Soldaten: Steuererklärung einfach gemacht

Lass die Steuer automatisch ausfüllen

Das lohnt sich! Mit der Steuererklärung für Soldaten kannst du einige Kosten für deine Tätigkeit bei der Bundeswehr absetzen. Teste es direkt aus.

Steuererklärung Soldaten Titelbild

Soldaten: Steuererklärung einfach gemacht

Lass die Steuer automatisch ausfüllen

Das lohnt sich! Mit der Steuererklärung für Soldaten kannst du einige Kosten für deine Tätigkeit bei der Bundeswehr absetzen. Teste es direkt aus.

Steuererklärung Soldaten Titelbild

Soldaten: Steuererklärung einfach gemacht

Lass die Steuer automatisch ausfüllen

Das lohnt sich! Mit der Steuererklärung für Soldaten kannst du einige Kosten für deine Tätigkeit bei der Bundeswehr absetzen. Teste es direkt aus.

Steuererklärung Soldaten Titelbild
 

Steuererklärung für Soldaten leicht gemacht mit WISO Steuer

So funktioniert die Steuererklärung

Perfekt für Soldaten: Lass deine Steuererklärung jetzt automatisch ausfüllen und hol dir dein Geld zurück. Im Video findest du heraus, wie WISO Steuer funktioniert.

Steuererklärung für Soldaten mit WISO Steuer

Müssen Soldaten eine Steuererklärung abgeben?

Bei Berufssoldaten gibt es eine Besonderheit, durch die fast alle Soldaten zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet sind:


Soldaten erhalten monatlich einen Pauschbetrag in Höhe von 158,33 Euro für Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge. Dieser Betrag kommt aus der gesetzlich festgelegten sogenannten „Mindesvorsorgepauschale”. Aber im Krankheitsfall werden sämtliche Gesundheitskosten durch die freie Heilfürsorge vom Staat getragen. Eine eigene Krankenversicherung ist also nicht notwendig.


Durch diesen Umstand erhalten Soldaten einen Steuervorteil. Monatlich wird also zu wenig Lohnsteuer von deinem Gehalt abgezogen. Das heißt: Soweit du keine private Kranken-, Pflegeversicherungs- und einige weitere Versicherungsbeiträge in Höhe von 1.900 Euro hast, musst du deine Steuererklärung abgeben.

Soldaten Abgabepflicht Steuern
Soldaten Steuererklärung freiwillig

Darum lohnt sich die freiwillige Steuererklärung für Soldaten

Selbst wenn du nicht dazu verpflichtet bist, kannst du die Steuererklärung auch freiwillig abgeben. Und das lohnt sich in den meisten Fällen. Denn: Als Soldat gibt es viele Ausgaben, mit denen du dir Geld vom Staat zurückholen kannst. Mit der jährlichen Steuererklärung gibt es Geld für Arbeitswege, Verpflegung, Uniform oder Auslandseinsätze. Rechne mit WISO Steuer kostenlos aus, welche Erstattung auf dich wartet!

Die automatische Steuererklärung für Soldaten und Bundeswehrangehörige

Setze auf die automatische Steuererklärung. Mit dem Steuer-Abruf, Steuer-Scan und Steuer-Banking geht es ganz einfach. Lass WISO Steuer für dich arbeiten und spare dir unnötiges Abtippen. So ist die Steuererklärung in wenigen Minuten geschafft. Anschließend sendest du deine Erklärung mit nur einem Klick ans Finanzamt.


Und das Beste: Steuerzahler holen sich im Schnitt 1.674 € jedes Jahr mit WISO Steuer zurück. Starte direkt und lass deine Steuererstattung berechnen.

Soldaten Steuererklärung automatisch

Du möchtest WISO Steuer ausprobieren?

Du kannst WISO Steuer in aller Ruhe testen. Ganz unverbindlich und solange du möchtest. Nach der Freischaltung kannst du auch die Formularvorschau, den Ausdruck und die Abgabe der Steuererklärung per ELSTER nutzen.

Kostenlos testen
Steuer-App Beispiel

Welche Kosten kann ich als Soldat von der Steuer absetzen?

Alle Ausgaben rund um deine Tätigkeit beim Militär gehören zu deinen Werbungskosten. Sie helfen dir dabei, Steuern zu sparen. Wichtig ist: Du kannst nur die Kosten in deiner Steuererklärung angeben, die du auch wirklich selbst bezahlt hast. Erstattungen von der Bundeswehr musst du also abziehen.


