Sozialversicherungsnummer

Was ist die Sozialversicherungsnummer?

Die wichtigsten Fakten

Jeder, der in Deutschland einen Job antritt, braucht sie – die individuelle und einmalige Sozialversicherungsnummer. Damit werden Personen in der Sozialversicherung eindeutig identifiziert. Wo die 12-stellige Nummer zu finden ist und ob die Kombination aus Buchstaben und Ziffern eine Bedeutung hat, klären wir in diesem Beitrag.

Kurz & knapp

  • Die Sozialversicherungsnummer ist identisch mit der Rentenversicherungsnummer
  • Du findest sie in deinem Sozialversicherungsausweis oder auf deiner Lohnabrechnung
  • Jeder hat nur eine Sozialversicherungsnummer, die ein Leben lang gültig ist

Was ist die Sozialversicherungsnummer?

Worum handelt es sich überhaupt? Die Nummer dient dazu, dich im Rentenversicherungssystem einzuordnen. Deshalb wird sie auch Rentenversicherungsnummer genannt. Mit dieser Nummer kann dich die Deutsche Rentenversicherung eindeutig identifizieren.

Entsprechend wird die Sozialversicherungsnummer immer dann wichtig, wenn du einen neuen Job antrittst. Dein Chef zahlt – sofern es sich nicht um einen Minijob mit Versicherungsfreiheit handelt – von deinem Gehalt monatlich Beiträge in die Rentenversicherung ein. Damit diese Beiträge auch wirklich „auf deinem Rentenkonto“ landen, teile sie dem neuen Arbeitgeber schon gleich zu Beginn die Sozialversicherungsnummer mit.

Information zum Thema

Wer braucht die Nummer?

Doch nicht nur, wer einen Job beginnt, muss zur Sozialversicherungsnummer greifen. Auch, wer sich arbeitslos meldet, Altersteilzeit, Erwerbsminderungsrente oder Hinterbliebenenrente beantragt, benötigt die Nummer.

Wie lang ist die Sozialversicherungsnummer und wie setzt sie sich zusammen?

Das Besondere an der Sozialversicherungsnummer ist, dass sie wie ein Code gelesen werden kann. Jede der 12 Stellen der Nummer hat eine ganz individuelle Bedeutung. Und den Großteil kennst du sogar selbst:

1-2: Bereichsnummer des Rentenversicherungsträgers
3-4: Dein Geburtstag
5-6: Dein Geburtsmonat
7-8: Dein Geburtsjahr
9: Anfangsbuchstabe deines Geburtsnamens
10-11: Seriennummer (Männer: 00-49, Frauen und Personen mit unbestimmtem Geschlecht: 50-99)
12: Interne Prüfziffer

Beispiel Arbeitnehmer

Wie lese ich meine Sozialversicherungsnummer?

Stefanies Sozialversicherungsnummer lautet 14 230460 S 534. Aus der Nummer lässt sich also herauslesen, dass Stefanie am 23.04.1960 geboren ist. Außerdem wird daraus klar, dass ihr Geburtsname mit S beginnt.

Wie lange ist die Sozialversicherungsnummer gültig?

Die Deutsche Rentenversicherung vergibt die Sozialversicherungsnummer nur einmalig pro Person. Damit gilt sie – ähnlich wie die Identifikationsnummer – ein Leben lang.

Wo steht die Sozialversicherungsnummer?

Die Nummer findest du auf deinem Sozialversicherungsausweis beziehungsweise Rentenversicherungsausweis. Diesen erhalten deutsche Staatsbürger seit dem Jahr 2005 bereits mit der Geburt. Früher stellte die Deutsche Rentenversicherung diesen Ausweis mit dem ersten sozialversicherungspflichtigen Job aus. Wenn du den Ausweis vor dir hast, findest du die Nummer auf der rechten Seite.

Information zum Thema

Wie sieht der Ausweis aus?

Während der Sozialversicherungsausweis früher tatsächlich Ausweischarakter hatte, handelt es sich heutzutage meistens um einen DIN A4 Ausdruck.

Du hast den Sozialversicherungsausweis nicht zur Hand? Vielleicht hilft dir dann der jährliche Rentenversicherungsbescheid weiter. Auf diesem findest du ebenso deine Sozialversicherungsnummer.

So sieht der Sozialversicherungsausweis aus:

Sozialversicherungsausweis - Muster der Deutschen Rentenversicherung Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Steht die Sozialversicherungsnummer auf der Lohnabrechnung?

