Katalogberufe

Katalogberufe

Finden Sie sich wieder?


Was sind Katalogberufe?

Katalogberufe sind wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische, unterrichtende oder erzieherische Tätigkeiten, die im Gesetz als solche verankert sind. Dazu zählen:

  • Ärzte, Zahnärzte. Tierärzte,
  • Rechtsanwälte, Patentanwälte,
  • Notare,
  • Vermessungsingenieure, Ingenieure,
  • Architekten,
  • Handelschemiker,
  • Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, vereidigte Buchprüfer, beratende Volks-und Betriebswirte,
  • Heilpraktiker,
  • Dentisten,
  • Krankengymnasten,
  • Journalisten,
  • Bildberichterstatter,
  • Dolmetscher,
  • Übersetzer,
  • Lotsen

Kein Katalogberuf? Vielleicht ist Ihre Tätigkeit mit einem Katalogberuf vergleichbar?

Der Bundesfinanzhof hat weiterhin die nachfolgenden Berufe als freiberufliche Tätigkeiten anerkannt:

  • Tätigkeit als Diplom-Informatiker oder Diplom- Mathematiker,
  • Fleischbeschauer,
  • Hebamme, Entbindungspfleger, Diätassistenten,
  • Patentberichterstatter mit wertender Tätigkeit,
  • Prozessagenten,
  • Zahnpraktiker,
  • Gutachter,
  • Altenpfleger, soweit keine hauswirtschaftliche Versorgung der Patienten erfolgt,
  • Ergotherapeuten,
  • Krankenpfleger/Krankenschwestern, soweit keine hauswirtschaftliche Versorgung der Patienten erfolgt,
  • Logopäden,
  • Staatlich geprüfte Masseure, Heilmasseure, soweit diese nicht lediglich oder überwiegend kosmetische oder Schönheitsmassagen durchführen,
  • Medizinische Bademeister, soweit diese auch zur Feststellung des Krankheitsbefunds tätig werden oder persönliche Heilbehandlungen am Körper des Patienten vornehmen,
  • Medizinisch-technische Assistenten,
  • Orthopisten,
  • Psychologische Psychotherapeuten für Kinder und Jugendliche,
  • Podologen,
  • Rettungsassistenten

Weder Gewerbetreibender noch Freiberufler – was sind Sie dann?

Das Steuerrecht hat zum Glück an jeden gedacht – vielleicht gehören Sie ja zu den sonstigen Selbstständigen?

Sonstige Selbstständige sind zum Beispiel folgende Personen:

  • Testamentsvollstrecker,
  • Vermögens-, Insolvenz-, Vergleichs- oder Zwangsverwalter,
  • Aufsichtsratsmitglied,
  • Schiedsmann,
  • Berufsmäßiger rechtlicher Betreuer,
  • Tagesmutter,
  • Ehrenamtliches Mitglied kommunaler Vertretungen (z.B. Ortsbürgermeister, Landrat, Kreistagsabgeordneter),
  • Einnehmer einer staatlichen Lotterie (wenn diese nicht ausnahmsweise gewerblich sind).

Wenn Sie sich als Freiberufler mit Katalogberuf einstufen lassen wollen, ist die Ausbildung entscheidend. Was befähigt Sie als Freiberufler zu arbeiten? Dieses müssen Sie dem Finanzamt genau darlegen.

Übrigens: Wenn Sie als Freiberufler Ihre Steuererklärung machen wollen. Empfehlen wir Ihnen WISO steuer:Web

Steuererklärung Banner Katalogberuf

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

eigener Kommentar