Kosten für Kinderbetreuung

Kosten für Kinderbetreuung

Keine Anrechnung des Betreuungsgeldes


Eltern, die ab dem 01.08.2013 für ihre einjährigen und ab dem 01.08.2014 für ihre ein- und zweijährigen Kinder keine öffentlich geförderte Kindertagesstätte oder Tagespflege (Tagesmutter) in Anspruch nehmen, haben Anspruch auf das Betreuungsgeld von 150 Euro monatlich.

Förderung für maximal 22 Monate

Das Betreuungsgeld wird gezahlt für Kinder, die ab dem 01.08.2012 geboren werden, und zwar vom ersten Tag des 15. Lebensmonats für längstens 22 Monate.

Es wird nicht gewährt, wenn das Kind eine öffentlich geförderte Kindertagesstätte besucht. Gemeint sind damit nur Einrichtungen, die der Erfüllung des Rechtsanspruchs dienen, also Krippen und Tagespflegeplätze.

Wer hat Anspruch?

Anspruch auf Betreuungsgeld besteht, wenn die Betreuung nicht durch eine öffentlich geförderte Einrichtung erfolgt. Dazu zählen beispielsweise

  • Besuch von Eltern-Kind-Gruppen
  • PEKiP-Gruppen
  • privat finanzierte Kinderkrippe
  • privat finanzierte Tagesmutter
  • Au-pair
  • Großeltern

Härteklausel

Das Gesetz enthält eine Härteklausel: Das Betreuungsgeld wird weiter gezahlt, wenn die Eltern das Kind wegen einer schweren Krankheit, Schwerbehinderung oder Tod nicht betreuen können und deswegen das Kind bis zu 20 Wochenstunden im Monatsdurchschnitt in eine öffentlich gefördert Krippe geben.

Die Kosten der Kinderbetreuung sind als Sonderausgaben absetzbar. Die Frage ist, ob in den genannten Fällen das erhaltene Betreuungsgeld auf die abzugsfähigen Sonderausgaben angerechnet werden muss.

Keine Anrechnung des Betreuungsgeldes

Nun haben die Finanzbehörden beschlossen, dass das erhaltene Betreuungsgeld im Fall der Härteklausel – obwohl eine staatliche Betreuung vorliegt – nicht auf die abzugsfähigen Kinderbetreuungskosten anzurechnen ist.

Ebenfalls erfolgt keine Anrechnung des Betreuungsgeldes, wenn die Kinder durch andere Personen betreut werden, weil in diesem Fall kein staatlicher Kinderbetreuungsplatz in Anspruch genommen wird.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

eigener Kommentar