News Sonderhilfe Kulturveranstaltungen
Bogen rund

News: Hilfen für Kulturschaffende

Antragstellung ab jetzt möglich


Gute Nachrichten für Künstler und Kreative: Ab heute können Hilfen aus dem Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen beantragt werden. Rund 2,5 Milliarden Euro stellt die Bundesregierung im Fonds bereit. Damit sollen vor allem kleinere Veranstaltungen unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen wieder stattfinden können.

Wie stellt sich die Hilfe zusammen?

Die Hilfe besteht aus 2 Modulen:

  • Wirtschaftlichkeitshilfe: Veranstaltungen können nach wie vor nur mit einer begrenzten Besucheranzahl stattfinden. Damit sie trotzdem stattfinden können und Veranstalter dadurch keine Verluste erleiden, werden sie durch die Wirtschaftlichkeitshilfe unterstützt.
  • Ausfallabsicherung: Es besteht nach wie vor die Gefahr, dass Veranstaltungen coronabedingt abgesagt werden müssen. In diesem Fall können Veranstalter mit der Ausfallabsicherung finanzielle Hilfe beantragen.

Wie kann ich den Antrag stellen?

Den Antrag stellen Sie online über den Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen. Dafür müssen Sie sich vorher auf der Seite registrieren.

Welche Veranstaltungen werden gefördert?

Es werden nur Kulturveranstaltungen gefördert. Dazu gehören unter anderem:

  • Festivals
  • Opern
  • Tanz
  • Theater/Musicals
  • Varieté
  • Lesungen etc.

Wer kann die Hilfen beantragen?

Die Förderung gilt vor allem für private Veranstalter, die das finanzielle und organisatorische Risiko der Veranstaltung tragen. Auch öffentliche Träger können einen Antrag stellen – jedoch nur für die Wirtschaftlichkeitshilfe.

 

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Individuelle Fragen zu Ihrer Steuererklärung können wir leider nicht beantworten, da wir keine persönliche Steuerberatung anbieten dürfen. Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise zu diesem Beitrag.

Sie haben Fragen zu unserer Steuer-Software? Hier hilft Ihnen das Kundencenter weiter.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen