Jeder hat ihn, jeder braucht in: einen Laptop oder Computer. Nutzen Sie diesen ausschlie√ülich oder zu mindestens 90 Prozent f√ľr Ihren Beruf? Dann k√∂nnen Sie die Kosten in voller H√∂he als Werbungskosten in der¬† Steuererkl√§rung absetzen. Verwenden Sie ihn auch f√ľr private Zwecke, werden die Kosten nur mit dem entsprechenden beruflichen Nutzungsanteil anerkannt, mindestens aber zu 50 Prozent.

Was gehört alles zu einem Computer?

Diese Frage ist wichtig f√ľr die Beurteilung, wie die Kosten in der Steuererkl√§rung abgeschrieben werden. Selbstst√§ndige Wirtschaftsg√ľter werden separat abgeschrieben, unselbstst√§ndige Bestandteile hingegen m√ľssen mit dem Computer zusammengefasst und einheitlich abgeschrieben werden.

Steuer Banner

Mit dem Computer einheitlich abgeschrieben werden

  • Monitor
  • Tastatur
  • Maus
  • Festplatte
  • Diskettenlaufwerk
  • CD-ROM-Laufwerk
  • CD-Brenner
  • internes Modem
  • Arbeitsspeicher
  • Graphikkarte
  • Soundkarte
  • ISDN-Karte
  • Netzwerkkarte
  • Monitor
  • Tastatur
  • Maus

Separat abgeschrieben werden

  • Drucker
  • Scanner
  • Plotter
  • Streamer
  • Beamer
  • ZIP-Laufwerk
  • Internet-Modem
  • externe Datenspeicher

Der Preis lag unter 410 Euro

Betrugen die Anschaffungskosten ohne Mehrwertsteuer weniger als 410 Euro (ab 2018: 800 Euro)? Dann k√∂nnen Sie diese sofort in voller H√∂he als Werbungskosten in Ihrer Steuererkl√§rung absetzen. Sie haben jedoch auch die M√∂glichkeit, die Kosten √ľber die Nutzungsdauer zu verteilen.

Peripherieger√§te wie Drucker, Scanner, Plotter, Grafiktablett und Beamer m√ľssen Sie eigenst√§ndig abzuschreiben, auch wenn die Anschaffungskosten weniger als 410 Euro betragen.

Eine Ausnahme gilt bei Multifunktionsger√§ten, die beispielsweise nicht nur als Drucker, sondern unabh√§ngig vom Rechner auch als Fax und Kopierer genutzt werden k√∂nnen. Hier k√∂nnen die Anschaffungskosten unter 410 Euro direkt im Jahr des Kaufes in voller H√∂he abgesetzt werden. Dasselbe gilt f√ľr externe Datenspeicher, mit denen unabh√§ngig vom Rechner Daten gespeichert, transportiert und gesichert werden k√∂nnen.

Der Preis lag √ľber 410 Euro

Betragen die Anschaffungskosten mehr als 410 Euro ohne Mehrwertsteuer (ab 2018: 800 Euro)? Dann m√ľssen Sie diese gleichm√§√üig √ľber einen Zeitraum von 36 Monaten verteilen, im Steuersprech hei√üt dies „abschreiben“. In jedem Jahr ist die so genannte „Absetzung f√ľr Abnutzung“ (AfA) als Werbungskosten absetzbar.

Diese Regeln zur Abschreibung gelten ebenfalls f√ľr Peripherieger√§te mit Anschaffungskosten unter 410 Euro, die

  • selbstst√§ndig bewertungsf√§hig, aber nicht selbstst√§ndig nutzungsf√§hig sind, z. B. Drucker, Scanner oder Beamer
  • selbstst√§ndig bewertungsf√§hig und selbstst√§ndig nutzungsf√§hig sind, falls statt der Sofortabschreibung wahlweise die Option zur dreij√§hrigen Abschreibung gew√§hlt wird, z. B. Multifunktionsger√§te, externe Datenspeicher.

Und wie lang ist die voraussichtliche Nutzungs- und Abschreibungsdauer f√ľr einen PC und f√ľr selbstst√§ndig bewertungsf√§hige Peripherieger√§te? Sie betr√§gt nach der amtlichen AfA-Tabelle f√ľr PCs, iPads, Workstations, Notebooks, Drucker, Scanner und andere Peripherieger√§te 3 Jahre.

Wie hoch ist die Abschreibung im Jahr des Kaufes?

Im Jahr der Anschaffung ist die Jahres-AfA nur zeitanteilig absetzbar, und zwar f√ľr jeden Monat mit einem Zw√∂lftel der Jahres-AfA. Der verbleibende Rest aus dem Anschaffungsjahr kann im vierten Jahr abgesetzt werden. Stattdessen k√∂nnen Sie aber auch ganz einfach f√ľr jeden Monat der Nutzung 1/36 der Anschaffungskosten in der¬† Steuererkl√§rung ansetzen.

Beispiel: Gerd kauft am 20.05.2018 einen Computer mit Drucker zum Preis von 1.800 Euro.

Anschaffungskosten des PC 20181.800 Euro
AfA 2018: 8/36 von 1.800 Euro400 Euro
AfA 2019: 12/36600 Euro
AfA 2020: 12/36600 Euro
AfA 2021 (Rest aus 2018)200 Euro
Schlagwörter , ,
Newsletter abonnieren
0 Kommentare  ↓

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.