Umweg auf dem Arbeitsweg: Wann akzeptiert das Finanzamt eine l├Ąngere Fahrtstrecke?
Bogen rund

Umweg auf dem Arbeitsweg

Wann akzeptiert das Finanzamt eine l├Ąngere Fahrtstrecke?


Fahrten zwischen Wohnung und erster T├Ątigkeitsst├Ątte sind mit 30 Cent je Entfernungskilometer als Werbungskosten absetzbar. Dies ist die so genannte Pendler- oder Entfernungspauschale. F├╝r die Entfernung ist die k├╝rzeste Stra├čenverbindung ma├čgebend. Allerdings wird doch eine l├Ąngere Strecke akzeptiert, “wenn diese offensichtlich verkehrsg├╝nstiger ist und regelm├Ą├čig benutzt wird”.

Wann ist eine Strecke verkehrsg├╝nstiger?

Doch, wann ist eine Stra├čenverbindung als verkehrsg├╝nstiger als die k├╝rzeste Verbindung anzusehen? Dies liegt vor, wenn Sie die l├Ąngere Stra├čenverbindung nutzen und damit Ihre Arbeitsst├Ątte schneller und p├╝nktlicher erreichen.

Offensichtlich verkehrsg├╝nstiger ist die gew├Ąhlte Stra├čenverbindung dann, wenn ihre Vorteile auf der Hand liegen. Also dass sich auch ein unvoreingenommener, verst├Ąndiger Verkehrsteilnehmer unter den gegebenen Verkehrsverh├Ąltnissen f├╝r die Benutzung der Strecke entschieden h├Ątte.

Umweg nur bei Zeitersparnis von 20 Minuten anerkannt?

Viele Finanz├Ąmter wollen eine l├Ąngere Strecke nur dann akzeptieren, wenn die Zeitersparnis signifikant ist. Hei├čt, sie akzeptieren den Umweg nur, wenn Sie mindestens 20 Minuten schneller ankommen. Pro Fahrt wohlgemerkt!

Doch: diese Bedingung ist kein Kriterium daf├╝r, eine l├Ąngere Wegstrecke abzulehnen. Sonst k├Ânnte ja bei einer Fahrzeit von 20 Minuten niemals eine schnellere Route in Betracht kommen. Vielmehr muss eine zeitliche Ersparnis im Verh├Ąltnis zur Gesamtdauer der Fahrt gesehen werden (BFH-Urteile, Aktenzeichen VI R 19/11 und VI R 46/10).

Die Fahrzeitersparnis sollte mindestens 10┬áProzent der f├╝r die k├╝rzeste Verbindung ben├Âtigten Fahrzeit betragen.

Verkehrsg├╝nstiger aufgrund weniger Ampeln

Eine Strecke kann – au├čer der Zeitersparnis – auch dann offensichtlich verkehrsg├╝nstiger sein als die k├╝rzeste Verbindung, wenn die l├Ąngere Route bessere Stra├čen, weniger Ampeln, weniger Ortsdurchfahrten, weniger Verkehr usw. enth├Ąlt.

Deshalb kann eine offensichtlich verkehrsg├╝nstigere Stra├čenverbindung auch vorliegen, wenn nur eine relativ geringe oder gar keine Zeitersparnis zu erwarten ist, sich die Strecke jedoch aufgrund anderer Umst├Ąnde als verkehrsg├╝nstiger erweist als die k├╝rzeste Verbindung.

Ausnahme: Umweg aus gesundheitlichen Gr├╝nden

Fahren Sie eine weitere Strecke einen Umweg aus gesundheitlichen Gr├╝nden muss das Finanzamt auch diese Strecke akzeptieren. Ein Grund kann beispielsweise sein, dass die aufgrund Ihrer H├Âhenangst nicht ├╝ber eine Hochbr├╝cke fahren k├Ânnen. Die Fahrtkosten sind allerdings nicht als au├čergew├Âhnliche Belastungen absetzbar. Selbst wenn der Amtsarzt die Angstzust├Ąnde attestiert hat.

Eine l├Ąngere Fahrtstrecke ist ebenfalls anzuerkennen, wenn die k├╝rzeste Stra├čenverbindung ├╝ber einen beschr├Ąnkten Bahn├╝bergang f├╝hrt, an dem die Wartezeit bei geschlossener Schranke schwer vorherzusehen und einzuplanen ist. Die l├Ąngere Route ist dann “offensichtlich” verkehrsg├╝nstiger (Urteil des Finanzgerichts Sachsen, Aktenzeichen 6 K 204/12).

Per Umweg zur Steuerersparnis

 

CW025

Das k├Ânnte Sie auch interessieren


Wir freuen uns ├╝ber Ihr Feedback

Individuelle Fragen zu Ihrer Steuererkl├Ąrung k├Ânnen wir leider nicht beantworten, da wir keine pers├Ânliche Steuerberatung anbieten d├╝rfen. Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise zu diesem Beitrag.

Sie haben Fragen zu unserer Steuer-Software? Hier hilft Ihnen das Kundencenter weiter.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen
  1. 1
    Kati

    Vielen Dank f├╝r den hilfreichen Beitrag. Hierzu habe ich noch eine Frage: Wenn man eine Strecke zur Arbeit f├Ąhrt, auf der regelm├Ą├čig gr├Â├čere Unf├Ąlle passieren, kann man das auch in der Steuererkl├Ąrung angeben? Und wenn ja, wie bzw. wo? Lohnt es sich ├╝ber das Jahr die Zeitungsartikel des jeweiligen Unfalls als Nachweis aufzubewahren? Vielen Dank

    • 2
      Anna Maringer

      Hallo Kati,
      danke f├╝r Ihre Frage. Leider d├╝rfen wir aus gesetzlichen Gr├╝nden keine Steuerberatung durchf├╝hren. Daher k├Ânnen wir Ihnen keine Antwort geben. Gerne versuchen wir Ihre Frage aber in einem zuk├╝nftigen Blogartikel zu behandeln.
      Mein Steuer-Tipp: Schauen Sie doch mal in unsere WISO Steuer-Software. Hier finden Sie viele hilfreiche Anmerkungen rund um das Thema Steuererkl├Ąrung.
      Viele Gr├╝├če
      Ihre :buhl-Redaktion

+ Kommentar hinterlassen