Vorsicht: Neue Betrugsmasche

Unbekannte versenden gefälschte Steuerbescheide


Sie werden immer dreister! Aktuell sind täuschend echt aussehende Bescheide im Umlauf, die angeblich zu viel erstattete Steuern zurückfordern. Reagieren Sie keinesfalls auf solche Schreiben.

Vermeintliche „Rückforderungsbescheide für 2016“

Bürger in Stade müssen aktuell vorsichtig sein. Wie die Polizei Stade meldet, haben in den letzten Tagen Einwohner dubiose Post erhalten. Die Briefe sind betitelt mit „Rückforderungsbescheid für 2016“ und sehen Steuerbescheiden vom Finanzamt täuschend ähnlich. In den vermeintlichen Bescheiden werden dann jeweils unterschiedliche Summen von bis zu 205,90 Euro aufgeführt und die Rückzahlung auf ein angebliches Finanzamtskonto gefordert.

Überweisen Sie keinesfalls!

Die Polizei Stade warnt davor, auf diese Schreiben hereinzufallen und die Summen zu zahlen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob der Brief in Ihren Händen echt und tatsächlich vom Finanzamt ist, zögern Sie nicht und rufen Sie bei Ihrem zuständigen Finanzamt an. Inwieweit auch andere Landkreise von der Betrugsmasche betroffen ist, ist aktuell nicht bekannt.

Sollte sich herausstellen, dass auch Sie ein gefälschtes Schreiben erhalten haben, melden Sie sich umgehend bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle und erstatten Sie entsprechende Anzeige.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Presseportal der Polizeiinspektion Stade

Steuerberatung?

Einzelfragen zu Ihrer Steuererklärung darf leider nur ein Steuerberater beantworten. Wir freuen uns jedoch über Lob und Kritik und nehmen Ihre Anregungen gerne für zukünftige Beiträge auf.

Auch wenn die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keine Gewähr für deren Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität. Der Aufruf dieser Inhalte begründet mangels Rechtsbindungswillens unsererseits keinerlei Vertragsverhältnis. Außer im Falle von Vorsatz übernehmen wir keine Haftung für etwaige aus der Verwendung der Inhalte resultierende Schäden.

Übrigens: In unserer Steuer-Software finden Sie eine ausführliche Hilfe und Tipps zu allen Themen rund um Ihre Steuererklärung.

  1. 1
    Hans Zekl

    Laut IBAN-Rechner sind Kontonummer und BIC korrekt
    Diese IBAN ist formal korrekt.

    IBAN: DE48700222000075271476
    BIC: FDDODEMMXXX (München)

    Bank: Fidor Bank

    FIDOR Bank AG
    Sandstraße 33
    80335 München

    SEPA Credit Transfer (Überweisung) wird unterstützt.

    SEPA Direct Debit (Lastschrift) wird unterstützt.

    B2B (Firmenlastschrift) wird unterstützt.

    SEPA Instant Credit Transfer (Echtzeitüberweisung) wird nicht unterstützt.

    Stand: 11. 8. 2018 (August 11, 2018).
    Kann die Bank das Konto nicht sperren und wer hat es eingerichtet?

+ Kommentar hinterlassen