Arbeitszimmer von Dirigenten

Ausgaben voll absetzbar


Ein Arbeitszimmer können Sie steuerlich geltend machen, wenn für Ihre betriebliche oder berufliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht.

Mittelpunkt der Arbeit?

Ist das der Fall, sind die Arbeitszimmerkosten bis zum Höchstbetrag von 1.250 Euro abziehbar. Falls das Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung darstellt, können die Kosten in unbegrenzter Höhe abgesetzt werden. Doch was gilt für Musiker?

Arbeitszimmer von Dirigenten – Wo finden die Proben statt?

Bei Musikern gilt der Konzertsaal als Arbeitsplatz. Hier aber besteht keine Möglichkeit zu proben. Für diese Probenarbeit steht also kein anderer Arbeitsplatz als das Arbeitszimmer zur Verfügung, sodass die Kosten bis 1.250 Euro absetzbar sind (Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 02.03.2011, Teilziffer 17).

Der Fall

Nun hat das Finanzgericht Baden-Württemberg entschieden, dass ein Dirigent die Kosten für sein häusliches Arbeitszimmer jedenfalls dann in voller Höhe als Betriebsausgaben bei seinen Einkünften aus selbstständiger Tätigkeit absetzen kann. In dem verhandelten Falle erledigter zugleich als Manager des Orchesters umfangreiche Verwaltungsaufgaben im häuslichen Arbeitszimmer (Aktenzeichen 6 K 610/14).

Der Kläger war als Dirigent für zwei Orchester tätig. Neben der künstlerischen Leitung oblagen ihm vielfältige organisatorische Aufgaben, wie etwa die Einplanung der Musiker, die Koordination der Auftritte und Proben, das Einwerben von Sponsorengeldern und die gesamte Öffentlichkeitsarbeit. Mit Ausnahme der Proben und Auftritte erledigte er sämtliche Tätigkeiten in seinem häuslichen Arbeitszimmer.

Das Finanzamt wollte ursprünglich die Arbeitszimmerkosten lediglich bis zu 1.250 Euro anerkennen. Anders das Finanzgericht: Die Richter akzeptieren sämtliche Kosten mit der Begründung, dass der inhaltliche Schwerpunkt der einheitlichen Tätigkeit als Orchestermanager und Dirigent im Arbeitszimmer gelegen habe, wo neben der Verwaltungsarbeit auch große Teile der künstlerischen Leitung der Orchester stattgefunden hätten.

Steuerberatung?

Einzelfragen zu Ihrer Steuererklärung darf leider nur ein Steuerberater beantworten. Wir freuen uns jedoch über Lob und Kritik und nehmen Ihre Anregungen gerne für zukünftige Beiträge auf.

Auch wenn die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keine Gewähr für deren Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität. Der Aufruf dieser Inhalte begründet mangels Rechtsbindungswillens unsererseits keinerlei Vertragsverhältnis. Außer im Falle von Vorsatz übernehmen wir keine Haftung für etwaige aus der Verwendung der Inhalte resultierende Schäden.

Übrigens: In unserer Steuer-Software finden Sie eine ausführliche Hilfe und Tipps zu allen Themen rund um Ihre Steuererklärung.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen