Sceneo Bonavista Beta ZWO

Heute veröffentlicht Sceneo die Beta ZWO seiner kostenfreien TV-Software Suite Bonavista. Das Feedback von rund 50.000 Anwendern seit Einführung des Produkts vor einem Monat wurde eingearbeitet. Zusätzlich gibt’s drei große Neuerungen: Die Unterstützung mehrerer TV-Tuner, die Entfernung von Unterbrecher-Werbung aus Video- aufzeichnungen und die Anbindung von Dreambox Hard Disc Recordern.

Im Rahmen des öffentlichen Betatests der neuen TV-Software Suite Sceneo Bonavista stellt Buhl Data heute unter www.sceneo.tv ein erstes Update online, das auf den Namen Beta ZWO hört.

Über 100 Detailverbesserungen wurden bislang eingepflegt und auch weitere TV-Tuner-Karten angebunden. So funktionieren jetzt alle DVB-Karten mit BDA-Treiber der Hersteller Technotrend und Hauppauge – egal ob für Satelliten-Empfang, digitales Kabel oder das Überallfernsehen DVB-T.

Integriert wurde in die Beta ZWO der schon aus Sceneo TVcentral bekannte Schnittlistendienst „Director’s Cut“. Mit diesem Service kann aus Fernsehaufzeichnungen Unterbrecherwerbung herausgefiltert werden.

Aufgewertet wurde auch die Programmzeitschrift in Bonavista Desktop selbst. Jetzt sind zu den meisten Sendungen Fotos integriert und man kann direkt aus der digitalen Zeitschrift mit einem Mausklick Sendungen aufnehmen.

Speziell für die Besitzer mehrerer TV-Empfänger – z.B. Nutzer der letzten Aldi-PCs – wurde die Mehrfachtuner-Unterstützung entwickelt. Man kann einen oder mehrere Empfänger zum Aufzeichnen und einen anderen Empfänger zum Live-Betrieb nutzen.

Die Top-Neuheit aber ist die Fernprogrammierung des marktführenden digitalen Videorekorders, der Dreambox. Mit Bonavista Desktop lässt sich jetzt nicht nur ein PC mit TV-Karte programmieren – lokal oder im LAN -, sondern auch die Dreambox-Modelle DM 7025, DM 7020 und DM 7000.

„Wir haben festgestellt, dass nach wie vor viele Menschen den Schritt scheuen, sich einen PC ins Wohnzimmer zu stellen. Daher ist es nur folgerichtig, unsere Recording-Technologie auch für gängige Set-Top-Box-Modelle anzubieten“, kommentiert Dr. Thomas Becker, Geschäftsbereichsleiter Digital Home bei Buhl Data Service.

Neben diesen Neuerungen bringt die Beta ZWO pünktlich zum Start der neuen Bundesligasaison natürlich auch CI/CA-Support für Pay-TV mit, z.B. mit den Fire-DTV Empfängern der Firma Digital Everyhwere. Auch das neue hochauflösende Zukunftsfernsehen HDTV wird schon jetzt empfangen, etwa mit der TV-Station DVB-S2 Karte des Herstellers KNC-1. Auch im Bereich „H.264 Codierung im Kabelnetz“ ist Sceneo mit einem Pilotprojekt in den Niederlanden technologisch an vorderster Front.

Bildmaterial (Druckauflösung): http://www.sceneo.tv/presse_mat.php

Pressemitteilung als PDF herunterladen (167 KB)

Neues Finanzportal www.buhl.de ist online

Seit 1996 ist Buhl Data Service – Marktführer in Sachen Anwender-Software zu Steuern, Finanzen und Büro – im Internet präsent. Den Software-Titel WISO Sparbuch zum Beispiel kennt fast jeder in Deutschland. Jetzt werden die erfolgreichen Software-Titel in ein brandneues Informations- und Serviceportal eingebettet.

Informationen zum Unternehmen Buhl Data Service bietet die Startseite unter www.buhl.de. Von hier aus gelangt man in die einzelnen Themen- und Markenwelten. Mit neuer Technik – basierend auf der Content Management Lösung AxCMS – und neuem Layout präsentiert sich hier die Marke WISO Software (wiso.buhl.de).

Neue Themen
Ganz neu ist der Ratgeber-Bereich: Ob kluge Geldanlage, praktische Steuertipps oder die beste Altersvorsorge – in enger Zusammenarbeit mit der WISO-Redaktion entsteht hier ein Wissenspool für jeden, der die Verantwortung für die eigenen Finanzen ernst nimmt.

Neue Gratis-Angebote
Natürlich gibt’s in der WISO-Welt zahlreiche kostenfreie Testversionen z.B. von den Produkten WISO Kaufmann, WISO Mein Geld oder WISO Vermieter. So kann man die Software ganz in Ruhe auf Herz und Nieren prüfen, bevor man sich zum Kauf entscheidet.

Neue Services
Wer sich entschieden hat, kann alle WISO-Produkte natürlich auch direkt bestellen. Der Vorteil beim Online-Einkauf: nur bei Buhl Data Service gibt es alle WISO-Produkte inklusive Aktualitätsgarantie. Damit spart man nicht nur Geld, sondern erwirbt auch das Recht auf kostenfreien Hotline-Support und kann sicher sein, immer mit der neuesten Version zu arbeiten.
Von vielen Produkten gibt es übrigens im neuen Buhl-Online-Shop auch Download-Versionen (ESD), so dass man direkt loslegen kann und nicht erst auf den Postboten warten muss.

Gelungener Relaunch
„Unsere neue Webseite soll allen, die sich mit Steuern und Finanzen beschäftigen, ein spannende Anlaufstelle sein. Wir wollten eine Seite schaffen, die einfach mehr bietet als nur die Details zu unserem Produktportfolio. Und es bleibt spannend: in den nächsten Wochen werden wir zahlreiche weitere Ratgeber-Themen veröffentlichen und verschiedene thematische Communities in den Auftritt einbinden, so dass sich Besucher und Anwender der Software untereinander austauschen können“, erläutert Angela Gaida, die als Projektleiterin für den Relaunch der Website bei Buhl Data Service zuständig ist.

„Wir freuen uns, dass wir unsere zahlreichen redaktionellen Angebote jetzt über eine Portalstruktur zusammengefasst haben, so dass Surfer eine zentrale Anlaufstelle haben, wenn sie Verbraucher-Informationen und Software für Steuern, Finanzen und Büro benötigen“, ergänzt Dr. Thomas Becker, Marketingleiter bei Buhl Data Service.

Offener Beta-Test für WISO Mein Geld 2007

Buhl Data Service, Herausgeber der WISO-Software, startet einen offenen Beta-Test für die Banking-Software WISO Mein Geld. Ab dem 30.06. können sich alle interessierten Anwender aktiv an der Entwicklung beteiligen. Unter http://mg.buhl.de/betatest kann nicht nur die Betaversion von WISO Mein Geld 2007 heruntergeladen werden, es steht auch ein Forum zur Verfügung, das den direkten Kontakt zu den Entwicklern ermöglicht.

Technisches Highlight von Mein Geld 2007 ist die automatische Buchungs-Kategorisierung. Wird ein Kontoauszug mit Mein Geld abgerufen, ist die Software ab sofort in der Lage, die einzelnen Buchungen nach Bereichen zu sortieren. Dies ist besonders dann nützlich, wenn man das Programm nicht nur als Alternative zur Bank-Website einsetzt, sondern die Kernfunktionalität von WISO Mein Geld nutzen will: den Überblick über die eigenen Finanzen zu behalten.

„Bisher musste die Zuordnung einer Buchung manuell vorgenommen werden“, so Ingo Bierwas, Projektleiter von Mein Geld. „Jetzt sind wir in der Lage, den Vorgang mit einer hohen Trefferquote zu automatisieren. Für den Anwender bedeutet das eine deutliche Erleichterung im Umgang mit der Software. Ohne zusätzliche eigene Eingaben sieht er direkt, wohin sein Geld geht. Das hilft, Sparmöglichkeiten zu entdecken und mehr aus dem eigenen Geld zu machen.“

Neben der automatischen Kategorisierung bietet Mein Geld auch in der neuen Version 2007 wieder zahlreiche Verbesserungen, die im Rahmen des Beta-Programms jetzt in einem breiteren Rahmen getestet werden sollen. Im Vordergrund des Tests steht jedoch der Bereich Usability, also die Bedienerfreundlichkeit.

„Es ist uns wichtig, dass die Anwender Einfluss auf die Entwicklung nehmen können“, so Bierwas. „Dabei geht es in erster Linie nicht um das Beseitigen von Bugs, sondern vor allem um die Bedienbarkeit. Ein breiter Beta-Test gibt uns die Möglichkeit, mit Anwendern in Kontakt zu treten, die Mein Geld bisher nicht genutzt haben und die Software daher unvoreingenommen beurteilen können.“

Die Betaversion von WISO Mein Geld 2007 kann ab dem 30.06. unter http://mg.buhl.de/betatest kostenlos und unverbindlich heruntergeladen werden. Eine Aktivierung der Betaversion ist nicht erforderlich, die Laufzeit ist jedoch bis zum 30.09. begrenzt.

Alle Nebenkosten im Griff

Rund 300.000 Mietrechtsfälle werden in Deutschland jedes Jahr vor Gericht verhandelt. Keine anderes Thema führt Privatpersonen so häufig vor den Kadi wie der Streit um Kündigung, Mieterhöhung oder die Nebenkostenabrechnung. Mit dem „WISO Vermieter 2007“ hat WISO jetzt einen Software-Ratgeber entwickelt, der die jährliche Nebenkostenabrechnung einfach und entsprechend der aktuellen Gesetzeslage übernimmt und dabei hilft, Streitigkeiten vor Gericht zu vermeiden.

Gerade Vermieter, die z.B. nur eine Einliegerwohnung im eigenen Haus vermieten, benötigen Unterstützung bei der Abrechnung der Nebenkosten. Denn jedes Jahr ändert sich die Rechtslage in vielen Details. Für „Vollzeit-Vermieter“ mit großen Mietshäusern ist dies meist kein Problem. Aber für die vielen privaten Vermieter mit nur einer Einlieger- oder Eigentumswohnung stellt die korrekte Abrechnung der 17 verschiedenen Nebenkostenarten einen Tanz auf dem juristischen Drahtseil dar, der nur allzu oft einen langwierigen und teuren Rechtsstreit nach sich zieht.

Der „WISO Vermieter 2007“ übernimmt die Nebenkostenabrechnung für die Kalenderjahre 2005 und 2006 für private Vermieter mit bis zu fünf Wohneinheiten (Wohnungen oder Garagen). Außerdem lassen sich Mieterwechsel oder Leerstände einer Wohneinheit taggenau erfassen und abrechnen. Darüber hinaus bietet die Software zahlreiche Hilfestellungen im Umgang mit den Mietern, wie z.B. Musterbriefe und -verträge oder einen Mietkautionsrechner. Ebenfalls integriert ist eine Schnittstelle zum „WISO Sparbuch“, so dass sich sämtliche Mieteinkünfte bei der nächsten Steuererklärung bequem per Mausklick übernehmen lassen.

„WISO Vermieter 2007“ wird ab Ende Mai 2006 ausgeliefert. Interessenten, die die Software bis zum 30. April 2006 bestellen, erhalten das Paket inkl. Premium-Service als Subskriptionsangebot für 24,95 Euro unter www.buhl.de. Schnell Entschlossene sparen damit mindestens 15% gegenüber dem späteren regulären Preis von 29,95 Euro inkl. Premium-Service bzw. 39,95 Euro ohne Premium-Service.

Ärger mit dem Finanzamt? Das WISO Sparbuch hilft!

Mehr als zwei Jahre stritt Brigitte Nicolay mit den Finanzamt Osnabrück-Land um die Anerkennung der Aufwendungen für ihre Haushaltshilfe über den ihr zustehenden Pauschbetrag hinaus. Weder ein offizielles Schreiben des Bundesfinanzministeriums noch die Experten der Zeitschrift „Finanztest“ konnten die Beamten davon überzeugen, dass Frau Nicolay im Recht war. Erst das WISO Sparbuch brachte den gewünschten Erfolg: Brigitte Nicolay schickte dem Sachbearbeiter eine eMail mit einem Bildschirmausdruck, der die Rechtslage eindeutig belegte. Daraufhin gab das Finanzamt endlich nach und entschuldigte sich für die „relativ lange Bearbeitungszeit“.

Viele Steuerzahler scheuen die direkte Auseinandersetzung mit dem Finanzamt. Ist die Steuererklärung erst einmal vom Tisch, wartet man geduldig auf den Steuerbescheid. Und der wird meist ohne nähere Prüfung abgeheftet – ein Fehler, der viel Geld kosten kann. Denn verlassen kann man sich auf die Berechnung des Finanzamtes nicht. Der Bund der deutschen Steuerzahler schätzt, dass ein Drittel aller Bescheide in Deutschland fehlerhaft ist. Wer keinen Einspruch einlegt, zieht automatisch den Kürzeren. Und zwar nicht nur, wenn eine Nachzahlung an das Finanzamt fällig wird, sondern auch, wenn die Erstattung geringer ausfällt als gedacht.

Optimale Unterstützung im Clinch mit den Behörden bietet das WISO Sparbuch 2006. Die Software liefert für jeden Einspruch die richtigen Argumente. Neben einer Vielzahl an Musterschreiben für den Umgang mit dem Finanzamt sind auch alle relevanten Gesetzestexte und aktuellen Gerichtsurteile jederzeit per Mausklick verfügbar. Natürlich lässt sich mit dem WISO Sparbuch auch weiterhin einfach und komfortabel die Steuererklärung am eigenen PC erstellen.

Das „WISO Sparbuch 2006“ ist überall im Fach- oder Buchhandel oder direkt unter www.buhl.de erhältlich.

WISO Mein Geld 2006 jetzt mit iTAN über FinTS

Wie gefährlich es ist, sich auf die Angaben einer Bank-Website zu verlassen, zeigt der jüngste Phishing-Coup: Findige Betrüger besorgten sich ein gültiges SSL-Zertifkat der „Mountain America Bank“, das die Echtheit der von ihnen gefälschten Website bestätigte. Höhere Sicherheit bietet „WISO Mein Geld 2006“, das jetzt als einer der Vorreiter unter den Banking-Produkten auch das iTAN-Verfahren über FinTS unterstützt.

Bankkunden, die ihr Online-Banking mit WISO Mein Geld 2006 erledigen, können sich entspannt zurücklehnen. Bereits dafür freigeschaltete Konten erlauben ab sofort die Nutzung des Zwei-Schritt-TAN-Verfahrens (iTAN-Verfahrens) über FinTS. Ermöglicht wird dies durch die Weiterentwicklung der HBCI-Schnittstelle durch die Münchener DataDesign AG, einem langjährigen Partner von Buhl Data.

Gegenüber dem bekannten PIN/TAN-Verfahren bietet iTAN zusätzliche Sicherheit: „Bei iTAN darf nicht wie früher eine beliebige Transaktionsnummer (TAN) ausgewählt werden, um etwa eine Überweisung auszuführen, sondern es muss eine ganz bestimmte Nummer aus der Liste sein,“ erklärt Dr. Dirk Thorsten Vogel, Entwicklungsleiter bei Buhl Data. Wird die iTAN nicht innerhalb weniger Minuten eingegeben, wird die Nummer ungültig.

„Damit wird effektiv erschwert, dass jemand mit einer gestohlenen TAN Schaden anrichten kann. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass der Bankserver genau die gestohlene TAN anfordert, ist sehr gering. Beim iTAN-Verfahren müsste der Angreifer schon in den Besitz der gesamten iTAN-Liste kommen, um etwas anzustellen.“, so Vogel weiter. Der sachgemäße Umgang des Nutzers mit PIN und iTAN-Liste sei also nach wie vor sehr wichtig.

Alle Anwender von WISO Mein Geld 2006 erhalten das notwendige Programmupdate automatisch und kostenlos, sobald sie online gehen, um ihre Kontoauszüge abzurufen. Anwender, die eine ältere Produktversion nutzen, erhalten per e-Mail ein Sonderangebot für das Upgrade auf die aktuelle Version 2006

Informationen zum Unternehmen DataDesign AG:
DataDesign AG ist einer der führenden Infrastrukturanbieter für sichere Transaktionslösungen im Bereich E-Banking. Wir entwickeln, implementieren und betreuen E-Banking-Produkte und -Lösungen. Vom Backend der Bank bis hin zum beliebigen Endgerät des Kunden. Unsere Produkte und Lösungen beweisen sich 24 Stunden täglich an sieben Tagen in der Woche bei vielen namhaften Kunden aus der Banken- und Finanzbranche.

Die klare Ausrichtung des Produktportfolios auf Multi-Channel Banking und die bereits heute vorhandenen Partnerschaften und strategischen Kundenbeziehungen etablieren die DataDesign AG zum erfolgreichsten Anbieter von Standardsoftware für E-Banking. Die E-Banking Produkte sind darauf abgestimmt, den Multi-Channel Vertriebswegeansatz der Banken zu unterstützen.

Cleverer buchen

Auch Buchhalter haben es nicht leicht. Man muss immer auf dem Laufenden sein, was aktuelle Gesetzesänderungen angeht, und viele Routineaufgaben kosten Zeit und machen eine Menge Arbeit. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen lohnt sich der Einsatz einer kaufmännischen Software, um Zeit und Kosten zu sparen. Mit „WISO Kaufmann 2006“ steht jetzt eine günstige Komplettlösung in aktualisierter Version zur Verfügung.

Korrekte Buchhaltung ist anstrengend. Z.B. der manuelle Abgleich der Zahlungseingänge mit den offenen Posten. Wurde Skonto abzogen? Wenn ja, wieviel? Lohnt es sich, eine falschen Skontobetrag anzumahnen? Oder war die Summe vielleicht als Teilzahlung gedacht? Hier bietet der „WISO Kaufmann 2006“ eine einfach zu bedienende Alternative zur manuellen Buchung.

Automatisierter Zahlungsverkehr
Neu in der Version 2006 ist u.a. der automatisierte Zahlungsverkehr. Die integrierte Online-Banking-Funktion erlaubt es nicht nur, Zahlungen ausführen, sondern verknüpft alle Kontobewegungen intelligent mit den vorhandenen Buchhaltungsdaten. Schon beim Abruf der Kontoauszüge werden sämtliche offenen Posten automatisch mit den Zahlungseingängen abgeglichen, verarbeitet und gebucht.

Dabei lässt sich gezielt festlegen, in welchem Rahmen z.B. Skonto berechnet werden darf oder wann eine Zahlung als Teilzahlung betrachtet werden soll. Ein selbstlernendes Regelsystem passt sich außerdem den individuellen Bedürfnissen des Nutzers an. Zeitraubendes Sichten und Sortieren der Zahlungseingänge entfällt. Das spart nicht nur Zeit und Kosten, sondern hilft auch, Fehler bei der Buchung zu vermeiden.

Mahnungen auf Knopfdruck erstellen
Forderungen, die nicht rechtzeitig beglichen wurden, werden auf Wunsch sofort fabrig hervorgehoben und bei Überschreiten des Zahlungsziels einer Mahnstufe zugeordnet. Auf Knopfdruck lassen sich die säumigen Zahler nun per Post oder eMail anmahnen. Mahngebühren und Verzugszinsen werden dabei ebenfalls automatisch berechnet.

Nicht nur in der Finanzbuchhaltung kann der WISO Kaufmann 2006 punkten. Von der Auftragserstellung bis zur Warenwirtschaft und Lohnabrechnung bietet die Software alles, was kleine und mittelständische Unternehmen benötigen. Selbstverständlich sind alle aktuellen gesetzlichen Forderungen wie etwa die Online-Meldung zur Sozialversicherung in der Software umgesetzt.

Korrekte Buchhaltung auch für Nicht-Kaufleute

Deutschland ist kompliziert: Überall finden sich Gesetze, Regelungen und Vorschriften, die beachtet und eingehalten werden wollen. Das bleibt nicht ohne Folgen für die wirtschaftliche Lage. Auf mehr als 500 Millionen Euro schätzen Experten den Schaden, der der Volkswirtschaft allein durch die Einführung des neuen Steuer-Formulars EÜR entsteht. Betroffen sind vor allem Selbstständige, Freiberufler und Gründer, die sich mit den zahlreichen neuen Regelungen auseinander setzen müssen. Abhilfe schafft WISO Büro komplett 2006, die kaufmännische Gesamtlösung, die alles einfach macht.

Neben massiven Änderungen in der Lohn- und Gehaltsabrechnung müssen rund 2,7 Millionen Firmen und Freiberufler ihre Gewinnermittlung jetzt nach den Vorgaben des Formulars EÜR abwickeln. Die formlose Angabe z.B. per Excel-Aufstellung ist nicht mehr erlaubt.

Diese stetig steigenden Anforderungen werden für die Betroffenen teuer: „Durch die Einführung des neuen Formulars muss ein Unternehmer bzw. ein Nichtkaufmann mindestens drei Stunden investieren, um seine bisherige Daten in die formale Struktur der Behörde zu überführen“, so Dr. Thomas Becker von Buhl Data Service.

Hohe Kosten durch neue Formulare
Setzt man einen kalkulatorischen Stundensatz von 68,10 Euro an, entsteht ein durchschnittlicher Aufwand von etwa 200 Euro. „Ob dieser Stundensatz jedoch die tatsächlichen Opportunitätskosten widerspiegelt, darf bezweifelt werden“, so Dr. Becker weiter. „Gerade für Kleinunternehmer und Gründer ist der Kundenkontakt lebensnotwendig. Hier zählt jede Stunde, die man in den Kunden investieren kann.“

Software speziell für Nicht-Kaufleute
Aus diesem Grund hat Buhl Data eine neue Produktkategorie ins Leben gerufen: Bürosoftware für Nichtkaufleute. Mit „WISO Büro komplett 2006“ wurde erstmals ein Programm entwickelt, das sich speziell an die Freiberufler, Unternehmer und Gründer richtet, die nicht als Kaufleute ausgebildet sind und ihre Rechnungen und ihren Zahlungsverkehr bislang mit Word, Excel und Homebanking-Software erledigen.

Auf Basis eines GOB-geprüften Programmkerns ist die Benutzer-Oberfläche von WISO Büro so gestaltet, dass man Angebote, Rechnungen, Buchhaltung und selbst Löhne so einfach eingeben kann wie man es von „normalen“ Büroanwendungen gewohnt ist. Im Hintergrund verarbeitet die Software alle Eingaben automatisch zu einer korrekten Buchhaltung.

Neue Daten können natürlich nicht nur eingegeben, sondern auch einfach per Online-Banking in WISO Büro komplett geladen werden. Monatliche Meldungen wie zum Beispiel die Umsatzsteuervoranmeldung werden ebenfalls bequem online an die zuständigen Finanzämter übertragen. Formulare gehören so komplett der Vergangenheit an.

Ein weiteres echtes Highlight: WISO Büro komplett wächst mit, denn die Software ist auch in der Lage, doppelt zu bilanzieren. Trotzdem werden keine kaufmännischen Grundkenntnisse benötigt. Daher ist es eine zukunftssichere Lösung für Freiberufler, Gründer und Selbstständige.

Kostenlose Testversion für 2005
WISO Büro komplett 2006 ist überall im Handel oder direkt bei Buhl Data Service unter www.buhl.de erhältlich. Eine Vollversion inkl. Abschluss des Geschäftsjahrs 2005 steht kostenfrei zum Download bereit: http://update.buhl-finance.com/ESD/WISO_BuKo2005_ESD.exe

1,3 Millionen Rentnern droht Steuernachzahlung

Bereits Anfang 2005 ist das Alterseinkünftegesetz in Kraft getreten, doch erst jetzt wirkt es sich richtig aus: Vielen Senioren droht eine Nachzahlung an das Finanzamt, da ihre Renteneinkünfte nach dem neuen Gesetz deutlich stärker besteuert werden als zuvor. Damit diese Nachzahlung möglichst gering ausfällt, bieten WISO und Buhl Data Service mit „Steuer für Rentner 2006“ eine kostenlose Software an, die speziell auf die Bedürfnisse von Rentnern und Pensionären zugeschnitten ist.

Betroffen von der neuen Gesetzeslage ist jeder, der eine gesetzliche Rente von mehr als 1.575 Euro (Alleinstehende) oder 3.150 Euro (Ehepaare) bezieht. Doch auch, wenn man nur eine geringe gesetzliche Rente bezieht, ist diese Bemessungsgrenze schnell erreicht, da auch zusätzliche Einkünfte wie etwa Betriebsrenten, Mieteinnahmen oder Kapitaleinkünfte angerechnet werden.

Insgesamt geht das Bundesfinanzministerium davon aus, dass 1,3 Millionen Rentnerhaushalte zusätzliche Steuern für 2005 zahlen müssen. Nach Schätzungen des Ministeriums müssen sich die Betroffenenen auf eine durchschnittliche Nachzahlung von rund 500 Euro gefasst machen. Freuen dürfte dies allein den Finanzminister, der sich durch die Besteuerung der Renten Mehreinnahmen in Höhe von 650 Mio. Euro erhofft.

Wer vom Finanzamt schriftlich aufgefordert wird, eine Steuererklärung für 2005 abzugeben, kann auf die kompetente Hilfe der WISO-Redaktion des ZDF setzen. Zusammen mit Buhl Data Service hat sie die Software „Steuer für Rentner 2006“ entwickelt, die Rentnern und Pensionären das einfache Erstellen der Steuererklärung am PC ermöglicht. Die Software kann kostenlos über die Buhl Data Service GmbH bezogen werden. Zur Bestellung genügt ein Anruf unter 0180 / 53 54 55 1 (12ct./Min.) oder eine E-Mail an service@buhl.de.