Lohnsteuertabelle

So ermitteln Sie Ihre Abzüge


Wohin geht eigentlich mein ganzes Geld? Diese Frage stellen sich wohl viele, wenn sie ihren Brutto- und Nettolohn vergleichen. Denn von Ihrem Bruttolohn wird noch einiges an Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen abgezogen. In diesem Zusammenhang haben Sie vielleicht auch schon von der amtlichen Lohnsteuertabelle gehört. Was genau das ist und was die Werte der Tabelle zu bedeuten haben, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Lohnsteuertabelle – Was ist das?

Die Lohnsteuertabelle zeigt Ihnen, wie viel Lohnsteuer, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag Ihr Arbeitgeber von Ihrem Bruttolohn einbehält und an das Finanzamt abführt.

In der ersten Spalte finden Sie, je nach Tabelle, für gewöhnlich Ihren Jahres- oder Monatsbruttolohn finden. Daneben folgen die Spalten, in denen die Abzüge für Lohn- und Kirchensteuer und Soli-Zuschlag abgebildet sind. Die Abzüge werden dabei für jede Steuerklasse aufgelistet. Denn die tatsächliche Höhe hängt davon ab, in welcher Lohnsteuerklasse Sie sind. Haben Sie Freibeträge eingetragen? Dann müssen Sie diese zunächst von Ihrem Bruttolohn abziehen.

Lohnsteuer

Die Lohnsteuer ist keine eigenständige Steuer. Sie ist vielmehr eine Vorauszahlung auf die Einkommensteuer, die auf alle Einkünfte aus nicht-selbstständiger Arbeit erhoben wird.

Allgemeine Lohnsteuertabelle

Sind Sie Arbeitnehmer und zahlen Beiträge zur gesetzlichen Renten-, Pflege- und Krankenversicherung? Dann gilt für Sie die allgemeine Lohnsteuertabelle. Denn hier werde die Beiträge für die gesetzlichen Versicherungen berücksichtigt.

Der folgende Auszug zeigt, welche Abgaben in der allgemeinen Lohnsteuertabelle zu finden sind:

Jahres-Bruttolohn (in Euro)SteuerklasseLohnsteuer (in Euro)Soli-Zuschlag (in Euro)Kirchensteuer (in Euro)Summe (in Euro)
39.012,00I484,4126,64 43,60 554,65
II434,91 32,92 39,14497,97
III226,00 12,43 20,34258,77
IV484,4126,64 43,60 554,65
V828,41 45,5674,56948,53
VI864,66 47,5677,82990,04

Besondere Lohnsteuertabelle

Die besondere Lohnsteuertabelle gilt im Gegenzug für diejenigen, die in der Rentenversicherung nicht versicherungspflichtig sind. Dazu zählen z. B. Beamte, Berufssoldaten oder Richter.

Ein Beispiel für die besondere Lohnsteuertabelle könnte folgendermaßen aussehen:

Jahres-Bruttolohn (in Euro)SteuerklasseLohnsteuer (in Euro)Soli-Zuschlag (in Euro)Kirchensteuer (in Euro)Summe (in Euro)
39.012,00I550,8330,29 49,57630,69
II499,83 - -499,83
III273,6615,05 24,62313,78
IV550,8330,29 49,57630,69
V920,50 50,6282,841.053,96
VI956,7552,6286,101.095,47

Nettolohn berechnen mit dem steuer:Rechner

Sie wollen es ganz genau wissen? Die Angabe in der Lohnsteuertabelle könnten von Ihren tatsächlichen Abzügen abweichen. Der Grund: Für z. B. Krankenkassen-Beiträge wird von allgemeinen Werten ausgegangen. Diese können von Ihren tatsächlichen Beiträgen abweichen. Lassen Sie sich mit unserem steuer:Rechner Ihren Nettolohn genau berechnen.

Lohnsteuertabelle Banner Logo

Mit WISO Steuer können Sie Ihre Steuererklärung ganz einfach direkt an das Finanzamt senden. Mit schlauen integrierten Rechnern, wird Ihre Lohnsteuer schnell berechnet. Dank automatischem Dateneintrag müssen Sie keine Formulare per Hand eintragen.

Das könnte Sie auch interessieren:
brutto-netto-rechner Titelbild

Brutto-Netto-Rechner | Gehaltsrechner

Brutto-Netto-Rechner Klasse! Das Jobangebot verspricht ein nettes monatliches Sümmchen. Doch Vorsicht: Brutto ist nicht gleich Netto. Denn vom Gehalt eines Arbeitnehmers gehen noch etliche Euros für Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag und eventuell Kirchensteuer ab. Dies ist abhängig von Steuerklasse, Kinderfreibetrag und Wohnort.

0 Kommentare

Steuerberatung?

Einzelfragen zu Ihrer Steuererklärung darf leider nur ein Steuerberater beantworten. Wir freuen uns jedoch über Lob und Kritik und nehmen Ihre Anregungen gerne für zukünftige Beiträge auf.
Übrigens: In unserer Steuer-Software finden Sie eine ausführliche Hilfe und Tipps zu allen Themen rund um Ihre Steuererklärung.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar