Gefälschte Mails

Gefälschte Mails

im Umlauf


Schon wieder! Zurzeit sind irreführende E-Mails, die angeblich vom Finanzministerium versandt wurden im Umlauf. In diesen wird der Empfänger darauf hingewiesen, dass er eine Steuererstattung bekäme, wenn er seine Kreditkarten-Daten hinterlegt.

Geben Sie auf keinen Fall Ihre Daten ein

Im angehängten Link der Mail wird auf eine gefälschte Seite verwiesen, in der dann die Kreditkarten-Daten hinterlegt werden sollen. Das Finanzministerium weist darauf hin, dass Sie von Seiten der Finanzverwaltung zu keiner Zeit aufgefordert werden, Ihre Konten- oder Kreditkarten-Daten auf einer Website einzugeben.

So sieht die Seite aus

Eine Abbildung der gefälschten Seite finden Sie auf den Seiten des FinMin Nordrhein-Westfalen.

Quelle: Finanzministerium Nordrhein-Westfalen, Pressemitteilung.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

eigener Kommentar