Auch auf deiner Lohnabrechnung findest du die Sozialversicherungsnummer:

Sozialversicherungsnummer finden Lohnabrechnung - Infografik

Muss ich den Sozialversicherungsausweis bei mir haben?

Normalerweise nicht. Nur bei besonderen Tätigkeiten besteht auch für den Sozialversicherungsausweis die Pflicht, ihn bei sich zu haben und vorzuzeigen. Und zwar, wenn du in einem der folgenden Gewerbe arbeitest:

  • Bau
  • Fleischwirtschaft
  • Gaststätten- und Beherbergung
  • Gebäudereinigung
  • Personenbeförderung
  • Prostitution
  • Schausteller
  • Spedition, Transport und Logistik
  • Forstwirtschaft
  • Auf- und Abbau von Messen und Ausstellungen

Ich kann die Sozialversicherungsnummer nicht finden – was tun?

Es kann vorkommen, dass man die Sozialversicherungsnummer nicht auf Anhieb findet — schließlich braucht man sie auch nicht so oft. Dann kannst du Folgendes tun:

  1. Die Nummer kannst du jederzeit bei der Deutschen Rentenversicherung erfragen. Das geht am einfachsten über die Homepage oder unter der Telefonnummer: 0200-1000-4800. Der Service ist kostenfrei. Auf eine rasche Antwort per Mail oder Telefon darfst du jedoch nicht hoffen: Aus Datenschutzgründen wählt die Rentenversicherung den Postweg.
  2. Auch deine Krankenkasse kann dir weiterhelfen. Hierfür gehst du einfach in eine Filiale der Krankenkasse.
Achtung Icon

Wichtig

Bei deiner Krankenkasse musst du dich unbedingt mit deinem Personalausweis ausweisen können.

Ist die Krankenversichertennummer identisch?

Nein. Zwar handelt es sich in beiden Fällen um Versicherungen. Und früher wurden auch für beide Versicherungen dieselben Nummern geführt. Doch seit 1989 gibt es eine separate Krankenversichertennummer. Diese leitet sich zwar aus der Sozialversicherungsnummer ab. Doch Rückschlüsse auf diese kann niemand anhand deiner Krankenversichertennummer ziehen. Das ist aus datenschutzrechtlichen Gründen sehr wichtig.

Kann sich die Sozialversicherungsnummer ändern?

Die Sozialversicherungsnummer besteht aus einer bestimmten Zahlen-Buchstaben-Kombination. Eine Änderung der Nummer käme also nur dann in Betracht, wenn sich eines dieser Merkmale ändert. Beim Geburtsdatum sowie dem Geburtsnamen ist das ausgeschlossen. Denn sie bleiben unverändert. Auch bei nachträglicher Namensänderung wird die Nummer nicht angepasst.

Allerdings kann sich das Geschlechtsmerkmal ändern – und damit auch die Sozialversicherungsnummer. Denn die Seriennummer bestimmt sich nach dem Geschlecht. Bei Änderung muss die Anpassung der Krankenversicherten- und Sozialversicherungsnummer beantragt werden. Das geht entweder bei der Krankenkasse für beide Nummern oder beim Rentenversicherungsträger für die Sozialversicherungsnummer.

Achtung Icon

Achtung bei neuer Nummer

Sobald du eine neue Nummer hast, verliert die alte ihre Gültigkeit und kann nicht mehr verwendet werden.

Brauche ich die Sozialversicherungsnummer für die Steuererklärung?

Für die Steuererklärung ist vor allem deine Identifikationsnummer und Steuernummer wichtig. Die Sozialversicherungsnummer wird nicht abgefragt — also ein Beleg weniger, den du heraussuchen musst. Wusstest du schon, dass du dir noch weiteres Abtippen sparen kannst? Und zwar mit dem Steuer-Abruf von WISO Steuer!

Viele Daten, wie zum Beispiel die Lohnsteuerbescheinigung, liegen dem Finanzamt schon vor. Denn Arbeitgeber sind dazu verpflichtet, diese Daten zu übermitteln. Der Steuer-Abruf ruft diese Daten bei deinem Finanzamt ab und trägt sie automatisch in deine Steuererklärung ein!

WISO Steuer Vorteile WISO Steuer Vorteile

Hier schafft jeder die Steuer

Mit WISO Steuer holst du das Maximum aus deiner Steuererklärung heraus. Lass dich Schritt für Schritt durch die Steuererklärung führen und hol dir alle Tipps für noch mehr Steuerrückerstattung.