Arbeitslos & Kindergeld

Arbeitslos & Kindergeld

Was Sie bei Krankheit beachten sollten


Eltern erhalten für arbeitslose Kinder im Alter von 18 bis 21 Jahre Kindergeld bzw. haben Anspruch auf die steuerlichen Freibeträge. Vorausgesetzt, das Kind hat sich bei einer Agentur für Arbeit  arbeitssuchend gemeldet.

Vorübergehende Krankheit

Doch besteht der Anspruch für das arbeitslose Kind auch bei einer Erkrankung weiter? Mit dieser Frage musste sich nun das Finanzgericht Köln befassen. Nach Auffassung der Richter muss das arbeitslose Kind arbeitsfähig und arbeitswillig sein. Wenn das Kind wegen einer Krankheit arbeitsunfähig ist, ist das für den Kindergeldanspruch egal – vorausgesetzt, die Arbeitsunfähigkeit ist nur vorübergehend.

Doch was ist vorübergehend?

Als vorübergehend sieht der Gesetzgeber einen Zeitraum von drei Monaten. Aber auch bei vorübergehender Arbeitsunfähigkeit ist es notwendig, dass das Kind als arbeitssuchend bei der Arbeitsagentur gemeldet ist (Urteil des Finanzgerichts Köln, Aktenzeichen 1 K 560/14, Revision).

Das sagt die Familienkasse

Die Familienkasse zeigt sich derzeit großzügiger: So ist in der Dienstanweisung zum Kindergeld geregelt, dass „das Kindergeld auch in einem Zeitraum gewährt wird, in dem das Kind wegen Erkrankung nicht bei einer Agentur für Arbeit im Inland arbeitssuchend gemeldet ist“.

Nun muss der Bundesfinanzhof entscheiden, ob für ein arbeitsunfähig erkranktes Kind trotz fehlender Arbeitssuchend-Meldung weiterhin Kindergeld gewährt wird (Aktenzeichen noch nicht bekannt).

Wichtig: Ärztliche Bescheinigung

Die Erkrankung und deren voraussichtliches Ende muss durch eine ärztliche Bescheinigung nachgewiesen werden. Ist das Ende der Krankheit nicht absehbar, so ist zu prüfen, ob das Kind wegen „Behinderung“ berücksichtigt werden kann.

Nach Ablauf von sechs Monaten hat die Familienkasse nach Vorlage eines amtsärztlichen Gutachtens oder einer ärztlichen Bescheinigung des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung zu entscheiden, ob das Kind noch berücksichtigt werden kann.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

eigener Kommentar