Bogen rund

Lernen und Sparen im Ausland

Sprachkurs bei Lehrern anerkannt


Oui. Yes. Sí. Fremdsprachen lernt man am besten und effizientesten im Ausland.

Aber kann man den Fiskus daran beteiligen? Hier die Voraussetzungen:

Für einen Sprachlehrgang im Ausland sind – neben den reinen Kursgebühren – die Reisekosten nur dann in voller Höhe absetzbar, wenn die berufliche Veranlassung bei weitem überwiegt und private Interessen, wie Erholung, Bildung und Erweiterung des persönlichen Horizonts, nicht ins Gewicht fallen und nur von untergeordneter Bedeutung sind.

Das Finanzgericht München hat jetzt bei einer Lehrerin für Englisch an der Hauptschule die Kosten für einen einwöchigen Auslandslehrgang für Englischlehrkräfte in Irland in voller Höhe als Werbungskosten anerkannt. Dass in diese Zeit auch touristische Erlebnisse fielen, wurde als unbedeutend gewertet, weil diese in der Landessprache stattfanden und in den Kursstunden vor- bzw. nachbereitet wurden.

Touristische Erlebnisse unerheblich

Als unschädlich bewerteten die Richter die touristischen Erlebnisse, wie Stadtbesichtigung, Theaterbesuch, Burg- und Parkbesichtigung, Halbtagesexkursionen, Ganztagesfahrt entlang der Westküste. Denn diese fanden unter landessprachlicher Führung statt. Wichtig war, dass für die Zeit Befreiung vom Schuldienst bestand und die Reise von der Regierung von Schwaben organisiert und durchgeführt wurde.

Finanzgericht·München, Aktenzeichen 6·K·3043/08

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Individuelle Fragen zu Ihrer Steuererklärung können wir leider nicht beantworten, da wir keine persönliche Steuerberatung anbieten dürfen. Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise zu diesem Beitrag.

Sie haben Fragen zu unserer Steuer-Software? Hier hilft Ihnen das Kundencenter weiter.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen