Bildungsprämie: Neue Förderphase

Bildungsprämie: Neue Förderphase

Jetzt staatliche Vorteile sichern


Die regelmäßige Weiterbildung ist wichtig zur Sicherung und Erhaltung des Arbeitsplatzes. Und dabei hilft Vater Staat. Um Erwerbstätige zum lebenslangen Lernen zu motivieren und zu mobilisieren, gibt es diverse Fördermöglichkeiten.

Bildung mit dem Fiskus

Seit dem 01.12.2008 unterstützt der Staat Weiterbildung: mit Bildungsprämie, Prämiengutschein und Weiterbildungssparen. Die zweite Förderphase ist Ende Juni 2014 ausgelaufen. Nun startet am 1. Juli 2014 die dritte Förderphase des Bundesprogramms „Bildungsprämie“. In der neuen Förderphase gelten veränderte Förderkonditionen.

Was umfasst die Bildungsprämie?

  • Einen Prämiengutschein zur Ko-Finanzierung der Kosten von individueller beruflicher Weiterbildung. Die Ko-Finanzierung ist möglich für Weiterbildungen mit berufsspezifischen Inhalten sowie für Weiterbildungen, die generell die Beschäftigungsfähigkeit verbessern (etwa Grundbildung, Sprachen usw.).
  • Einen Spargutschein zur vorzeitigen Entnahme von nach dem Vermögensbildungsgesetz angesparten Guthaben zur Finanzierung von Weiterbildung, ohne dass damit die Arbeitnehmersparzulage verloren geht. Der Spargutschein dient als Beleg für die Entnahme zum Zweck der Weiterbildung.

Was wird gefördert?

  • Die für die Bewilligung der Förderung obligatorischen Beratungsleistungen der Beratungsstellen. Pro Prämienberatung werden 30 Euro für Personalausgaben, Ausgaben für Schulung, EDV und Online-Zugang zur Verwaltungssoftware sowie dem Geschäftsbedarf gewährt.
  • Die Teilnahme an individueller beruflicher Weiterbildung von Erwerbstätigen in Weiterbildungsmaßnahmen mit Veranstaltungsgebühren von maximal 1.000 Euro. Die Förderung erfolgt durch die anteilige Erstattung der Gebühren an Weiterbildungsanbieter mittels des Prämiengutscheins. Die Zuwendung beträgt 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren bis zu einem maximalen Betrag von 500 Euro pro Prämiengutschein.
  • Die Teilnahme an der Abschlussprüfung nach Maßgabe des § 45 Berufsbildungsgesetz. Die Förderung umfasst die Prüfungsgebühren sowie die in der Gebührenordnung ausgewiesenen Prüfungsnebenkosten und erfolgt analog zur Förderung der Weiterbildungen.

Wie erhalten Sie die Prämie?

Um für die Weiterbildung einen Prämiengutschein zu bekommen, müssen Sie zunächst eine Beratungsstelle aufsuchen. Beratungsstellen in Ihrer Nähe finden sie hier.

Tipp: Mehr Infos zur Bildungsprämie? Die finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hier oder unter der kostenlosen Hotline 0800 2623 000.

 

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

eigener Kommentar