Starte direkt mit WISO Steuer und nutze alle Steuertipps für Soldaten. Du willst dich erst einlesen? Dann lies dir die folgenden Punkte durch und erfahre, was du als Soldat bei der Bundeswehr absetzen kannst:

Fahrten zur Kaserne oder dem Fliegerhorst

Du fährst von deiner eigenen Wohnung zum Kasernengelände, um deinen Dienst anzutreten? Dann kannst du dir mit der Pendlerpauschale für jeden Kilometer deines Hinwegs 0,30 Euro Steuern zurückholen. Ab dem 21. Kilometer sind es sogar 0,38 Euro.


Bei der Pauschale spielt es keine Rolle, mit welchem Gefährt du zur Arbeit kommst. Das kann dein Auto, Motorrad, Fahrrad oder sogar Bus und Bahn sein. Auch, wenn du mit Kameraden eine Fahrgemeinschaft bildest, erhält jeder von euch die Pauschale.

Pauschalen für Auswärtstätigkeiten und Lehrgängen

Mit der Kilometerpauschale kannst du Fahrten zu Auswärtstätigkeiten absetzen. Für den Hin- und Rückweg kannst du 0,30 Euro pro Kilometer angeben. Zu den Auswärtsfahrten bei Soldaten zählen zum Beispiel Botenfahrten, Fahrten zu Truppenübungsplätzen oder Fahrten zu Lehrgängen.


Voraussetzung ist, dass du keine Erstattung (zum Beispiel Trennungsreisegeld, Trennungstagegeld oder Trennungsgeld) von der Bundeswehr erhältst und mit deinem eigenen Auto fährst.


Zusätzlich kannst du bei Auswärtstätigkeiten den Verpflegungsmehraufwand nutzen. Damit holst du dir die Kosten für Essen und Trinken zurück, sofern die Bundeswehr nicht für die Verpflegung aufkommt.

Doppelte Haushaltsführung bei Soldaten

Viele Soldaten benötigen zwei Wohnungen, weil Dienstort und Heimat zu weit auseinanderliegen. Wenn du also eine Zweitwohnung am Dienstort beziehst, kannst du die Kosten für die neue Wohnung bei deiner Steuererklärung angeben. Dazu gehören: Miet- und Nebenkosten der Wohnung, Möbel, notwendige Anschaffungen, Rundfunkbeitrag und die Fahrten zu deinem Erstwohnsitz.


Die doppelte Haushaltsführung. ist besonders für Marinesoldaten wichtig. Denn: Die Bundeswehr muss dir keine Unterkunft stellen, wenn du über 25 Jahre alt bist. Laut Soldatenarbeitszeitverordnung gelten auch Boote und Schiffe der Marine im Heimathafen nicht mehr als Unterkunft.

Umzugskosten

Häufiges Umziehen gehört zum Alltag eines Soldaten und seiner Familie häufig dazu. Wirst du versetzt oder musst aus einem anderen beruflichen Grund umziehen, kannst du die Umzugskosten in deiner Steuererklärung angeben. Absetzbar sind Fahrtkosten, die Kosten für das Umzugsunternehmen, Maklergebühren, Übernachtungskosten oder mögliche doppelte Mietzahlungen.


Am einfachsten holst du dir diese Kosten über die Umzugskostenpauschale zurück. Hier musst du keinen Nachweis vorweisen. Wenn deine Ausgaben aber über der Pauschale liegen, kann es sich lohnen, alle Belege zu sammeln. Dann werden dir die kompletten Ausgaben erstattet.


Aber Achtung: Auch bei der Bundeswehr kannst du die sogenannte Umzugskostenvergütung beantragen. Hast du diese bekommen, musst du sie von deinen Umzugskosten abziehen.

Soldaten im Auslandseinsatz

Soldaten im Auslandseinsatz profitieren vom Auslandsverwendungszuschlag. Er wird bei besonderen Auslandseinsätzen gezahlt und ist komplett steuerfrei. Dabei erhalten Soldaten in Kriegsgebieten oder bei Auslandseinsätzen mit konkreter Gesundheitsgefährdung den höchsten Auslandsverwendungszuschlag.


Auch hier können Militärangehörige wieder den Verpflegungsmehraufwand nutzen. Gibt es im Zielland keine Gemeinschaftsverpflegung, können Soldaten für die ersten 3 Monate einen Pauschalbeitrag absetzen.


