MeinBürofür Mac
Rechnungsvorlagen für Excel, Word und als PDF downloaden

Rechnungsvorlagen für Excel, Word und als PDF zum Download

Sie sind auf der Suche nach Rechnungsvorlagen, die Sie ganz einfach in Word, Excel und als PDF bearbeiten können? Dann finden Sie in diesem Blogbeitrag die entsprechenden Musterrechnungen. Denn wer eine rechtlich gültige Rechnung schreiben will, muss einige Punkte beachten. Neben den allgemeinen Pflichtangaben soll eine Rechnung natürlich auch professionell aussehen.

Eigentlich wollen Sie sich um Ihren Geschäftsbetrieb kümmern und nicht noch eine Rechnung gestalten. So kann einem die Büroarbeit schnell den Blutdruck in die Höhe treiben – doch das muss nicht sein. Jetzt kostenfreie Rechnungsvorlagen von MeinBüro für Word, Excel und als PDF erhalten!

Rechnungsvorlagen mit und ohne Umsatzsteuer

Wenn Sie zunächst mit einer Rechnungsvorlage in Word, Excel oder als PDF arbeiten möchten, verwenden Sie unsere Muster zum kostenfreien Download. Sie können die offenen Vorlagen ganz einfach bearbeiten und anpassen.

Rechnungsvorlagen mit Umsatzsteuer

Rechnungsvorlagen ohne Umsatzsteuer

GoBD konforme Rechnungen schreiben in Word, Excel oder als PDF

Beachten Sie beim Verwenden von Rechnungsvorlagen immer die Grundsätze der GoBD zur Belegspeicherung. GoBD ist eine Abkürzung für: Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff. Dies ist ein langer Begriff des Finanzamtes, hinter dem sich ebenso viel Bürokratie versteckt.

In Bezug auf eine Rechnungsstellung mit Word, Excel oder als PDF bedeutet die GoBD für Sie: Sie müssen mit Ihrem Steuerberater Maßnahmen zur Unveränderlichkeit sowie Nachvollziehbarkeit schaffen und eine lückenlose Dokumentation einführen. Oder Ihnen drohen der Verlust des Vorsteuerabzugs sowie eine Steuerschätzung. Mehr Informationen zur GoBD konformen Rechnungsstellung finden Sie nach nur einem Klick!

Welche Pflichtangaben sind auf einer Rechnung notwendig?

Bei einer Rechnung handelt es sich um ein offizielles Dokument, daher sind im Umsatzsteuergesetz alle notwendigen Angaben festgelegt. Hierzu zählen beispielsweise: Firma, Name und Anschrift des Rechnungsstellers. Aber auch das Ausstellungsdatum, sowie eine fortlaufende Rechnungsnummer müssen auf der Rechnung stehen. Darüber hinaus muss neben der Nennung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ebenso die Höhe der Umsatzsteuer ausgewiesen werden.

Umsatzsteuer richtig auf Rechnungsvorlagen ausweisen

Eine Umsatzsteuer wird auf fast alle Produkte und Dienstleistungen erhoben und ist vom Gesetzgeber fest vorgeschrieben. Dabei beläuft sich der normale Satz auf 19% und der ermäßigte Satz beläuft sich auf 7%, wie zum Beispiel für kulturelle Güter.

Sonderfall: Pflichtangaben auf Kleinstbetragrechnungen

Im Rahmen der Umsatzsteuer gibt es auch noch einen Sonderfall, die sogenannte Kleinbetragsrechnung. Diese kann für Rechnungen in Höhe von bis 250€ inklusive Umsatzsteuer ausgestellt werden. Bei dieser Betragshöhe reicht eine Rechnung mit weniger Pflichtangaben aus. Dadurch soll der bürokratische Aufwand für Existenzgründer, Freiberufler und Selbstständige zumindest etwas eingedämmt werden.

Buchführung nach Rechnungsstellung mit Rechnungsvorlage

Eng verbunden mit dem Schreiben einer Rechnung ist auch immer eine ordnungsgemäße Buchführung im Anschluss der Rechnungsstellung. Die Buchhaltung gehört selten zu Kernkompetenzen von Gründern oder jungen Unternehmen und hat oft einen unliebsamen Beigeschmack. Denn es gibt hier ebenso viel zu beachten und vor allem falsch zu machen. Daher geben viele Unternehmen Ihre Buchführung an einen externen Dienstleiter oder einen Steuerberater ab. Doch dies ist mit hohen Kosten verbunden.

