. Lutz zum Selbstständigen Report 2018

Wie ist die aktuelle Lage für Selbstständige und Gründer in Deutschland? Alle Antworten, die bisher auf diese wichtige Frage geben werden konnten, entsprangen immer nur einem unfundierten Gefühl. Denn bisher blieb die Situation von Selbstständigen in unserem Land systematisch unerforscht. Wohlgemerkt handelt es sich bei Freiberuflern und Kleinunternehmern um keine Randgruppe, sondern um eine tragende ...
15.10.2018

go-digital: Unterstützung auf dem Weg in die digitale Zukunft

Alle Welt redet von der Digitalisierung. Wer nicht mitmacht, wird abgehängt. Klar. Klar? Was genau verbirgt sich denn überhaupt hinter der vielzitierten „Wirtschaft 4.0“? Mit dem konsequenten Einsatz von Automation und Robotik in der Industrie, verbesserter Daten-Infrastruktur und intensiverer betrieblicher Nutzung sozialer Medien wird es ja kaum getan sein. Und vor allem: Was genau bedeutet ...

Newsletter abonnieren

Gerne ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen, wie unsere flexible Cloudlösung Sie bei Ihrer mobilen Büroarbeit unterstützen kann.