Hinweis: Marinesoldaten können Verpflegungsmehraufwendungen für mehr als 3 Monate angeben. Bei ihnen gilt die gesamte Zeit, die sie auf dem Schiff verbringen.

Arbeitsmittel von Soldaten

Arbeitsmittel wie Fachliteratur, Laptop oder Schreibutensilien sind absetzbar – und das zu 100 Prozent, wenn du die Arbeitsmittel hauptsächlich zu beruflichen Zwecken nutzt (mindestens 90 Prozent). Zusätzlich fällt die Reinigung von Berufskleidung unter die absetzbaren Arbeitsmittelkosten. Als Soldat kannst du so jeden Waschgang deiner Uniformen angeben. Tipp: Lies dir unseren Artikel Arbeitskleidung absetzen durch und erfahre, wie viel Geld du pro Waschgang vom Finanzamt zurückfordern kannst.

Mitgliedsbeiträge von Soldaten

Du bist Mitglied im Deutschen BundeswehrVerband e.V., dem Beamtenbund oder einer Gewerkschaft? Dann kannst du die Beiträge als Soldat absetzen.


Tipp: Verbinde dein Bankkonto mit WISO Steuer und füge solche und andere Ausgaben mit wenigen Klicks direkt in die Steuererklärung ein.

Versicherungen für Soldaten

Als Soldat bist du verpflichtet, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Die Kosten für die Basisabsicherung der Pflegeversicherung kannst du von der Steuer absetzen. Weitere Versicherungen bringen dir auch einen Steuervorteil. Zum Beispiel: Haftpflichtversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Unfallversicherung und die Kfz-Haftpflichtversicherung.


Ebenso können Krankenversicherungsbeiträge abgesetzt werden. Dies ist für Soldaten besonders nach dem Dienstaustritt relevant. Doch auch während deiner aktiven Zeit bei der Bundeswehr kann es sein, dass du trotz Heilfürsorge in die private Krankenversicherung einzahlst – und zwar in Form einer Anwartschaft. Diese Beiträge werden vom Finanzamt anerkannt.


Mit dem Ausscheiden aus der Bundeswehr endet auch die freie Heilfürsorge. Dann hast du zum Beispiel die Möglichkeit, in die gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln. 50 Prozent der Beiträge musst du jedoch selbst zahlen. Diesen Anteil kannst du in deiner Steuererklärung als Sonderausgaben angeben und so Steuern sparen.

Studium an der Bundeswehr-Universität

Zwar musst du als Student bei der Bundeswehr keine Studiengebühren zahlen, doch du kannst dafür andere Ausgaben in deiner Steuererklärung eintragen. Zu den Studienkosten zählen nämlich auch Fachbücher, Laptop und Computer, Büromaterial oder deine Möbel für den Lernplatz zu Hause. Wichtig bei größeren Anschaffungen: Bei einem Kaufpreis bis zu 800 € netto (das sind 952 € brutto) kannst du den gesamten Preis bei der Steuer angeben. Liegt er aber über dieser Grenze, musst du den Kaufpreis über mehrere Steuererklärungen verteilen.


Zusätzliches Geld gibt’s für den Weg zur Uni. Pro Kilometer sind es 0,30 €. Ab dem 21. Kilometer sogar 0,38 €. Das ist die sogenannte Pendlerpauschale. Du bekommst die Pauschale für die einfache Strecke zwischen deinem Zuhause und der Universität. Dabei spielt es keine Rolle, wie du dort hinkommst. Auto, Fahrrad und Co. werden alle abgedeckt – sogar wenn du zu Fuß gehst! Wichtig ist nur, dass du alle Erstattungen der Bundeswehr für deine Fahrtkosten abziehst.

Besonderheiten bei Diensthundeführern

Du bist Diensthundeführer bei der Bundeswehr und kommst für den Unterhalt des Hundes auf? Dann kannst du Steuern sparen. Die Kosten für Futter, Hundezubehör, Tierarztkosten und andere Aufwendungen kannst du absetzen. Der Diensthund zählt als Arbeitsmittel.

Steuererklärung machen alle Geräte

Überall für dich da

Nutze WISO Steuer auf deinem Smartphone, Tablet oder im Browser.

Steuererklärung machen alle Geräte

Alle Fragen zur Steuererklärung für Soldaten

FAQ Fragen Antworten

Grundsätzlich besteht für jeden Soldaten eine Pflicht die Steuererklärung abzugeben. Das liegt vor allem an den Zuschüssen zur Kranken- und Pflegeversicherung von der Bundeswehr. Denn die Krankheitskosten werden trotzdem vom Militär übernommen. Und so haben Soldaten einen Steuervorteil, der hinterher über die Steuererklärung nachberechnet werden muss. Keine Sorge, mit WISO Steuer geht das ganz einfach.

Seit dem 01. Januar 2020 ist auch der Wehrsold nicht mehr steuerfrei. Das heißt auch freiwillig Wehrdienstleistende zahlen Steuern. Über die Steuererklärung können sich Wehrdienstleistende beispielsweise die gezahlte Lohnsteuer oder Kirchensteuer zurückholen.


Starte WISO Steuer und prüfe, wie hoch deine Rückerstattung ausfällt.

Für Soldaten ist die Steuererklärung in der Regel Pflicht. Daher gilt für sie der 31.07. des Folgejahres als Stichtag für die Steuererklärung. Fällt dieser auf einen Sonntag, verschiebt sich die Frist um einen Tag. Das heißt die Steuererklärung für letztes Jahr, die Steuererklärung 2022 muss bis zum 02.10.2023 beim Finanzamt eingereicht werden.

Für Berufssoldaten gilt: Alle Ausgaben, die im direkten Zusammenhang mit der Arbeit stehen, können als Werbungskosten von der Steuer abgesetzt werden. Das sind zum Beispiel die Fahrtkosten zur Kaserne, Reinigung der Uniform und Beiträge zum Bundeswehrverband. Wichtig ist, dass die Kosten wirklich selbst bezahlt wurden. Alle Erstattungen von der Bundeswehr müssen runtergerechnet werden.

Mit WISO Steuer können Soldaten ihre Steuererklärung einfach und günstig erstellen und abgeben. Im Steuer-Spar-Vertrag kostet dich das Programm nur 35,99 €. Damit bist du jedes Jahr gerüstet für deine Einkommensteuererklärung.


Jetzt WISO Steuer kaufen und sofort loslegen.

WISO Steuer jetzt kaufen
Steuererklärung mit Steuer-Software abgeben

WISO Steuer

im Vorteils-Abo

ab 35,99 € pro Steuerjahr

Automatisch ausgefüllt

Mach’s dir leicht und lass viele deiner Daten automatisch eintragen

  • Ein Preis – auch für Ehepaare
  • Bis zu 5 Erklärungen pro Jahr
  • Web, App oder als Download nutzen
  • Steuererklärung automatisch ausgefüllt
  • Jedes Jahr 10 € sparen
  • Kostenloses Online-Coaching
  • Digitales Magazin mit Tipps
  • Fair: Abo jederzeit kündbar

WISO Steuer

als Einzel-Kauf

ab 45,99 € einmalig

Automatisch ausgefüllt

Mach’s dir leicht und lass viele deiner Daten automatisch eintragen

  • Ein Preis – auch für Ehepaare
  • Bis zu 5 Erklärungen pro Jahr
  • Web, App oder als Download nutzen
  • Automatisch ausgefüllt

WISO Steuer

Testversion

Gratis

Anonym testen

Probier alles aus und zahle nur, wenn du die Steuererklärung abgibst

Preis inklusive Mehrwertsteuer

Steuererklärung, die begeistert

Steuer:Web Bewertung

R. Doven

Mega App. Super einfach erklärt und echt für jeden verständlich. Nicht so kompliziert wie über Elster. Nur zu empfehlen.

Steuer:Web Bewertung

T. Bleeck

Einfach sehr gut! Einfach zu bedienen und innerhalb weniger Minuten ist die Steuererklärung fertig. Besser geht es nicht.

Steuer:Web Bewertung

A. Cuadrado

Gute Führung durch die Steuererklärung, sehr übersichtlich, gute Hilfestellung und Tipps.

Steuer:Web Bewertung

S. Saul

Ich bin super zufrieden mit der Software und der dazugehörigen Hilfe die man bekommt, Steuerberatung über die Software ist Top auch der Support ist super. Kann ich nur weiterempfehlen.

Steuererklärung einfach per App

So machst du deine Steuererklärung mobil: Mit WISO Steuer kannst du nach Belieben von der App zur Online- oder Desktop-Version wechseln.

Kostenlos testen
Steuer-App Beispiel