Private Altersvorsorge

Gegen finanzierten Einmalbetrag


Wieder fällt ein Steuersparmodell weg! Die Fremdfinanzierungskosten bei einer privaten Altersvorsorge können nur bei der Rentenversicherung als Werbungskosten geltend gemacht werden.

Die Oberfinanzdirektion Münster hat nun Stellung zur steuerrechtlichen Behandlung von Renten- und Kapitallebensversicherungen genommen.

Fremdfinanziert

Die private Altersversorgung kann im Wege einer Rentenversicherung oder einer Kapitallebensversicherung erfolgen. In beiden Fällen wird dem Versicherungsnehmer die Altersvorsoge gegen eine einmalige Zahlung gewährt, während er diese ganz oder teilweise über ein Bankdarlehen finanziert. Bei einer durchschnittlichen Finanzierungsdauer von 10 bis 15 Jahren werden  meistens Verluste erwirtschaftet.

Verlustverrechnung

Bei Abschluss  einer der genannten Möglichkeiten gegen einen Einmalbetrag handelt es sich um Steuerstundungsmodelle, da negative Einkünfte erzielt werden. Nach dem Einkommensteuergesetz sind die Verluste nicht mit anderen Einkünften verrechenbar, wenn diese in der Anfangsphase mehr als zehn Prozent des aufgebrachten Kapitals betragen. Im Grundfall entspricht die Anfangsphase der Verlustphase.

Überschussprognose

Erträge aus Lebensversicherungen stellen Einkünfte aus Kapitalvermögen dar, während Erträge aus Rentenversicherungsverträgen als sonstige Einkünfte gelten. Da auf Einkünfte aus Kapitalvermögen die Abgeltungsteuer zuzüglich  Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer entfällt, liegt hier grundsätzlich eine Einkunftserzielungsabsicht vor. Die Aufstellung einer Überschussprognose ist folglich nicht mehr notwendig. Anders sieht es bei Erträgen aus einer Rentenversicherung aus.  Die Erzielung von Einkünften aus Rentenversicherungen setzt einen Totalüberschuss über die Werbungskosten voraus. Aus diesem Grund muss im Fall eines Rentenversicherungsvertrages eine Überschussprognose erstellt werden.

 Kapitallebensversicherung

Wenn für Sie kurz vor Abschluss einer privaten Altersversorgung stehen und diesen fremdfinanziert einmalig zahlen möchten, sollten Sie wissen, dass die Fremdfinanzierungskosten nicht unter den Werbungskostenabzug fallen. Die Erträge aus Kapitallebensversicherungen werden den Einkünften aus Kapitalvermögen zugeordnet. Mit Einführung des Unternehmensteuerreformgesetzes   gelten alle entstandenen Aufwendungen mit der Abgeltungsteuer als abgegolten.Demnach wird lediglich der Sparer- Pauschbetrag in Höhe von 801 Euro (bei zusammenveranlagten Eheleuten 1.602 Euro) angerechnet.

Tipp:Gute Wahl- bei Rentenversicherungen besteht weiterhin Werbungskostenabzug!

Entscheidet sich der Versicherungsnehmer für eine private Rentenversicherung werden ihm die Fremdfinanzierungskosten als Werbungskosten angerechnet.

Steuerberatung?

Einzelfragen zu Ihrer Steuererklärung darf leider nur ein Steuerberater beantworten. Wir freuen uns jedoch über Lob und Kritik und nehmen Ihre Anregungen gerne für zukünftige Beiträge auf.

Auch wenn die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keine Gewähr für deren Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität. Der Aufruf dieser Inhalte begründet mangels Rechtsbindungswillens unsererseits keinerlei Vertragsverhältnis. Außer im Falle von Vorsatz übernehmen wir keine Haftung für etwaige aus der Verwendung der Inhalte resultierende Schäden.

Übrigens: In unserer Steuer-Software finden Sie eine ausführliche Hilfe und Tipps zu allen Themen rund um Ihre Steuererklärung.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen