Umsatzsteuer: Alles, was Sie wissen müssen

Umsatzsteuer: Alles, was Sie wissen müssen

Zum Thema Umsatzsteuer gibt es viel zu sagen. Schließlich sind einige Bereiche in Ihrer Firma davon betroffen. Die wichtigsten Themen finden Sie auf dieser Seite zusammengestellt.

Was ist Umsatzsteuer?

Jeder hat diesen Begriff schon gehört. Aber wissen Sie genau, worum es geht und wie die Umsatzsteuer berechnet wird?

In diesem Beitrag erfahren Sie:

Jetzt lesen!

Wo genau liegt eigentlich der Unterschied zwischen Umsatzsteuer und Mehrwertsteuer? Gibt es einen? Kurz gesagt: Nein! Es handelt sich hier um Ein und das Selbe! Aber was ist Umsatzsteuer überhaupt, wie viel Umsatzsteuer muss ich an das Finanzamt zahlen und welcher Steuersatz gilt für meine Waren?

All das erklären wir für Sie in diesem Blogbeitrag.

Welchen Steuersatz muss ich verwenden?

Kennen Sie eigentlich noch andere Umsatzsteuersätze, außer den üblichen 19%?

In diesem Beitrag erfahren Sie:

Jetzt lesen!

In Deutschland gibt es drei verschiedene Umsatzsteuersätze. 0%, 7% und 19%. Aber welcher Umsatzsteuersatz wird wann angewendet? Welche kommen in Ihrem Unternehmensalltag vor?

All das erklären wir für Sie in diesem Blogbeitrag!

Der Antrag auf Dauerfristverlängerung für die UStVA

Bei allen Selbstständigen kommt irgendwann mal Hektik auf. Vielleicht kann Ihnen ein Antrag auf Dauerfristverlängerung helfen, sich bei der Umsatzsteuer-Voranmeldung etwas mehr Luft zu verschaffen.

Wir erklären Ihnen:

Mit einer Dauerfristverlängerung können Sie in den meisten Fällen die Abgabefrist Ihrer monatlichen oder quartalsweisen Umsatzsteuer-Voranmeldung um einen Monat nach hinten verschieben. Den Antrag müssen Sie fristgerecht beim Finanzamt stellen, damit die Fristverlängerung im entsprechenden Kalenderjahr auch wirklich gilt. Mit MeinBüro geht das besonders einfach und schnell.  Erfahren Sie mehr!

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer beantragen

Haben Sie schon Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer beantragt? Benötigen Sie überhaupt eine?

In diesem Beitrag erfahren Sie:

Jetzt lesen!

Sie müssen unbedingt noch Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer beantragen? Keine Panik! Erst einmal tief durchatmen und überlegen, ob Sie überhaupt eine benötigen. Gute Frage… Wer braucht überhaupt eine Umsatzsteuer-ID? Ganz einfach: Jeder, der Geschäftsbeziehungen über die deutschen Grenzen hinaus pflegt. Solange Sie also nur Geschäfte innerhalb von Deutschland machen, können Sie sich was dieses Thema angeht entspannt zurücklehnen.

Wenn Sie auch Geschäftsbeziehungen über die Grenzen hinaus haben, sollten Sie unbedingt diesen Beitrag lesen!

Für wen gilt die Kleinunternehmerregelung?

Eine spannende Frage, wenn Sie gerade dabei sind zu Gründen oder sich gerade Gedanken um Ihre Rechtsform machen.

In diesem Beitrag erfahren Sie:

Jetzt lesen!

Sie fragen sich gerade: Für wen gilt die Kleinunternehmerregelung? Wer darf diesen Sonderstatus beim Finanzamt genießen? Das ist in Deutschland ganz klar geregelt. Es hängt lediglich vom Umsatz des vergangen Jahres und dem zu erwartenden Maximalumsatz des laufenden Jahres ab.

Aber ist es wirklich sinnvoll, von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch zu machen, oder wird es eher zum Nachteil? Das alles lesen Sie in diesem Blogbeitrag!

Was ist Differenzbesteuerung?

Dieser Begriff wird allen bekannt sein, die in der Gebrauchtwagenbranche unterwegs sind.

In diesem Beitrag erfahren Sie:

Jetzt lesen!

Die Differenzbesteuerung wird dann angewendet, wenn ein Unternehmen von Privatpersonen einkauft und anschließend wieder an Privatpersonen verkauft. Warum? Weil das Unternehmen weder beim Einkauf, noch beim Verkauf Umsatzsteuer bezahlt oder einnimmt. Aus diesem Grund muss nur die Differenz zwischen Einkaufspreis und Verkaufspreis versteuert werden.

Was ist Differenzbesteuerung und wie wird sie angewendet? Das alles lesen Sie in diesem Blogbeitrag!

Der Unterschied zwischen Ist- und Soll-Versteuerung

Haben Sie alle Vor- und Nachteile abgewägt, oder haben Sie einfach hingenommen, was Ihnen vorgegeben wurde?

In diesem Beitrag erfahren Sie:

Jetzt lesen!

Bei der Soll-Versteuerung zahlen Sie die Umsatzsteuer sofort, nachdem Sie einem Kunden eine Rechnung geschrieben haben. Für die Ist-Versteuerung hingegen gilt, dass Sie die Umsatzsteuer wirklich erst dann abführen müssen, wenn Ihre Kunden tatsächlich bezahlen.

Was ist Ist-Versteuerung und dürfen Sie diese anwenden? Das alles lesen Sie in diesem Blogbeitrag!

 

Diesen Beitrag teilen

Diese Beiträge könnten
Ihnen auch gefallen

Hier finden Sie aktuelle Themen rund um die Themen MeinBüro, Features & Funktionen sowie News & Trends und vieles mehr.
09.04.2020

Professionelle Briefe schreiben

E-Mails hin, soziale Medien her: Der klassische Geschäftsbrief ist nicht totzukriegen. Sei es … als Reaktion auf ...
02.04.2020

Persönliches Profi-Coaching: So zünden Sie den MeinBüro-Turbo!

Die Arbeit mit WISO MeinBüro ist denkbar einfach. Alle wichtigen Programm-Features erschließen sich auf Anhieb. Die vielseitige ...
13.03.2020

Von daheim zum Kunden: Pendlerpauschale oder Reisekosten?

Für Hin- und Rückfahrten zwischen der eigenen Wohnung und der ersten Betriebsstätte (z. B. Ladenlokal, Büro oder ...

Newsletter abonnieren

Gerne ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen, wie unsere flexible Cloudlösung Sie bei Ihrer mobilen Büroarbeit unterstützen kann.