Zeit und Nerven sparen mit einer Rechnungs- und Bürosoftware

Die Rechnungsstellung über Rechnungsvorlagen mit Word, Excel oder als PDF ist immer nur eine kurzfristige Lösung. Am Ende kostet Sie diese Form der Buchhaltung wertvolle Zeit, Geld für den Steuerberater und raubt Ihnen den letzten Nerv. Damit Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren können, hilft Ihnen MeinBüro dabei Ihre laufenden Kosten und Ihre Verwaltungszeit zu reduzieren. Sie übernehmen dabei Ihre Rechnungsstellung und Ihre Buchführung mit nur wenigen Klicks selbst.

Hinweis
Sie wollen noch mehr wichtige Informationen rund um das Thema Rechnungen schreiben erhalten? Gerne doch, Sie finden nützliche Tipps und Tricks auf unserer Übersichtsseite zum Thema Rechnungen schreiben.

Warum sich MeinBüro für Sie lohnt

Ein professionelles Unternehmen braucht einen professionellen Auftritt – für Sie, für Ihre Kunden und Ihre Partner. Lassen Sie Ihr Geschäft mit MeinBüro im besten Licht erstrahlen. Denn eine Rechnung ist eines der Aushängeschilder Ihres Unternehmens im Kundenkontakt.

In MeinBüro sind alle geschäftlichen Papiere professionell gestaltet und enthalten alle rechtlichen Pflichtangaben. Darüber hinaus bietet Ihnen MeinBüro vorformulierte Textbausteine mit denen das Schreiben von Geschäftsbriefen leicht und vor allem fehlerfrei von der Hand geht. Über das Schreiben von Rechnungen hinaus bietet Ihnen MeinBüro vielfältige Möglichkeiten Ihr komplettes Unternehmen zu verwalten. Dabei passt sich die All-in-One Bürosoftware immer den individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens an.

Jetzt 30 Tage kostenlos Bürosoftware testen

Damit MeinBüro perfekt zu Ihnen passt, nehmen Sie Kontakt zu unseren erfahrenen Kaufberatern auf. Diese unterstützen Sie bei der Auswahl passender Erweiterungen und klären Sie immer auch über mögliche Alternativen auf. So erhalten Sie eine Bürosoftware mit genau dem Funktionsumfang, den Sie benötigen und Sie zahlen nur für das, was Sie wirklich brauchen.

Wenn doch einmal Fragen aufkommen, bietet der kostenfreie technische Support schelle Antworten. Auf diese Weise können Sie Ihre Büroarbeit spielend erledigen und Ihr Geschäft voranbringen.

MeinBüro auf einen Blick

Diese Beiträge könnten
Ihnen auch gefallen

Hier finden Sie aktuelle Themen rund um die Themen MeinBüro, Features & Funktionen sowie News & Trends und vieles mehr.
09.11.2018

Interview mit Herr Dr. Lutz zum Selbstständigen Report 2018

Wie ist die aktuelle Lage für Selbstständige und Gründer in Deutschland? Alle Antworten, die bisher auf diese wichtige Frage geben werden konnten, entsprangen immer nur einem unfundierten Gefühl. Denn bisher blieb die Situation von Selbstständigen in unserem Land systematisch unerforscht. Wohlgemerkt handelt es sich bei Freiberuflern und Kleinunternehmern um keine Randgruppe, sondern um eine tragende ...
18.09.2018

Info-Hotlines: Fakten finden – statt lange suchen!

„Wer nicht fragt, bleibt dumm!“ Kinder lernen schon in der Sesamstraße, mit ihren Fragen nicht hinterm Berg zu halten. Das gilt auch im Geschäftsleben: Business-Bluff geht nach hinten los. Wissenslücken sind für erfolgreiche Selbstständige keine Schmach. Und seitdem leistungsfähige Internet-Suchmaschinen auf PCs, Tablets und Smartphones allgegenwärtig und via Mobilfunk auch jederzeit verfügbar sind, lassen sich ...
21.08.2018

GroKo-Pläne: Das kommt auf Selbstständige zu

Die Rentenversicherungspflicht für Selbstständige kommt – darauf hat sich die Große Koalition verständigt. Unter der Überschrift „GroKo-Einigung zur Altersvorsorge“ haben wir darüber bereits berichtet. Im Koalitionsvertrag finden sich daneben weitere wichtige Vorhaben rund um die soziale Sicherung und Besteuerung von Selbstständigen. Aus Sicht Betroffener besonders wichtig ist die Senkung des Mindestbeitrags in der freiwilligen gesetzlichen ...

Newsletter abonnieren

Gerne ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen, wie unsere flexible Cloudlösung Sie bei Ihrer mobilen Büroarbeit unterstützen kann.